Apache 207

Apache 207 ‐ Steckbrief

Name Apache 207
Bürgerlicher Name Volkan Yaman
Beruf Rapper, Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Staatsangehörigkeit Bundesrepubilk Deutschland
Größe 200 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Webseite von Apache 207
Apache 207 bei Instagram

Apache 207 ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Apache 207 ist ein deutscher Rapper und Sänger. Mit Singles wie "Brot nach Hause" und "Wieso tust du dir das an?" stürmte er die deutschen Single-Charts.

Apache 207 heißt mit bürgerlichem Namen Volkan Yaman, hat türkische Wurzeln und wurde am 23. Oktober 1997 in Ludwigshafen geboren. Zu Schulzeiten beschäftigte sich Yaman hauptsächlich mit dem Sport, spielte mitunter bei den Fußballvereinen Ludwigshafener SC und VfR Frankenthal. 2017 schloss er seine schulische Ausbildung am Theodor-Heuss-Gymnasium mit dem Abitur ab.

Zunächst ohne Unterstützung einer Plattenfirma veröffentlichte Apache 207 im Juni 2018 seine erste Single "Kleine Hure". Im Anschluss folgten "Famous" und "Ferrari Testarossa". Sein Musikstil zeichnet sich durch den Wechsel von Gesang und Rap aus. Mit schulterlangen Haaren und Sonnenbrille hat er seinen eigenen Look kreiert. Die "207" in seinem Künstlernamen soll den Bundestagswahlkreis von Ludwigshafen darstellen.

2019 unterschrieb er einen Vertrag bei dem Label TwoSides und brachte im April des Jahres die Single "Kein Problem" auf den Markt, mit der ihm der Durchbruch im Mainstream-Bereich gelang. Im darauffolgenden Mai stieg der zwei Meter große Sänger mit dem Song "Brot nach Hause" zum ersten Mal in die offiziellen deutschen Charts ein.

Es folgten weitere Singleauskopplungen der EP "Platte", darunter "Roller", "200 km/h" und "Wieso tust du dir das an?". Viele von ihnen landeten erneut in den deutschen Charts. 2019 ging er zudem als Support Act von Rapper Bausa auf Deutschland-Tournee. Der Musiker gilt als sein Förderer und Entdecker.

Die für 2020 geplante, binnen weniger Minuten ausverkaufte Tournee musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden, sie fand erst 2022 statt. Im Juli 2020 veröffentlichte Apache 207 sein Debütalbum "Treppenhaus", das bis auf Platz eins der deutschen Charts kletterte.

Am darauffolgenden Silvester veröffentlichte er seine Single "Angst" und schaffte damit seinen achten Nummer-eins-Hit. Mit Bausa veröffentlichte der Rapper im Februar 2021 den Song "Madonna", der auf Bausas Album "100 Pro" Platz fand. Über einen clubbigen Beat singen die beiden von einer Frau, die so atemberaubend ist wie die junge Pop-Ikone in den 1980er-Jahren.

Beim Streamingdienst Amazon Prime erschien am 23. September 2022 die Dokumentation "Apache bleibt gleich" über das Leben und die Blitzkarriere des Rappers zwischen Ghetto und Chartspitze. Regie führte Nepomuk Fischer, der auch schon die Doku "FC Bayern: Behind the Legend" gemacht hatte.

Apache 207 ‐ alle News

Festivals 2022

Lollapalooza: Frauenmangel und deutsche Bands als Headliner

Webtrends

Das waren die erfolgreichsten YouTube-Videos des Jahres

Video Youtube Highlights

"Madonna" von Bausa vs. Apache 207

Video Youtube-Highlights

Angst

Video Musik

Apple Jahrescharts 2020: Apache 207 lässt alle hinter sich

Interview Musik

Kontra K: "Ich mag Tiere wesentlich lieber als Menschen"

Musik

Capital Bra, Samra und Co.: Das sind die deutschen Streaming-Stars

Musik

Drake ist meistgehörter Musiker des Jahrzehnts auf Spotify