Sven Regener

Sven Regener ‐ Steckbrief

Name Sven Regener
Beruf Schriftsteller, Sänger, Instrumentalmusiker
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Bremen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich

Sven Regener ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der schrullige 'Herr Lehmann' ist Sven Regeners größter Erfolg. Der Musiker und Autor nutzt sein Talent und schreibt für die Verfilmungen seiner Romane das Drehbuch selbst.

Sven Regener wurde 1961 in Bremen geboren und begann nach dem Abitur ein Studium der Musikwissenschaften in Hamburg. Eine Diplomurkunde konnte er jedoch nie in Empfang nehmen, da er schon vorher das Handtuch schmiss. Der Musik blieb er dennoch treu und er spielte neben Trompete und Klavier auch E-Gitarre in seiner Freizeit. Seine eigene Band mit dem Namen "Element of Crime", für die er alle Songs selbst schreibt, gründete er 1985.

Große Bekanntheit erreichte der Autor mit seinem Romandebüt "Herr Lehmann" im Jahr 2001. Das Erstlingswerk beschreibt die Zeit vorm Mauerfall aus der Sicht des Barkeepers 'Frank Lehmann', der in Berlin-Kreuzberg lebt. Regener feierte damit den Durchbruch als Autor und erreicht eine Auflage von über einer Million Exemplaren. Das Buch wurde 2003 unter der Regie von Leander Haußmann und mit Christian Ulmen in der Hauptrolle sowie einem selbst geschriebenen Drehbuch des Autors verfilmt. Sven Regener gewann dafür den Deutschen Filmpreis in Gold und den Deutschen Drehbuchpreis.

Keine Überraschung, dass der 2004 veröffentlichte Prequel zu "Herr Lehmann" mit dem Titel "Neue Vahr Süd" an den großen Erfolg seines ersten Romans anknüpfte. Dessen Verfilmung erschien 2010 auf der Kinoleinwand.

2008 folgte der letzte und dritte Band der Lehmann-Trilogie "Der kleine Bruder". Drei Jahre später kam sein viertes Buch "Meine Jahre mit Hamburg-Heiner" auf den Markt, das eine Zusammenfassung eines während seiner Tourneen mit "Element of Crime" geschriebenen Internetblogs war. Für das selbst vorgelesene Hörbuch dazu gewann er den Deutschen Hörbuchpreis.

Im August 2012 drehte Regener den Film "Hai Alarm am Müddelsee", der im März 2013 über deutsche Kinoleinwände flimmerte. Wie schon bei seinen Buchverfilmungen arbeitete der Autor auch hier mit dem Regisseur Leander Haußmann zusammen.

2017 kam die Verfilmung seines Romans "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt" in die Kinos, wofür Regener ebenfalls das Drehbuch geschrieben hatte. Im September des selben Jahres erschien der Roman "Wiener Straße", dessen Geschichte erneut im West-Berlin der 1980er-Jahre angesiedelt ist.

Sven Regener lebt in Berlin und da er als Autor und Musiker selbst davon betroffen ist, macht er sich für die Stärkung des Urheberrechts in Deutschland stark.

Sven Regener ‐ alle News

RAF

Gefasste Ex-Terroristin: Warum versteckte sie sich ausgerechnet in Kreuzberg?

Rammstein-Skandal

NDR strahlt "Inas Nacht"-Gespräch mit Rammstein-Keyboarder Flake nicht aus

45. Geburtstag

MTV verhinderte Theologie-Studium: Mit 20 landete Christian Ulmen in London

von Christian Stüwe