Lea Schüller

Lea Schüller ‐ Steckbrief

Name Lea Schüller
Beruf Fußballspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Tönisvorst
Staatsangehörigkeit deutsch
Größe 173 cm
Gewicht 62 kg
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe grün-braun
Links Instagram-Account Lea Schüller

Lea Schüller ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die deutsche Fußballspielerin Lea Schüller wurde am 12. November 1997 in Tönisvorst geboren. Seit 2017 ist sie deutsche Fußballnationalspielerin und seit Juli 2020 beim FC Bayern München unter Vertrag.

Mit dem regelmäßigen Fußballtraining begann Schüller als Kind beim Hülser SV und wechselte als Jugendliche mit 15 Jahren zur SGS Essen. Ein Jahr später stand sie bereits bei einem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg auf dem Rasen. Ihr erstes Bundesliga-Tor erzielte sie 2014 gegen den BV Cloppenburg. Im selben Jahr nahm Schüller mit der U17-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Costa Rica teil und kam in allen Spielen zum Einsatz. 2015 schaffte sie es bei der Europameisterschaft mit ihrer Mannschaft bis ins Halbfinale.

2016 verletzte sich Schüller bei der U20-WM in Papua-Neuguinea im Auftaktspiel gegen Venezuela schwer am Knie und fiel mehrere Monate aus.

2017 wurde Schüller erstmals in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen, schaffte es aber nicht in den endgültigen 23-Spieler-Kader für die EM 2017.

Bei der folgenden EM 2022 in England war Schüller dann dabei. Das deutsche Team erreichte das Finale, scheiterte aber an England und wurde Vize-Europameister. Schüller kam im ersten Gruppenspiel, das gegen Dänemark mit 4:0 gewonnen wurde, zum Einsatz und schoss dabei ein Tor. Danach bremste sie ein positiver Corona-Test aus und sie verlor ihren Stammplatz an Alexandra Popp. Als Popp im Finale wegen muskulärer Probleme nicht mitwirken konnte, kam Schüller wieder zum Einsatz.

Lea Schüller: Torschützin bei Niederlage im DFB-Pokalfinale

Bei Essen war sie stets eine wichtige Spielerin. 2020 gelang ihr mit dem Team der Einzug ins DFB-Pokalfinale, wo sie bereits nach zehn Sekunden das 1:0 gegen Wolfsburg schoss. Die Wölfinnen gewannen am Ende jedoch noch mit 4:2.

Zur Saison 2020/21 wechselte Lea Schüller dann zum FC Bayern München mit einem Dreijahresvertrag und bekam die Spielernummer 11. In ihrer ersten Spielzeit holte sie mit den Münchnerinnen den ersten Meistertitel seit vier Jahren und trug mit 16 Toren als beste Münchner Schützin maßgeblich zum Erfolg bei.

In der Saison 2021/22 wurde Schüller mit ebenfalls 16 Treffern in 22 Spieleinsätzen Torschützenkönigin der Bundesliga - und war damit die erste Spielerin des FC Bayern, die diesen Titel errang. Die Bayern erreichten in der Champions League das Viertelfinale und landeten in der Liga auf Platz zwei hinter Wolfsburg.

In der Saison 2022/23 konnte Schüller erneut den Gewinn der Meiterschaft mit dem FC Bayern bejubeln. Mit 14 Treffern in 22 Spielen hatte sie erneut maßgeblichen Anteil an dem Erfolg.

Lea Schüller ist in einer Beziehung

Neben ihrer professionellen Fußballkarriere studiert Schüller außerdem Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Niederrhein.

Schüller ist seit 2017 ist mit der österreichischen Sportseglerin Lara Vadlau liiert. Im April 2023 machte Schüller erstmals ihre Endometriose-Erkrankung öffentlich.

Lea Schüller ‐ alle News

Bundesliga

Pajor schickt eine Empfehlung nach Spanien

von Justin Kraft
DFB-Team

Lea Schüller: Torjägerin ohne Anführer-Ambitionen

von Michael Schleicher
DFB-Team

Wo sich die deutschen Frauen für Olympia steigern müssen

von Victoria Kunzmann
DFB-Team

Kleiner Kader, große Auswahl: Wie Hrubesch für Olympia plant

Video DFB-Team

Doppelpack von Schüller: DFB-Frauen besiegen Island

EM-Quali

Lea Schüller trifft doppelt: DFB-Elf siegt gegen Island

Fußball

DFB-Frauen zeigen "anderes Gesicht": 3:1 gegen Island

Fußball

Schüller und Freundin Vadlau: Olympia in Marseille

Paris 2024

Ein Traumpaar goes Olympia

Fußball

"Easy" zur Meisterschaft?

Frauen-Bundesliga

Dieses Duo lässt den FC Bayern vom Titel träumen

von Justin Kraft
Analyse DFB-Team

Weg vom Angsthasenfußball, hin zum Meilenstein

von Victoria Kunzmann
DFB-Team

DFB-Frauen feiern "Abriss"-Party: Die Bilder sprechen Bände

Nationalmannschaft

Quali geschafft, doch Hrubesch denkt schon ans nächste Ziel

Nationalmannschaft

Deutschland holt sich das Olympia-Ticket

von Julian Münz
Nationalmannschaft

Bonjour Paris! DFB-Frauen erfüllen sich Olympia-Traum

Analyse Fußball

Erste Chance auf Olympia vertan

von Annika Becker (FRÜF)
Nationalteam

So steht es vor dem Showdown gegen Frankreich um den DFB-Kader

Nationalteam

"Mir geht's um die Mädels": Hrubesch und der Olympia-Traum

Champions League

Bayern erkämpfen sich "ein Endspiel"

Champions League

Lea Schüller ragt in packender Schlussphase in Rom heraus

Analyse DFB-Frauen

Trotz Erfolgs ein "ziemlicher Krampf": Spielerinnen mit ehrlicher Selbstkritik

von Justin Kraft
Analyse Fußball

Auch Hrubesch kann nicht zaubern: DFB-Frauen mit altbekannten Problemen

von Justin Kraft
Nationalmannschaft

Hrubeschs Rückkehr glückt: DFB-Fußballerinnen siegen gegen Wales

Nations League

Klarer Sieg gegen Island: DFB-Frauen drehen in Bochum auf