Jared Kushner

Jared Kushner ‐ Steckbrief

Name Jared Kushner
Beruf Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Livingston / New Jersey (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 191 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerIvanka Trump
Augenfarbe braun

Jared Kushner ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jared Corey Kushner kam am 10. Januar 1981 in Livingston im US-Bundesstaat New Jersey als Sohn von Seryl und Charles Kushner auf die Welt. Er ist mit Ivanka Trump, der Tochter des 45. US-Präsidenten Donald Trump, verheiratet.

Neben seiner Tätigkeit als Chef von Kushner Companies und Immobilien-Investorengeschäften, ist Jared auch beratend in der Politik tätig. Er galt als einer der wichtigsten Berater der Wahlkampagne von Donald Trump. Im Januar 2017, als bereits feststand, dass Trump sich gegen Hillary Clinton durchsetzen konnte, machte Trump seinen Schwiegersohn offiziell zu seinem Senior-Berater. Zudem ist er der Inhaber des News-Portals "New York Observer". Dessen ehemals im Print-Magazin erschienene Social-Life-Kolumne von Candace Bushnell gilt als Vorlage für die erfolgreiche Fernsehserie "Sex and the City". Mittlerweile ist das einstige Wochenblatt nur noch digital verfügbar. Jared Kushner stammt aus einer schwerreichen, orthodox jüdischen Familie mit Wurzeln in Weißrussland. Sein Vater Charles Kushner ist vor allem im Immobiliengeschäft tätig. Auch er investierte bereits Milliarden in Immobilien in New York. Brisant: Während seiner Schulzeit soll Charles’ Sohn Jared nur ein durchschnittlich guter Schüler gewesen sein. Die renommierte Harvard University nahm Jared laut Journalist und Autor Daniel Golden ("The Guardian") kurz nach einer überaus großzügigen und steuerlich absetzbaren Geldspende von Charles Kushner an. Die Universität beendete Jared Kushner im Jahr 2003 mit einem Bachelor of Arts im Fach Soziologie. 2005 wurde Jareds Vater unter anderem wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe verurteilt. Im Jahr 2015 soll Charles Kushner einen Betrag von 100.000 US-Dollar für Donald Trumps "Make America Great Again"-Kampagne gespendet haben. Jared Kushner und Ivanka Trump gaben sich im Jahr 2009 das Ja-Wort. Für ihren Auserwählten konvertierte sie zum Judentum. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Jared Kushner wird eine unerschütterliche Loyalität gegenüber seinem Schwiegervater nachgesagt.

Jared Kushner ‐ alle News

Als "Drecksloch" hat Donald Trump Baltimore verunglimpft, die Stadt sei von Ratten besiedelt. Dabei hatten Unternehmen des US-Präsidenten selbst oft genug Ärger mit Hygieneverstößen und den Nagern.

Der US-Rapper A$AP Rocky sitzt seit rund zwei Wochen in Schweden hinter Gittern. Der Vorwurf: schwere Körperverletzung. Das ist besonders Kim Kardashian und Kanye West ein Dorn im Auge - weshalb die beiden offenbar Donald Trump zu Hilfe gerufen haben.

US-Präsident Trump will Frieden zwischen Israel und den Palästinensern schaffen, seinen lange angekündigten Plan dafür hat er aber immer noch nicht präsentiert. Kann Trump den Nahost-Konflikt tatsächlich lösen - und damit in die Geschichtsbücher eingehen?

Tradition, Klasse, Noblesse - all das wird nicht unbedingt mit Donald Trump verbunden. Bei seinem Besuch in England versucht der US-Präsident, etwas vom Glanz des Königshauses abzubekommen. Und doch macht er vor allem seinem Image als Rüpel alle Ehre.

Eine langjährige Mitarbeiterin der US-Regierung wirft dem Weißen Haus vor, mit laxem Zugang nicht zuverlässiger Personen zu Geheiminformationen die Sicherheit zu gefährden.

Mehrere von Donald Trumps einst engsten Mitarbeitern sind verurteilte Straftäter. Selbst die Familie des US-Präsidenten hat den Fokus der Ermittler auf sich gezogen.

Die Demokraten erhöhen den Druck auf Donald Trump: Im US-Kongress ist eine massive Untersuchung zu angeblichen Russland-Kontakten des US-Präsidenten im Wahlkampf 2016 aufgenommen worden. Es ist nicht der einzig schwere Vorwurf, dem sich Trump stellen muss.

