Jürgen Klopp

Jürgen Klopp ‐ Steckbrief

Name Jürgen Klopp
Beruf Trainer, Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Stuttgart / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 193 cm
Gewicht 83 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links www.juergenklopp.de

Jürgen Klopp ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Als Kind wurde Jürgen Klopp von seinem Vater trainiert. Ob Tennis, Fußball oder Ski - Klopp Senior hielt seinen Sohn auf Trab.

Bei Wettrennen kannte er keine Gnade: Der kleine Jürgen kam immer auf Platz 2. Der Drill hat der Liebe zum Sport nicht geschadet, der Liebe zum Vater auch nicht.

Jürgen Klopp wurde 1967 in Stuttgart geboren. Er wuchs in der Gemeinde Glatten im Schwarzwald auf und war von klein auf fußballbegeistert. Bevor er 1990 zum Zweitligisten 1. FC Mainz 05 kam, spielte er beim SV Glatten, TuS Ergenzingen, 1. FC Pforzheim, Eintracht Frankfurt, Viktoria Sindlingen und Rot-Weiss Frankfurt. 52 Tore in 325 Zweitligaspielen schoss Jürgen Klopp beim 1. FC Mainz 05 zwischen 1990 und 2001. In der Spielzeit 1991/1992 stellte er einen Rekord auf: Im Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt erzielte er vier Tore.

Jürgen Klopps Steckbrief beinhaltet auch ein Studium der Sportwissenschaften in Frankfurt am Main. 2001 wechselte er die Seiten: Als Fußballtrainer mit A-Lizenz führte er den 1. FC Mainz 05 vom Abstiegsrang der 2. Liga an die Tabellenspitze. 2004 folgte der Durchbruch: Jürgen Klopp holte die Lizenz als Fußballtrainer an der Sportfachschule Köln nach und verhalf seinem Verein für zwei Spielzeiten in die 1. Liga. 2005/2006 qualifizierte sich der 1. FC Mainz 05 für den UEFA-Pokal.

Da der Verein kurz darauf wieder in die 2. Liga abstieg, wechselte Jürgen Klopp 2008 zum Erstligisten Borussia Dortmund. Seinen größten Erfolg feierte er 2011/2012, als Borussia Dortmund Deutscher Meister wurde - 2011 wurde er zum "Fußballtrainer des Jahres" gekürt. 2013 schaffte Klopp es mit dem BVB ins Champions-League-Finale, unterlag dort aber dem FC Bayern München mit 1:2. Nach seinem Rücktritt als Trainer des BVB zum Saisonende 2015 unterzeichnete er im Oktober einen Vertrag beim FC Liverpool. 2018 verlor Klopp mit Liverpool sein zweites Champions-League-Finale. Die Reds mussten sich Real Madrid mit 1:3 geschlagen geben.

Zwischen 2005 und 2008 war Klopp als Fußballexperte im ZDF zu sehen. Für seine fachkundigen Beiträge erhielt er mehrfach den Deutschen Fernsehpreis und den Herbert-Award. Sein Sohn Marc spielt in der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund - der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Da sich auch bei Jürgen Klopp langsam aber sicher das Alter bemerkbar macht, unterzieht er sich im April 2013 einer Haartransplantation.

Jürgen Klopp ‐ alle News

Am 17. Juli startet der International Champions Cup 2019. Unter den Teilnehmern steht auch der FC Bayern München. Auch Borussia Dortmund testet ind en USA. Wo Sie die Spiele gegen Real Madrid und gegen den FC Liverpool live im TV und im Stream sehen.

Der Titelkampf in der Bundesliga ist eröffnet. Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge begrüßt den Anspruch Borussia Dortmunds, erstmals seit 2012 vor dem Rekordmeister zu landen und spricht Cheftrainer Niko Kovac gleichzeitig das Vertrauen aus - aber nur unter einer klaren Bedingung.

Für Daniel Sturridge kommt es derzeit knüppeldick: Jürgen Klopp kann den früheren Nationalstürmer beim FC Liverpool nicht mehr gebrauchen. Sturridge ist auf Vereinssuche. Seit einem Einbruch in sein Haus aber sucht der 29-Jährige auch seinen geliebten Hund.

Bundesliga-Neuling Union Berlin hat seine Transferoffensive rasant fortgesetzt. Die Köpenicker gaben mit Neven Subotic und Christian Gentner zwei Transfer-Knaller bekannt. 

Ein Wechsel von Jürgen Klopp zum FC Bayern München wäre so ganz nach dem Geschmack von Franz Beckenbauer. Doch was hält der Trainer des FC Liverpool davon?

Jürgen Klopp gewinnt mit dem FC Liverpool die Champions League. Nach dem ersehnten Titel winkt nun die Vertragsverlängerung.

Mit dem Gewinn der Champions League hat es Jürgen Klopp endgültig in die Riege der weltbesten Trainer geschafft. "Kaiser" Franz Beckenbauer würde "Kloppo" gerne in München sehen.

