Gerard Piqué

Gerard Piqué ‐ Steckbrief

Name Gerard Piqué
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Barcelona (Spanien)
Staatsangehörigkeit Spanien
Größe 193 cm
Gewicht 85 kg
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerShakira
Links twitter.com/3gerardpique

Gerard Piqué ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Zweimal "Champions League"-Sieger und außerdem mit Popstar Shakira liiert: Fußballer Gerard Piqué kann sich bereits eine ganze Reihe von Erfolgen auf seinen Steckbrief schreiben.

1987 in Barcelona geboren startet Gerard Piqué seine ersten fußballerischen Versuche im Jugendteam vom "FC Barcelona", ehe er 2004 mit gerade einmal 17 Jahren von "Manchester United" in den Kader aufgenommen wird. Vier Jahre bleibt der Innenverteidiger bei dem britischen Team, gewinnt 2008 einen "Champions League"-Titel und kehrt anschließend in der Saison 2008/2009 nach Barcelona zurück, um dort in der ersten Mannschaft des Traditionsvereins zu spielen - eine gute Entscheidung für den jungen Fußballspieler, wie sich herausstellen soll.

2009 gewinnt er zum zweiten Mal mit seinem Verein die "Champions League" und ist damit bis dato erst der vierte Spieler, der es je geschafft hat, den Titel gleich zweimal hintereinander zu holen. Außerdem debütiert er im Freundschaftsspiel gegen England das erste Mal in der spanischen Nationalmannschaft. 2010 bindet er sich schließlich bis 2015, später verlängert er bis 2022, an den "FC Barcelona" und lernt im gleichen Jahr beim Videodreh zur offiziellen Hymne der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika, "Waka Waka", Popsängerin Shakira kennen. Ein Treffen, das nicht ohne Folgen bleibt. Nach monatelangen Spekulationen bestätigen die beiden im März 2011 ihre Beziehung, Anfang 2013 kommt ihr gemeinsamer Sohn Milan auf die Welt. Zwei Jahre später wird Söhnchen Sasha geboren.

Der Fußballer ist darüber hinaus eng mit seinem "FC Barcelona"-Kollegen Carlos Puyol und seinen Ex-Kollegen Rio Ferdinand und Bojan Krkic befreundet und - sehr zur Freude seiner Fans - ein fleißiger Facebook- und Twitternutzer.

Gerard Piqué ‐ alle News

Lange Zeit galt der FC Barcelona als der weiße Ritter im Multimillionen-Business Fußball. Spendenaktionen, kein Trikotsponsor, die heilige Barca-Schule La Masia: Im Gegensatz zum spanischen Erzfeind Real Madrid hielt sich der Klub mit aberwitzigen Transfers zurück und setzte auf die eigene Jugend. Das hat sich geändert.

Der FC Barcelona erreicht locker das Viertelfinale der Champions League. Beim 5:1 im Achtelfinal-Rückspiel gegen Olympique Lyon muss der viermalige Gewinner der Königsklasse nur kurzzeitig um das Weiterkommen zittern.

Patrice Evra hat erneut eine Anekdote aus seiner Zeit bei Manchester United verraten. Vor wenigen Monaten erst hatte sich der französische Nationalspieler süffisant über die Essgewohnheiten von Cristiano Ronaldo lustig gemacht. Seine jüngste Insider-Geschichte ist aber alles andere als appetitlich.

Spanien hat sein zweites Gruppenspiel bei der WM 2018 gegen den Iran mit viel Mühe gewonnen. Diego Costa erzielte das entscheidende Tor, wurde bei diesem Treffer allerdings von einem Gegenspieler angeschossen. Der vermeintliche Ausgleichstreffer wurde dem Iran wegen einer Abseitsposition aberkannt.

Der FC Barcelona steht vor dem Einzug ins Halbfinale der Champions League. Im Viertelfinal-Hinspiel setzten sich die hoch favorisierten Katalanen gegen die AS Rom nach einer klaren Steigerung in der zweiten Halbzeit mit 4:1 (1:0) durch. 

