ADAC

Rosa Lappen, blauer Lappen, Karte: In den Geldbeuteln der Deutschen stecken verschiedene Typen von Führerscheinen. Bis 2033 müssen alle Dokumente in ein EU-einheitliches Format umgetauscht werden. Kein leichtes Unterfangen bei Millionen von Dokumenten. 

Wer seinen Winterurlaub im Ausland verbringen möchte, der sollte die dort geltenden Vorschriften unbedingt kennen und beachten. Andernfalls drohen empfindliche Strafen. Informieren Sie sich über Winterreifen-, Schneeketten- und auch Lichtpflicht am besten bevor Sie mit dem Auto in den wohlverdienten Urlaub aufbrechen.

Stoppschild ignoriert, Zebrastreifen überfahren, falsch abgebogen - der Anteil der Durchfaller bei der praktischen Führerscheinprüfung steigt. Woran liegt das? Bei den Betroffenen hinterlässt es Spuren.

Dieses Winter-Zubehör fürs Auto ist wirklich nützlich.

Kulturkampf auf den Autobahnen: Die Debatte um ein generelles Tempolimit reißt trotz Absage der Bundesregierung nicht ab.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt verpflichtende Tests für ältere Autofahrer ab. Vielmehr setzt Scheuer auf Eigenverantwortung.

Wenn das eigene Auto abgeschleppt wird, dann ist der Frust meistens groß. Doch nicht immer ist das Abschleppen gerechtfertigt. Und auch die Abschleppkosten können unter Umständen überzogen sein oder dürften gar nicht in Rechnung gestellt werden. 

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland mehr Stau als je zuvor. Das belegt die ADAC-Staubilanz 2018. Insgesamt 745.000 Staus plagten die Autofahrer auf deutschen Straßen. Das sind im Schnitt mehr als 2.000 pro Tag und ein Zuwachs von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Es schneit und schneit. Besonders Süddeutschland und Österreich hat der Winter fest in Griff. Vielerorts herrscht Lawinengefahr, Orte sind unzugänglich, Straßen gesperrt. Was bedeutet das für Wintersportler und Urlauber? 

Es schneit - mancherorts sogar mehr, als einem lieb sein kann. Die Skiorte in ganz Europa haben bereits geöffnet und ziehen scharenweise Besucher an. Die schönsten Skigebiete für Tagesausflüge oder Kurzurlaub und was Sie auch abseits der Piste im Januar unternehmen können, haben wir Ihnen hier zusammengefasst

Diesel-Fahrverbote, neue Vorschriften und mögliche Neuberechnungen der Versicherungsbeiträge: Für Autofahrer stehen auch 2019 wieder zahlreiche Änderungen ins Haus.

In der Dieselkrise bleiben die Fronten verhärtet. Kaum legt der Verkehrsminister technische Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen vor, meldet sich Volkswagen zu Wort - mit einer eindeutigen Botschaft an die Kundschaft.

Viele Autofahrer kennen das: Kaum ist der Winter da, steigt der Spritverbrauch. Doch auch in der kalten Jahreszeit können Sie Sprit sparen. Die Experten von ACE und ADAC kennen verschiedene Möglichkeiten, den Kraftstoffverbrauch zu senken. Die nützlichsten Tipps haben wir für Sie gesammelt und an dieser Stelle zusammengefasst.

Auf Deutschlands Straßen kommen 2018 wohl deutlich mehr Radfahrer ums Leben als im Vorjahr. Das treibt auch die Gesamtzahl der Verkehrstoten nach oben. Autofahrer- und Radfahrer-Vertreter ziehen daraus aber unterschiedliche Schlüsse.

Auf den Straßen wird es wieder voller. Vor allem am Freitag vor Weihnachten brauchen Autofahrer viel Geduld. Während den Feiertagen wird es dann zwar ein wenig ruhiger, ab dem 1. Januar drohen allerdings wieder lange Staus.

Die EU-Kommission hat nach Ansicht des Gerichts der Europäischen Union einseitig höhere Abgas-Grenzwerte festgelegt. Madrid, Paris und Brüssel hatten dagegen geklagt. Jetzt müssen zügig neue Regeln her.

Ob "Bio Bittere Aprikosenkerne", "Hachez-Fondantsterne", "Reblochon de Savoie-Käse", "Beauty Kollagen" oder Herrenlederhosen: Jede Woche passiert es, dass vor Produkten im Handel gewarnt wird oder diese zurückgerufen werden. Aber wie kommt es eigentlich dazu?

Das heiße Jahr 2018 und die lange Trockenheit wirken für die Autofahrer immer noch nach. Im Süden und Westen Deutschlands müssen sie deutlich mehr für den Sprit bezahlen als im Norden und Osten.

Dieselkunden von Volkswagen in Deutschland können sich ab sofort der Musterfeststellungsklage gegen den Konzern anschließen. Das entsprechende Klageregister wurde am Montag eröffnet.

So bewegen Sie sich sicher im winterlichen Straßenverkehr.

Die deutsche Automobilindustrie steckt in der Krise. Vor allem beim Thema Elektromobilität drängt die Zeit, wenn sich die Autobauer nicht von der internationalen Konkurrenz völlig abhängen lassen wollen. Und der nächste Trend formt sich auch schon aus.

Das Vertrauen in die Politik und die Automobilindustrie im Umgang mit dem Diesel-Skandal ist unter den betroffenen Diesel-Besitzern ohnehin nicht wohlgelitten. Nun sorgt ein Brief mit fragwürdiger Textpassage für neue Verstimmung.

Knapp einen Monat nach dem Gewinn der Formel-3-Europameisterschaft ist Mick Schumacher zum Junior Motorsportler des Jahres gewählt worden.

Keine Panik bei Pannen: Wie Sie sich bei einem Auto-Unfall im Ausland richtig verhalten.