Joachim Löw steht unter Druck: Dem Bundestrainer muss der Generationswechsel in der Nationalmannschaft gelingen. Und das möglichst schnell. Ist er dafür der richtige Mann? Oder sollte der DFB nicht lieber schleunigst mal mit Jürgen Klopp reden?

Der FC Liverpool und Jürgen Klopp gewinnen die Champions League. Nach sechs Final-Niederlagen in Folge darf der deutsche Trainer endlich jubeln. Doch eine noch viel schönere Geschichte schreibt sein Kapitän Jordan Henderson.

Jürgen Klopp hat beim FC Liverpool Stars entwickelt, den Wert der Mannschaft fast verdoppelt und mit dem Gewinn der Champions League nun auch seinen persönlichen "Final-Fluch" bezwungen. Und selbst auf dem Höhepunkt seiner Karriere denkt der deutsche Trainer nicht an sich selbst.

Nicht nur für Jürgen Klopp war das Champions-League-Finale erfolgreich: Auch eine Flitzerin konnte Profit aus dem Spiel schlagen. Nach ihrem Auftritt stiegen ihre Fan-Zahlen steil an. Nun äußert sie sich zur Aktion.

Jürgen Klopp hat es geschafft. Nach sechs verlorenen Endspielen holt er mit Liverpool die Champions League. Es ist der erste Titel für die Reds in der Ära Klopp. Ein frühes Elfmetertor von Salah und ein später Treffer von Origi entscheiden ein ansonsten schwaches Spiel.

In den letzten drei Jahren hat Jürgen Klopp den FC Liverpool zu einer sportlichen Großmacht gemacht. Jetzt hat er im Championsleaguefinale am Samstag die große Chance es den Bayern heimzuzahlen.

Im Finale der Champions League trifft Vorjahresfinalist Liverpool, das mit Trainer Jürgen Klopp dramatisch an Real Madrid scheiterte, am 1. Juni auf Tottenham Hotspur. Es ist erst das zweite rein englische Final-Duell in der Königsklasse überhaupt. Fakten zum Champions-League-Finale in Madrid.

Seit viereinhalb Jahren ist Jürgen Klopp Trainer des FC Liverpool. Er hat in dieser Zeit ein Weltklasse-Team geformt, einen großen Club neu erweckt und ein ganzes Land beeindruckt. Jetzt will er endlich auch die Champions League gewinnen.

Der internationale Fußball in dieser Saison erinnert an die späten 1970er-Jahre, als England das Geschehen dominierte und reihenweise Pokale abräumte. Doch was sind die Gründe dafür, dass in diesem Jahr mit Liverpool, Tottenham, Arsenal und Chelsea vier englische Mannschaften in den Endspielen von Champions und Europa League stehen?

Titelverteidiger Manchester City hat sich zum sechsten Mal in seiner Vereins-Geschichte die englische Meisterschaft gesichert. Im Herzschlagfinale mit dem FC Liverpool behauptet die Mannschaft von Cheftrainer Pep Guardiola einen Punkt Vorsprung auf Jürgen Klopps Team.

Kaum jemand außerhalb der Familie Wagner kennt David Wagner besser als Jürgen Klopp. Der Liverpooler Trainer ist seit vielen Jahren ein Freund und Fan von Wagner und gratuliert Schalke zu dessen Verpflichtung - zum Leidwesen der Dortmunder.

Manchester City oder FC Liverpool, Pep Guardiola oder Jürgen Klopp - am Sonntag entscheidet sich die englische Meisterschaft. Die Ausgangssituation spricht klar für City.

Liverpools Coach Jürgen Klopp redet sich drei Tage nach der unvergessenen Champions-League-Nacht gegen den FC Barcelona in Rage, als er auf die Belastung seiner Spieler zu sprechen kommt. Beim Stichwort "Nations League" schüttelt Klopp nur verständnislos mit dem Kopf.

Dienstag Spektakel in Liverpool, Mittwoch Spektakel in Amsterdam. Auch Ajax und Tottenham bieten ihren Fans eine große Fußball-Show. Im Finale kommt es nun zu einem englischen Showdown.

Was für eine spektakuläre Aufholjagd des FC Liverpool! Die Elf von Trainer Jürgen Klopp fertigt den FC Barcelona mit 4:0 ab und steht wie im Vorjahr im Finale. Jetzt winkt der erste Triumph in der Königsklasse seit 2005.

Der FC Liverpool zelebriert gegen den FC Barcelona einen Abend für die Geschichtsbücher mit einem Tor für die Ewigkeit. Wie hat die Mannschaft von Jürgen Klopp das nur geschafft?

Rational ist der Untergang des FC Barcelona beim FC Liverpool schwer zu erklären. Aus emotionaler Sicht erscheint das Ausscheiden von Lionel Messi im Halbfinale der Champions League dagegen weniger überraschend. Unser Autor ist seit Jahren Fan der "Reds" und kennt den Mythos Anfield Road aus eigener Erfahrung.

Diesen Dienstag kommt es zum Rückspiel des Champions-League-Halbfinals zwischen dem FC Liverpool und dem FC Barcelona. Wo das Duell live im TV und Stream läuft, erfahren Sie hier in der Übersicht.