Fußball

Sein 1. FC Köln ist gerade dabei, Eintracht Frankfurt zu besiegen, als das Herz von Franz Kremer zu schlagen aufhört. Die Spieler haben davon keine Ahnung und biegen nach der Heimfahrt mit dem Bus freudetrunken vor dem Geißbockheim ein.

"Ich hätte es freundlicher ausdrücken können. Mea culpa!" - Der BVB-Geschäftsführer hatte mit Aussagen zu den Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Fußball für Irritation gesorgt.

Mit einem Knall endete das monatelange Kompetenzgerangel beim Hamburger SV. Nun scheint der Weg für Ex-Profi Marcell Jansen frei - und damit auch für Gönner und Investor Klaus-Michael Kühne?

Damit die Spielpause wegen der Corona-Pandemie nicht eine Finanzkrise nach sich zieht, hat Rekordverein Juventus Turin Sparmaßnahmen angekündigt. Die Profi-Spieler verzichten ebenso wie ihr Trainer auf umgerechnet vier Monatsgehälter. Das macht in dieser Liga gleich mal 90 Millionen Euro aus.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Bernd Hoffmann hat den Machtkampf beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV verloren.

Der ehemalige BVB-Profi Michael Rummenigge sieht für Fußball-Weltmeister Mario Götze in Zukunft nur noch zweitklassige Alternativen zu seinem aktuellen Club Borussia Dortmund. 

FC Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat einen Abschied von Abwehrstar David Alaba entschieden dementiert. Zuvor waren Gerüchte laut geworden, der FC Bayern wolle Alaba gegen Wunschspieler Leroy Sané von Manchester City eintauschen. 

Beim Rekordmeister brodelt es dieser Tage gewaltig. Der Grund: Vertragsverhandlungen mit Manuel Neuer und David Alaba.

Passende Suchen
  • Messi gekürztes Gehalt
  • FC Bayern Hausverbot
  • Bundesliga-Pause
  • #WeKickCorona
  • Transfer-News

Wie und wann geht es mit der Bundesliga in der Coronakrise weiter? Der Sportrechtler Michael Lehner erklärt, warum die DFL hohe Schadensersatzansprüche beim Staat geltend machen kann – und weshalb seiner Meinung nach Play-offs um die deutsche Meisterschaft sinnvoll wären.

Schöne Geste des FC Liverpool: Jürgen Klopp und seine Mannschaft haben die Helfer des Gesundheitswesens in der Corona-Krise in einem Video gewürdigt. "Es ist unglaublich, was ihr tut", sagte Klopp.

13 Monate lang lag Abdelhak Nouri nach einem Testspiel im Koma, nun hat sich der Bruder des ehemaligen Profis von Ajax Amsterdam erstmals ausführlich zum Zustand und den Fortschritten des heute 22-Jährigen geäußert.

Es wird auch im Fußball eine Zeit nach dem Coronavirus geben. Wie die aussieht ist allerdings noch ungewiss. Der Ehrenpräsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, ist sich sicher, dass es zu weitreichenden Veränderungen im europäischen Fußball kommen wird.

Die Stars des FC Bayern halten sich in der Coronavirus-Krise im Homeoffice fit und treffen sich via Video-Telefonie zu gemeinsamen Trainingsstunden. Dabei gab es am Donnerstag eine riesige Überraschung für die Mannschaft: Eine Bayern-Legende hatte sich einfach auch ins Training eingewählt.

Ende der Zitterpartie: Der Rekordnationalspieler konnte endlich in seine Wahlheimat Ungarn zurückkehren. Zuvor saß der 59-Jährige am Flughafen in Dubai fest.

Die Corona-Krise hat den Spielbetrieb der Bundesliga zum Stillstand gebracht. Wir haben mit Hilfe einer Simulation herausgefunden, wie die Saison 2019/2020 weiter verlaufen wäre.

Einst versetzte Ivan Klasnic mit seinen Toren das Bremer Weserstadion und das Millerntorstadion am Hamburger Kiez in Ekstase. Dann aber stoppte eine schwere Nierenerkrankung die Karriere des Deutsch-Kroaten. Nach drei Transplantationen stellt das Coronavirus für Klasnic Lebensgefahr dar.

Vier Top-Vereine der Bundesliga haben sich zusammengeschlossen, um ein finanzielles Rettungspaket für kleinere Vereine zu schnüren. Die Verteilung der Millionensumme soll über die Deutsche Fußball Liga (DFL) erfolgen.

