Alexander Herrmann

Alexander Herrmann ‐ Steckbrief

Name Alexander Herrmann
Beruf Koch
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Kulmbach, Deutschland
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.alexander-herrmann.de

Alexander Herrmann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Bei Star-Koch Alexander Herrmann zählt nur der Geschmack. Denn der Profi brutzelt, kocht und backt für sein Leben gern und zeigt seine Künste der ganzen Fernsehnation.

Alexander Herrmann stammt aus einer Hotelierfamilie und lernt sein Koch-Handwerk von der Pike auf an. Er besucht zuerst die Hotelfachschule im bayrischen Altötting und stürzt sich dann in eine Kochlehre in Nürnberg. Auch bei einer Hospitanz in Belgien köchelt er fleißig in der Küche und besteht seine Prüfung zum Küchenmeister als Jahrgangsbester – mit Auszeichnung der Bayrischen Staatsregierung. 1995 kehrt Alexander Herrmann zurück zu seinen Wurzeln und arbeitet als Küchenchef im Familienbetrieb "Herrmanns Romantik Posthotel" in Wirsberg.

Zwei Jahre später bringt er Würze in die VOX-Sendung "Kochduell" und gehört bis 2004 zur Stammcrew. Mit einer großen Portion Charme und einer Prise sympathischer Präsenz wird der Fernsehkoch ein gern gesehener Gast in Gourmetsendungen aller Art. Er glänzt beim "ARD Buffet", moderiert "Die Küchenschlacht" und bekommt eine eigene Kochshow auf Bayern 1. Seit 2013 fällt ein weiteres kulinarisches Highlight auf seinem Steckbrief ins Auge. Neben Star-Koch Tim Mälzer stärkt er die Geschmacksnerven der Kandidaten bei "The Taste" und bereitet sich auf einen weiteren leckeren Moderationsjob vor. 2014 übernimmt Alexander Herrmann die Nachfolge von Steffen Henssler bei "Topfgeldjäger" und beweist damit, dass er seinen Platz in Deutschlands TV-Kochelite verdient hat.

Privat ist der TV-Koch seit Sommer 2017 glücklich mit Freundin Hannah verheiratet.

Alexander Herrmann ‐ alle News

Nein, "The Taste" ist schon immer noch eine Koch- und keine Dating-Show. Juror und Coach Frank Rosin ließ dennoch erahnen, warum es heißt, Liebe gehe durch den Magen.

Die "The-Taste"-Köche schwingen am Mittwochabend wieder die Löffel: 16 Kandidaten haben es bei der Sat.1-Kochshow in die nächste Runde geschafft. Unter ihnen ist Paradiesvogel Graciela Cucchiara. Im Interview mit unserem Portal erzählt die Italo-Argentinierin, warum sie sich für Tim Mälzer und gegen "Gaumen-Sex" mit Frank Rosin entschied.

"Ein Löffel entscheidet alles": So lautet das Motto der neuen Kochshow "The Taste". Dabei erinnert nicht nur der Name, sondern auch das Konzept der Show stark an die Musiksendung "The Voice of Germany". Das gegenseitige Necken der Juroren gehört hier ebenso dazu wie die blinden Bewertungen.