Wie die "New York Times" berichtet, soll US-Präsident Donald Trump seinem Schwiegersohn Jared Kushner Zugang zu streng geheimen Informationen verschafft haben, obwohl dieser noch gar keine Freigabe für diesen exklusiven Status hatte.

US-Präsidententochter Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner kommen nächste Woche zur Münchner Sicherheitskonferenz.

Im erbitterten US-Haushaltsstreit kommen erneut Vertreter der beiden großen Parteien und des Weißen Hauses zusammen. Eine Lösung aber ist weiter nicht in Sicht.

Donald Trump kritisierte seine einstige Konkurrentin Hillary Clinton gewaltig dafür, dass sie dienstliche Mails von einem privaten Konto verschickte. Nun hat genau das auch seine Tochter Ivanka getan. Von Parallelen zum Clinton-Skandal will der Präsident aber nichts wissen.

Ivanka Trump soll von einem privaten E-Mail-Account dienstliche Nachrichten versendet haben. Das berichtet die "Washington Post". Die Präsidenten-Tochter würde damit gegen Regeln des Weißen Hauses verstoßen. Im Wahlkampf 2016 hatte Trump seine Konkurrentin Hillary Clinton für eben jenes Vorgehen scharf angegriffen hatte.  

Dschamal Chaschukdschi betritt das saudische Konsulat in Istanbul - und wird seither vermisst. Der Fall des Journalisten stellt das gute Verhältnis zwischen Donald Trump und der Führung in Riad auf die Probe. Nun macht der US-Präsident Druck.

Israel feiert und feuert, während Hunderttausende Palästinenser demonstrieren. Die USA verlegen in einem demonstrativen Schritt ihre Botschaft nach Jerusalem. Und die Gewalt im Gazastreifen eskaliert.

Vor der Eröffnung der neuen US-Botschaft in Jerusalem am Montag kommt es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Palästinensern und der israelischen Armee: Die Entwicklungen des Tages in der Blog-Nachlese.

Israel steht eine dramatische Woche bevor. Die USA wollen ihre Botschaft in Jerusalem eröffnen, die Palästinenser massiv dagegen protestieren. Es wird Blutvergießen befürchtet.

Nach Trumps umstrittener Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt eröffnen die USA ihre Botschaft in der Heiligen Stadt. Palästinenser kündigen Massenproteste an, aber auch Anwohner sind sauer. Dabei steht die Symbolik im Vordergrund.

Angst-Moment für Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner: Während eines Helikopterfluges ist einer von zwei Motoren ihrer Maschine ausgefallen.

Konflikte seien hilfreich, Konkurrenz kitzele das Beste aus dem ohnehin schon fast perfekten Stab im Weißen Haus. Er selbst strebe nach Perfektion. Donald Trumps Äußerungen zum ...

John Kelly, Ex-General und Stabschef von Donald Trump avanciert durch den Abgang enger Präsidentenberater zum wohl wichtigsten Mann im Weißen Haus. Muss sich der US-Präsident vor ihm fürchten?

Trumps Stahl-Entscheidung fügt sich in ein größeres Bild. 13 Monate im Amt, scheint er genervt von mäßigenden Mahnern, will sich nur noch selbst gehorchen. Die Zeichen stehen auf noch mehr Chaos.

Hope Hicks sagt von sich, sie habe das "totale Verständnis" für die Person von US-Präsident Donald Trump entwickelte. Drei Jahre lange war sie für den Kandidaten und Präsidenten viel mehr als nur Sprecherin. Jetzt verlässt sie den inneren Zirkel des Weißen Hauses.

Jared Kushner, Schwiegersohn und Berater des US-Präsidenten Donald Trump, hat seinen "Top Secret"-Zugang im Weißen Haus verloren. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

In Trumps Universum galt Jared Kushner lange als eine Art graue Eminenz. Nun muss er eine empfindliche Niederlage hinnehmen, wird von entscheidenden Informationen abgeschnitten ...

Trump kontra Bannon: Kurz nach den hochexplosiven Äußerungen seines Ex-Chefstrategen zerschneidet der US-Präsident das Tischtuch. Es geht hoch her. Im Raum stehen Begriffe wie ...