Christian Streich

Christian Streich ‐ Steckbrief

Name Christian Streich
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Weil am Rhein/Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 181 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe blau

Christian Streich ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Christian Streich ist ein ehemaliger Fußballspieler und heutiger Trainer. Er ist seit dem 2. Januar 2012 Cheftrainer des SC Freiburg.

Am 11. Juni 1965 wird Christian Streich in Weil am Rhein geboren und wächst im südbadischen Eimeldingen auf. Seine aktive Fußballkarriere beginnt er 1983 beim Freiburger FC. In seiner ersten Saison wird er mit der Mannschaft Meister, in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga scheitert der Verein allerdings an dem FC 08 Homburg und dem VfR Bürstadt.

1985 wechselt er in die 2. Bundesliga zu den Stuttgarter Kickers. 1987 kehrt Streich nach Freiburg zurück und wird vom Zweitligisten SC Freiburg unter Vertrag genommen. Nach einer Saison verlässt er den Club und unterschreibt beim FC 08 Homburg, mit dem er 1989 als Vizemeister in der 1. Bundesliga aufsteigt. In der Saison 1989/90 hat er zehn Einsätze für den Verein.

Nachdem direkten Wiederabstieg beendet er seine Profikarriere und spielt bis 1994 nochmals beim Freiburger FC, bei dem er in der Saison 1991/92 mit dreizehn Toren bester Torschütze wird.

Mit 19 Jahren schließt Christian Streich eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Fritz Düsseldorf GmbH ab. Mit 25 Jahren holt er am Kolping-Kolleg in Freiburg das Abitur nach und studiert anschließend Germanistik, Sport und Geschichte auf Lehramt.

1995 kehrt Streich als Jugendtrainer zum SC Freiburg zurück. Mit den A-Junioren gewinnt er 2006, 2009 und 2011 den DFB-Junioren-Vereinspokal und 2008 holt er die deutsche A-Jugendmeisterschaft. Unter seiner Leitung schaffen einige Jugendspieler wie Dennis Aogo oder Daniel Schwaab den Sprung zu den Profis.

Zu Beginn der Saison 2011/12 wird Streich Co-Trainer der 1. Mannschaft unter dem neuen Trainer Marcus Sorg. Im Januar 2012 übernimmt er die Position des Cheftrainers. Seine Mannschaft verlässt daraufhin die Abstiegsränge und sichert sich den Klassenerhalt.

Aufgrund seiner guten Leistung belegt Streich bei der Wahl zum Trainer des Jahres 2012, den dritten Platz hinter Jürgen Klopp und Lucien Favre. In der darauffolgenden Saison 2012/13 belegt der SC Freiburg überraschend den fünften Tabellenplatz und qualifiziert sich damit für die Europa League.

Im Mai 2013 verlängert er seinen bis 2014 laufenden Vertrag beim SC Freiburg langfristig. Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga in der Saison 2014/15 sichert sich Streich mit seiner Mannschaft den direkten Wiederaufstieg am 32. Spieltag und wird Meister der 2. Bundesliga in der Saison 2015/16.

In der Saison 2016/17 erreicht der Verein den 7. Platz in der Abschlusstabelle, welcher an der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League berechtigt. Für diese Leistung wird Streich zum "Mann des Jahres" gewählt.

Zum Beginn der Saison 2017/18 scheidet der SC Freiburg allerdings in der Europa-League-Qualifikation gegen den NK Domzale aus. In der Bundesligasaison befindet man sich im Abstiegskampf, allerdings kann die Saison auf dem 15. Platz beendet werden.

Christian Streich ‐ alle News

Berlin

Haberer genießt die Tabellenführung: "Fühlt sich schön an"

Kolumne FC Bayern

Taugt Nagelsmann zum großen Bayern-Trainer?

81 Kommentare
Bundesliga

Unentschieden in Hoffenheim: Freiburg geht als Dritter in die Liga-Pause

Kolumne Bundesliga

Bochum trennt sich von Trainer Reis

von Pit Gottschalk
Fußball

Die verschiedenen Gründe für den Höhenflug des SC Freiburg

von Markus Bosch
Fußball

Nach früher Führung: Freiburg feiert Sieg bei Europa-League-Comeback

Video Bundesliga

Eine Geschichte des Spieltags: Ex-Bayer Niko Kovac kehrt nach München zurück

Galerie Bundesliga

Von 0,7 bis 8 Millionen Euro: Das verdienen die Trainer der Bundesligisten

von Kieran Koglin
Fußball

Fußballer des Jahres gewählt: Nkunku sorgt für Novum

DFB-Pokal

Nach Final-Spektakel: Streich äußert Wunsch, der ihm wichtiger ist als der Pokal

Fußball

Leipzig erstmals DFB-Pokalsieger – Medizinischer Notfall verzögert Siegerehrung

DFB-Pokal

Feierbiest Streich und Wasserdusche: SC Freiburg bejubelt Finale

DFB-Urteil

Bayerns Sieg in Freiburg zählt: Julian Nagelsmann stellt Missverständnis richtig

Wechselfehler

Zwölf Bayern auf dem Platz: Was DFB, der Schiri-Boss und die Freiburger sagen

Kritik TV total

"TV total“: Harald Glööckler stylt Sebastian Pufpaff um

von Christian Vock
DFB-Pokal

Sieg gegen Bochum: Freiburg darf weiter vom ersten Pokal-Coup träumen

Kolumne Bundesliga

Schiedsrichter-Kolumne: Ehrlicher Aytekin stimmt selbst Streich milde

von Alex Feuerherdt
Bundesliga

Dortmund verkürzt mit Kantersieg gegen Freiburg Rückstand auf Bayern

Bundesliga

Abgebrüht gegen Leverkusen: Freiburg überwintert auf Champions-League-Platz

Kolumne Bundesliga

Wann ist ein Kontakt irregulär? Warum Upamecano gerade noch davonkam

von Alex Feuerherdt
FC Bayern München

Julian Nagelsmann möchte gerne so witzig sein wie ein Kulttrainer der Bundesliga

von Oliver Jensen
Analyse Bundesliga

Ungeschlagen zum Topspiel nach München: Der logische Höhenflug des SC Freiburg

von Manuel Behlert
Video Corona-Pandemie

Streich redet Kimmich ins Gewissen: "Er ist jung und fühlt sich stark"

Gastkommentar Fußball

Genießt die Bundesliga, solange sie noch nicht wie die Premier League ist!

von Kevin Hatchard
Kolumne Bundesliga

Schiri-Kolumne zum 8. Spieltag: Erst wütet Streich, dann liegt er richtig

von Alex Feuerherdt