In einem neuen Interview schwärmt Shakira in den höchsten Tönen von ihrem Schatz Gerard Piqué – und räumt die Trennungsgerüchte damit aus dem Weg!

Seit Wochen halten sich hartnäckig Trennungsgerüchte um Shakira und Gerard Piqué. Doch allen Spekulationen zum Trotz besuchte der Fußballer seine Partnerin bei ihren Tourproben. Sieht so etwa Trennung aus?

Bereits zum achten Mal gewann Roger Federer am Sonntag in Wimbledon. Ein Rekord, der Sportlern weltweit imponiert. Auf Twitter, Instagram und Co. feiern die Stars den Schweizer für seinen Erfolg.

Die "Hips Don't Lie"-Sängerin fühlt sich nicht besonders willkommen auf der Hochzeit von Lionel Messi. Jetzt sagten Shakira und ihr Freund Gerard Piqué ihre Teilnahme sogar ab – aus diesem Grund.

Er ist ein großer Sportfan, und erfüllte sich einen Traum: Popstar Justin Bieber durfte beim FC Barcelona eine Runde mitspielen.

Shakira (39) war beim EM-Spiel Spanien gegen Italien live dabei – und zeigte sich ob des Ausgangs sichtlich mitgenommen.

Ganz Fußball-Spanien beschäftigt sich am Tag nach der Niederlage gegen Kroatien bei der EM 2016 nicht nur mit dem Achtelfinal-Kracher gegen Italien, sondern auch mit einem Eklat um Verteidiger Gerard Piqué. Dieser soll während der Nationalhymne den Mittelfinger in die Kamera gestreckt haben. Er selbst erklärt die Geste nun.

Als hätte Spaniens Nationalmannschaft mit der Niederlage gegen Kroatien nicht schon genügend Probleme: Nun sorgt Verteidiger Gerard Piqué bei der Fußball-EM 2016 in Frankreich auch noch für einen Mittelfinger-Skandal.

Bis zur Weltmeisterschaft 2014 prägte Spaniens Nationalmannschaft mit präzisem Kurzpassspiel und perfekter Raumaufteilung über Jahre den internationalen Fußball. Finden die Iberer bei der EM 2016 zurück zu alter Stärke? 

Der eigentlich gesperrte Denis Tscheryschew (in englischer Schreibweise Cheryshev) spielte gestern Abend beim 3:1-Sieg von Real Madrid in der Pokal-Partie gegen den FC Cadiz. Besonders bitter: Der Russe schoss auch noch das Führungstor. Jetzt droht den "Königlichen" das Aus im Wettbewerb. Auf Twitter gibt es viel Spott für diesen Fehler.

Bitterer Auftakt für Marc-André ter Stegen in diese Champions-League-Saison: Der Keeper des FC Barcelona kassierte in der Partie beim AS Rom einen Gegentreffer aus mehr als 55 Metern. War es seine Schuld? Nein, sagen der Trainer und ein Teamkollege. Die spanischen Medien kritisieren ihn hingegen.

Popstar Shakira ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Die 37-jährige Kolumbianerin brachte in der Nacht zum Freitag in einer Privatklinik in Barcelona einen Sohn zur Welt.

Der FC Bayern hat das gefürchtete Kurzpassspiel des FC Barcelona entzaubert - mit einem einfachen, aber sehr wirkungsvollen Rezept.

Bayern gegen Barcelona im CL-Halbfinale: Wo liegen die Stärken und Schwächen der beiden Gegner? Die voraussichtlichen Kader im Mann-gegen-Mann-Vergleich.

Nach der Klatsche im Pokal-Halbfinale gegen Real Madrid, ist der FC Barcelona wie gelähmt. Die Katalanen präsentierten sich schlapp und ideenlos.