Der deutsche Fußball hat mit seiner Zukunft zu kämpfen. Es gibt immer weniger hoffnungsvolle Talente, denen der Durchbruch in die Elite gelingt. Deshalb will der DFB reagieren. Bis entsprechende Projekte Früchte tragen, werden jedoch Jahre vergehen, glaubt Stefan Kuntz.

Die Corona-Krise könnte für den BVB in einer Hinsicht zum Glücksfall werden: Ausbleibende TV-Einnahmen machen Jadon Sancho für Interessenten aus dessen englischer Heimat unfinanzierbar.

David Alaba zieht offenbar mit Star-Berater Pini Zahavi in die Gespräche mit den Bayern-Bossen. Es geht um einen neuen, großen Vertrag - oder seinen Abschied aus München.

Mario Götze hat bei Borussia Dortmund keine Zukunft mehr. Der zweite Abschied des Weltmeisters vom BVB nach 2013 steht fest. Damals wechselte Götze zum FC Bayern München. Der gehört diesmal nicht zum Kreis möglicher Abnehmer.

Marc-André ter Stegen hat seinen Vertrag beim FC Barcelona vor drei Jahren bis zum Saisonende 2021/22 verlängert. Nun möchte der Verein den deutschen Nationaltorwart vorzeitig bis zum 30. Juni 2024 an sich binden. Ter Stegen aber hat das erste Angebot des FC Barcelona abgelehnt.

Zwischen den Spielern des FC Barcelona und dem Verein besteht offenbar ein Dissens. Er betrifft die Höhe eines möglichen Gehaltsverzichts in Zeiten der Coronakrise. Barcas Kapitän Lionel Messi tätigt derweil eine großzügige Spende.

Mitte Februar trafen Atalanta Bergamo und der FC Valencia in Mailand in der Champions League aufeinander. Zwei Wochen nach dem Spiel explodierte in der italienischen Provinz die Corona-Epidemie. Nun ermittelt der Krisenstab des nationalen Zivilschutzes und geht der Theorie nach, ob das Spiel der Auslöser war.

Vielen Fans fehlt trotz oder gerade wegen der Sorgen rund um die Coronakrise die Ablenkung durch den Fußball. Die Liga hält an ihrem Vorhaben fest, die Saison zu Ende spielen zu wollen. Die Pläne werden dabei scheinbar konkreter.

Ein junger Nachwuchs-Torwart aus Irland hat in Zeiten des Coronavirus eine clevere Idee gefunden, wie er sich selbst trainieren kann. Seine Mutter nahm das Training auf und teilte es im Netz.

Leon Goretzka ist deutscher Nationalspieler und Mittelfeldstar bei Bayern München. Doch Goretzka ist mehr als nur ein sehr guter Fußballer. Auch bei gesellschaftlichen Themen zeigt er klare Kante - aktuell wieder in der Coronakrise.

Das Coronavirus hat auch den Fußball in die Knie gezwungen. Um die Zwangspause etwas angenehmer zu gestalten, widmen wir uns in den nächsten Wochen in einer Serie einigen Klassikern der Bundesligageschichte. Die zweite Folge: Die Saison 2000/01, als der FC Bayern dem FC Schalke in letzter Sekunde die Meisterschaft entriss.

Auch die Bundesligisten trifft die Coronavirus-Krise mit voller Wucht. Bei einigen Vereinen haben sich laut übereinstimmender Medienberichte Spieler und Funktionäre nun bereits auf Gehaltseinbußen geeinigt - als Zeichen der Solidarität und um den Verein in dieser Zeit wirtschaftlich zu unterstützen. (Mit Material der dpa)

Dumm gelaufen: Ex-Nationalkicker Lothar Matthäus ist mit Ehefrau Anastasia in Dubai gestrandet. Jetzt kommt das Paar nicht mehr weiter, weil den beiden für das Land, in dem sie wohnen, der passende Pass fehlt. Aber auch nach Deutschland kann Matthäus nicht mehr.

Luca Kilian war der erst Bundesliga-Profi, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Nun spricht er über den Verlauf der Krankheit und warnt davor, die Bedrohung auf die leichte Schulter zu nehmen. 

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp zeigte zunächst kein Verständnis für die Entscheidung der Liga, den Spielbetrieb mit Geisterspielen aufrechtzuerhalten.

Als so genannter Unterschiedsspieler kam Philippe Coutinho im Sommer 2019 vom FC Barcelona zum FC Bayern München. Der Rekordmeister beruhigte mit dem Transfer des Weltstars die murrenden Fans und Medien. Sportlich aber hat sich das Leihgeschäft für beide Seiten nicht ausgezahlt.

