Antonio Banderas

Antonio Banderas ‐ Steckbrief

Name Antonio Banderas
Beruf Schauspieler, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Malaga (Spanien)
Staatsangehörigkeit Spanien
Größe 174 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerMelanie Griffith
Augenfarbe braun
Links twitter.com/antoniobanderas

Antonio Banderas ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Eigentlich wollte er Fußballspieler werden, aber dann kam die Karriere als Latin Lover des 20. Jahrhunderts dazwischen.

Der spanische Schauspieler Antonio Banderas startete seine Karriere mit Filmen unter der Regie von Pedro Almodóvar. Nach seinem Wechsel in die USA ist er auch international gefragt und landet einen Kinoerfolg nach dem anderen.

José Antonio Domínguez Banderas wird 1960 in Malaga geboren. Seine Fußballträume muss er wegen einer Beinverletzung früh begraben. Stattdessen absolviert er eine Schauspielausbildung in der Malagaer Schauspielschule "School of Dramatic Art". Nach ersten Bühnenauftritten wird er von Pedro Almodóvar entdeckt. Er übernimmt die Hauptrollen in "Labyrinth der Leidenschaften" (1982), "Das Gesetz der Begierde" (1987), "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" (1988) und sorgt mit seiner Rolle in "Tie me up! Tie me down!" über einen psychisch kranken Mann, der eine Pornodarstellerin (Victoria Abril) kidnappt, für einen handfesten Skandal. Von jetzt an ist der Schauspieler auch international gefragt. Seine Eintrittskarte nach Hollywood bekommt er 1991 über die Hauptrolle in Madonnas Dokumentarfilm "Truth or Dare". Es folgen zahlreiche internationale Produktionen, in denen er entweder den Gangster ("Assassins"), den draufgängerischen Abenteurer ("Die Maske des Zorro") oder den Prototyp des Latin Lover ("The Body") darstellt. Sein größter Misserfolg wird der Abenteuerfilm "Der 13te Krieger" nach einem Roman von Michael Crichton. Im Laufe seiner Karriere wird er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter drei "ALMA Awards" und drei Nominierungen für den "Golden Globe". 2005 bekommt er einen eigenen Stein auf dem "Hollywood Walk of Fame". Mit seinem charismatischen Auftreten, den braunen Augen und pechschwarzen Haaren verkörpert Antonio Banderas den Prototyp des Latin Lovers. Privat ist der Schauspieler nach knapp zehnjähriger Ehe mit Ana Leza seit 1996 mit der US-Schauspielerin Melanie Griffith verheiratet. Die beiden haben eine Tochter, Stella del Carmen. Im Juni 2014 wird die Trennung des Paares bekannt. Im Dezember 2015 ist die Scheidung offiziell.

Antonio Banderas ‐ alle News

Zum 92. Mal sind in Hollywood die Academy Awards of Merrit über die Bühne gegangen. Hier finden Sie alle Gewinner der Oscars 2020 im Überblick.

In Berlin räumt kein Film so viele Auszeichnungen ab wie die groteske Königshofgeschichte: "The Favourite" gewinnt den Europäischen Filmpreis. Deutsche Nominierte gehen dagegen leer aus.

Der diesjährige Gewinner beim Filmfest Cannes ist ein vielschichtiges Werk aus Asien. Zwei Auszeichnungen gibt es für deutsche Koproduktionen - und unter den Preisträgern sind einige Frauen.

Trotz Scheidung verstehen sich Antonio Banderas und Melanie Griffith immer noch gut.

Der ehemalige Frauenschwarm ist ohne Haare und Augenbrauen kaum mehr zu erkennen!

Hollywoodstar Antonio Banderas trauert um seine "Mamá". Seine Mutter sei am frühen Samstagmorgen gestorben, teilte der Spanier auf Twitter mit. 

Melanie Griffith litt unter Krampfanfällen, bis sie sich von Antonio Banderas scheiden ließ.

Hollywoodstar Antonio Banderas hat vor zwei Monaten einen Herzinfarkt erlitten. "Ich habe am 26. Januar einen Infarkt erlitten, hatte aber viel Glück. Es gibt keine bleibenden Schäden", sagte der 56-Jährige am Samstag am Rande eines Filmfestivals in seiner Heimatstadt Málaga im Süden Spaniens.

Melanie Griffith sendet Ex-Mann Antonio Banderas zum Geburtstag ihre Liebe.

Schauspieler Antonio Banderas will im Alter sein Macho-Image loswerden. "Es ist einer der Vorteile des Älterwerdens, dass ich das Etikett des Latin Lovers abstreifen und neue ...

Noch mehr "Quizduell", katastrophale TV-Abende, die beste Serie der Welt und das Champions-League-Finale - diese TV-Highlights sollten Sie diese Woche auf keinen Fall verpassen!