Max Giermann

Max Giermann ‐ Steckbrief

Name Max Giermann
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Freiburg / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich

Max Giermann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Maximilian Giermann ist ein talentierter Nachwuchskomiker aus Deutschland. Wichtige Erfahrungen sammelt der ausgebildete Schauspieler allerdings am Theater.

Maximilian "Max" Giermanns Steckbrief beginnt 1975 in Freiburg im Breisgau, ehe er nach dem Abitur 1995 die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin besucht. Während seines Studiums bildet ihn der Kabarettist Georg Peugot als Clown aus, zeitgleich tritt Giermann in Theateraufführungen am "Maxim Gorki-Theater" und am "Carrousel-Theater" auf. Nach erfolgreichem Abschluss 2001 spielt der Schauspieler zunächst nur Theater und ist so unter anderem am "Schauspiel Essen", "Theater Bonn", "Theater der Stadt Aalen" und dem "Volkstheater Wien" zu sehen.

Ab 2004 ist Max Giermann dann hauptsächlich als Komiker tätig und tritt so unter anderem regelmäßig in der Improvisationscomedy "Frei Schnauze" auf, bevor er 2007 zum Team von "Switch Reloaded" stößt - wo er besonders für seine gekonnten Parodien unter anderem von Stefan Raab, Dieter Bohlen, Oliver Kahn, Kai Pflaume und Guido Westerwelle bekannt wird. Die Sendung gewinnt unter Beteiligung des Freiburgers mehrere Preise, wie etwa den "Deutschen Comedy- und Fernsehpreis".

Max Giermanns Können wird 2009 erstmals mit dem "Deutschen Comedypreis" in der Kategorie "Bester Schauspieler" belohnt. Im selben Jahr moderiert er die Sendung "Granaten wie wir", in der ebenfalls live als auch in Sketchvideos Prominente parodiert. Zwei Jahre später folgt das erste Live-Programm "Wer denn sonst?!", mit dem der Komiker auf Deutschlandtour geht.

Max Giermann ‐ alle News

In "Einstein Junior" präsentiert Max Giermann Kinder mit Super-Wissen. Promiparodien gibt's zudem oben drauf.

Von "Winnetou" bis Udo Jürgens: RTL hat sein Fernsehpaket für die nächste Saison geschnürt - und will mit eigenen Produktionen punkten.