Praktisch alle Anhänger der Bundesliga sprechen sich in einer Umfrage dafür aus, dass ihre Stars die Existenz der Vereine sichern, indem sie vorübergehend auf Geld verzichten. Und auch die UEFA erhält ausnahmsweise für ihre Entscheidungen Zustimmung.

Ronaldinho hat eine glanzvolle Karriere hinter sich, der Brasilianer ist immerhin zweimaliger Weltfußballer. Sein Leben nach der aktiven Zeit scheint er jedoch nicht in den Griff zu bekommen. Aktuell sitzt er im Gefängnis - und feiert dort standesgemäß seinen Festtag.

Ronaldinho kann auf eine illustre Karriere zurückblicken. Immerhin ist der Brasilianer zweimaliger Weltfußballer. Sein Leben nach der aktiven Zeit scheint er jedoch nicht in den Griff zu bekommen. Seinen 40. Geburtstag muss Ronaldinho im Gefängnis in Paraguay feiern.

Amine Harit ruft via Twitter mittags alle Schalker Fans noch zu Vernunft in den Zeiten der Corona-Krise auf - und wird in der Nacht von der Polizei feiernd in Essen aufgegriffen.

Die UEFA hat weitere Details zur Fußball-EM 2021 bekannt gegeben. Neben dem Turniermodus soll auch der Name aus diesem Sommer bestehen bleiben.

Vereine und DFL beraten über verschiedene Szenarien, wie die Bundesliga-Saison trotz des Coronavirus doch noch zu Ende gespielt werden könnte. Dabei geht es vor allem um viel Geld. Aber wollen die Fans überhaupt, dass es in ein paar Wochen weitergeht? Stimmen Sie ab.

Das Coronavirus sorgt auch im Fußball für Stillstand. Wie gehen die Anhänger von Borussia Dortmund mit der außergewöhnlichen Situation um?

Kein Fußball im Fernsehen, weil kein Fußball im Stadion: Der Weltverband FIFA und die Inhaber der Übertragungsrechte an Bundesliga und Champions League reagieren mit einem einmaligen Service auf die Corona-Auszeit.

Was machen Fußball-Profis, wenn sie zu viel Freizeit haben? Richtig: Sie entdecken - wie etwa im Fall von Thomas Müller - den Koch in sich, werden zu Maschinen im Kraftraum oder packen ihre Tanz-Skills aus. Was Fußballer in Zeiten des Coronavirus halt so machen...

Die Corona-Krise schränkt das gesellschaftliche Leben in Deutschland stark ein. Davon betroffen sind - natürlich - auch die Bundesliga-Profis. Training steht trotzdem auf dem Programm der Münchner.

Kai Havertz zählt zu den begehrtesten Nachwuchs-Talenten der Fußball-Welt. Der FC Bayern soll an dem Leverkusener stark interessiert sein. Im Raum steht eine Ablösesumme von mehr als 100 Millionen Euro. Doch nun wirkt sich das Coronavirus auf den Transfermarkt aus.

In der Bundesliga ruht angesichts der Corona-Krise der Ball. Um die Saison doch noch zu retten, erwägt die DFL offenbar einen in der Bundesligageschichte nie dagewesenen Spielmodus.

Zehn Jahre lang trug Peter Whittingham das Trikot Cardiff Citys. Der Verein nimmt erschüttert den Tod seines Ex-Spielers zur Kenntnis. Whittingham wurde nur 35 Jahre alt.

Hans-Joachim Watzke fordert vehement die Fortsetzung der Bundesliga-Saison. Er warnt: "Ansonsten wird es dramatisch."

Der FC Sion hat offenbar mehrere Spieler entlassen. Der Schweizer Erstligist wollte mit einem Maßnahmenkatalog auf die Corona-Krise reagieren. Spieler, die diesen nicht akzeptierten, erhielten die fristlose Kündigung.

Die EM wurde um ein Jahr nach hinten auf den Sommer 2021 verlegt, die Bundesliga setzt für die nächsten Wochen aus. So sieht der Fußball-Terminkalender nach aktuellem Stand aus.

Das Coronavirus hat auch den Fußball in die Knie gezwungen. Um die Zwangspause etwas angenehmer zu gestalten, widmen wir uns in den nächsten Wochen in einer Serie einigen Klassikern der Bundesligageschichte. Die erste Folge: Dortmunds erste Meistersaison in der Bundesliga 1994/95.