Premier League

Nach einem Sommer ohne EM und WM lechzen die Fußball-Fans wieder nach Topspielen. Ob Bundesliga, LaLiga, Premier League oder Serie A: Wir zeigen in der Übersicht, wo Sie die Spiele live sehen und auch wo die Europa League und Champions League übertragen wird.

Es wird eine rein englische Angelegenheit, wenn im UEFA Super Cup der FC Liverpool auf den FC Chelsea trifft. Wo die Partie live im TV zu sehen sein wird, erfahren Sie in unserem Überblick. 

Nur knapp verpasste Liverpool in der Vorsaison als bester Zweiter der Premier-League-Geschichte die Meisterschaft und landete einen Punkt hinter Man City. Am ersten Spieltag der neuen Saison deuten beide Teams eindrucksvoll an, dass es wieder ein Zweikampf werden könnte.

Am 9. August fällt der Startschuss für die Premier League. Jürgen Klopp und der FC Liverpool lechzen trotz des CL-Titels nach dem nationalen großen Wurf. Der Kontrahent: Manchester City mit Pep Guardiola. Alles deutet auf den nächsten Titel-Zweikampf hin. Denn die restlichen Teams können nicht mithalten.

Es ist lange her, dass der FC Bayern München zuletzt ein Nachwuchstalent an die erste Mannschaft herangeführt hat. Nach goldenen Jahren unter Louis van Gaal, als mit Thomas Müller, Holger Badstuber und David Alaba gleich drei junge Spieler den Sprung schafften, herrscht seit Langem Dürre in München.

Die Preise auf dem Transfermarkt im Fußball steigen weltweit seit Jahren an. Waren einst zweistellige Millionenbeträge nur für absolute Top-Spieler zu zahlen, gehören diese Summen heute zum Alltagsgeschäft der Manager. Doch nirgends tobt der Transferwahnsinn so wie in England. Warum eigentlich?

Die Champions League hat Jürgen Klopp dem nach Titeln darbenden FC Liverpool geschenkt, folgen soll die englische Meisterschaft. Auf die wartet der einstige Rekordmeister seit 29 Jahren. Doch Klopp ist nur ein deutscher Star in der Premier League.

Nach dem Ende seiner Laufbahn beim FC Bayern hat Franck Ribéry offensichtlich reihenweise Angebote vorliegen. Sheffield United, AS Monaco, Flamengo - unsere Redaktion beleuchtet seine Optionen und nennt eine wahrscheinliche Tendenz.

Nach vier Jahren bei Juventus Turin steht Sami Khediras Abschied aus Italien bevor. Für den 32-jährigen Weltmeister soll es ein Angebot aus England geben. Khedira aber würde lieber in die Bundesliga zurückkehren. Dort träfe er auf seinen jüngeren Bruder.

Millionen ihrer Fans sehnen den Start der Bundesliga am 16. August herbei. Erster Höhepunkt der Saison ist aber das Supercup-Duell der Bayern bei Borussia Dortmund am 3. August. Die DFL warnt vor dem Erwerb falscher Tickets, die für diesen Hit bereits jetzt im Internet angeboten würden.

André Schürrle zur Eintracht? Vor allem nach dem Abgang von Star-Stürmer Sebastien Haller würde dies Sinn machen. Doch der Berater des ehemaligen Nationalspielers dementiert Medienberichte, wonach sich beide Parteien in Gesprächen befinden würden. 

Der Europa-League-Gewinner FC Chelsea hat wie erwartet Vereinsikone Frank Lampard als neuen Trainer verpflichtet. 

Der Kader von Borussia Dortmund quillt über. Mehrere Profis sollen verkauft werden. Wer definitiv keine Chance mehr beim BVB hat und wer den Ruhrpott-Verein verlassen könnte im Überblick.

Seit drei Jahren spielt Leroy Sané bei Manchester City. Die Ablösesumme, die Schalke 04 damals kassiert hat, so um die 50 Mio. Euro, war er ganz sicher wert. Aber sind es auch 100 Mio. Euro die der FC Bayern auf den Tisch legen müsste?

In den letzten drei Jahren hat Jürgen Klopp den FC Liverpool zu einer sportlichen Großmacht gemacht. Jetzt hat er im Championsleaguefinale am Samstag die große Chance es den Bayern heimzuzahlen.

Diesen Samstag findet das Finale der Champions League in Madrid statt. Jürgen Klopp wird bei seinem dritten CL-Endspiel Tottenham Hotspur gegenüberstehen. Wo gibt es das Finale zu sehen? Alle Informationen finden sie hier in der Übersicht.

Der internationale Fußball in dieser Saison erinnert an die späten 1970er-Jahre, als England das Geschehen dominierte und reihenweise Pokale abräumte. Doch was sind die Gründe dafür, dass in diesem Jahr mit Liverpool, Tottenham, Arsenal und Chelsea vier englische Mannschaften in den Endspielen von Champions und Europa League stehen?

Königliche Freude! Edelfan Prinz William saß auf der Tribüne, als es am Montag für seine Jungs von Aston Villa um den Aufstieg in die Premier League ging. Als der feststand, gab es für den Royal kein Halten mehr.

Paris St. Germain und Manchester United versuchen einem Bericht des "kicker" zufolge, dem FC Bayern München dessen Torjäger Robert Lewandowski auszuspannen. Der 30-Jährige ist sich mit dem Rekordmeister über die Verlängerung seines Vertrags nicht einig.

Scheich-Klub Manchester City und Trainer Pep Guardiola gewannen vergangenes Wochenende die englische Premier League, doch der Pokal stinkt, sagt unser Kolumnist.

Manchester City hat erst am letzten Spieltag seinen Meistertitel in der englischen Premier League verteidigt, steht aber nur einen Tag später vor der möglichen Disqualifikation für die Champions League. Doch wieso?

Titelverteidiger Manchester City hat sich zum sechsten Mal in seiner Vereins-Geschichte die englische Meisterschaft gesichert. Im Herzschlagfinale mit dem FC Liverpool behauptet die Mannschaft von Cheftrainer Pep Guardiola einen Punkt Vorsprung auf Jürgen Klopps Team.

Manchester City oder FC Liverpool, Pep Guardiola oder Jürgen Klopp - am Sonntag entscheidet sich die englische Meisterschaft. Die Ausgangssituation spricht klar für City.

Vier englische Mannschaften stehen in den zwei Europapokal-Endspielen 2019. Noch nie hat ein Land alle vier Finalteilnehmer im Europacup gestellt.