Harald Schmidt

Vorsicht beim Einkauf im Internet: Fake-Shops locken Kunden mit scheinbaren Schnäppchenpreisen. Sie bieten aber in Wahrheit gar keine Waren an. Doch wenn Sie genau hinschauen, können Sie die falschen Händler enttarnen.

Überzogene Kosten für die Handy-Reparatur oder eine Waschmaschine, die wieder streikt, sobald der Handwerker weg ist: Im Internet tummeln sich viele Dienstleister, deren Fähigkeit und Ehrlichkeit angezweifelt werden darf. Doch wie erkennt man schwarze Schafe?

Großer Wirbel um die Wahlkampf-Kampagne von "Focus"-Gründer und bayerischen FDP-Landtagskandidat Helmut Markwort. Der 81-jährige Moderator des Bayerischen Rundfunks hatte die Statistenrolle einer BR-Produktion im Zuge einer Wahlkampfaktion versteigert. Die Landesrundfunkanstalt reagierte verärgert und stellte klar, dass es zu der Kooperation nicht kommen wird.

Wer seine Wertsachen in einem Tresor aufbewahrt, macht Dieben das Leben schwer. Doch Tresor ist nicht gleich Tresor. Was beim Kauf und bei der Montage zu beachten ist. 

Wer seine Weihnachtsgeschenke im Internet kauft, freut sich über besonders günstige Angebote. Hinter manchen Shops stecken allerdings Betrüger: Sie lassen sich für bestellte Produkte bezahlen, aber liefern dann nicht.

Ein Mann soll Entertainer Harald Schmidt und seine Familie über Jahre belästigt haben. Jetzt steht der 39 Jahre alte Mann seit Dienstag vor dem Kölner Landgericht. Die Anklagepunkte: Stalking und räuberische Erpressung.

Ihre Maschen fußen auf Neugierde, Vertrauen in staatliche Organe, Angst und Verunsicherung: Mit billigen Tricks, aber auch mit psychologischem und schauspielerischem Geschick ...

Schauspieler Hans-Jochen Wagner spricht über die Dreh-Absage von Harald Schmidt, der eigentlich im "Tatort" mitspielen wollte.

Schauspieler Hans-Jochen Wagner (48) hat sich enttäuscht über Harald Schmidts Absage seiner Rolle für den neuen Schwarzwald-"Tatort" geäußert.

Entertainer Harald Schmidt steht überraschend nicht mehr für den neuen Schwarzwald-"Tatort" zur Verfügung. Als Grund nannte der SWR "persönliche Gründe".

Mit der neuen Comedy-Serie "Magda macht das schon" kehrt RTL zu bewährter Holzhammer-Komik zurück.

Auf welche Promis sollte man im kommenden Jahr in der Unterhaltungsbranche achten? Eine Vorhersage mit 17 Beispielen.

Der Entertainer wird im nächsten Jahr 60 - und fühlt sich pudelwohl. Eine große Party aber will er nicht feiern.

Harald Schmidt mit einer Gastrolle im Film nach den beliebten Kinderbüchern.

Was ist eigentlich ein Event-"Tatort"? Heike Makatschs Debüt am Sonntagabend wirft nicht nur in Sachen Begriffsdefinition Fragen auf. Doch interessanter ist: Geht es für ihre Figur der Kommissarin Ellen Berlinger überhaupt weiter?

Benjamin von Stuckrad-Barre schaut zurück auf sein Leben. Sein neuer Roman bewegt sich zwischen Therapiestunde und Kulturbetriebsporträt - und zeigt eine Genusssucht im Büßerhemd.

Geht die Bankkarte verloren, besteht schnell die Gefahr, dass Kriminelle das Zahlungsmittel finden und missbrauchen. Nur wer zur Polizei geht, kann sich ausreichend davor schützen.

Die EU beschließt den Euro, Harald Schmidt revolutioniert das Abendprogramm des deutschen Fernsehens und ein Wigald Boning erobert an der Seite von Olli Dittrich die Musikcharts: Das ist 1995.

Vanessa gewinnt das Finale von "Germany's next Topmodel" 2015. Und der Sender ProSieben scheint erleichtert, dass es jetzt endlich vorbei ist! Die Netzstimmen zum "finalen Finale" von GNTM.

Beim ersten ESC-Halbfinale am Dienstag gab es einige Überraschungen: Die finnischen Punkrocker sind ausgeschieden, die Langweilerin aus Ungarn weiter - und Arabella Kiesbauer steht wieder auf einer großen TV-Bühne. Was hat die Österreicherin seit ihrem Abschied aus dem deutschen Fernsehen eigentlich getrieben?

Jan Böhmermann lässt bei erstem ZDF-Auftritt die gewohnte Schärfe vermissen.

Schieben Sie zwischen Blitz-Rasur und Zottel-Look hin und her.

Waldi will's wieder wissen: Beim "Prominenten-Special" von "Wer wird Millionär?" bekommt Waldemar Hartmann nach seinem Fauxpaus vor rund einem Jahr eine zweite Chance. Kann er diese nutzen oder blamiert er sich wieder? Ein prominenter Telefonjoker gibt jedenfalls einen falschen Tipp ab. Auch die Kanzlerin Angela Merkel meldet sich per Handy zu Wort.

Respektlos, feinsinnig - und immer treffsicher: Der Humor von Harald Schmidt ist nicht jedermanns Sache.

Mit seiner letzten Show verabschiedete sich Harald Schmidt aus dem Fernsehen, aber nicht von der Bühne.