FC Erzgebirge Aue

Der Hamburger SV verpasst einen wichtigen Heimdreier gegen Aue, Paderborn landet in Kiel einen "Big Point", Duisburg kann Sandhausen nicht bezwingen und Union holt nur einen Punkt in Fürth.

Es wird eng im Kampf um den Relegationsplatz in der zweiten Bundesliga. Während Heidenheim mit einem Auswärtssieg gegen Aue auf Platz drei schielt, kommt Union gegen Regensburg nicht über ein Unentschieden hinaus.

Auch dank eines Ellbogen-Tores von Andreas Voglsammer ist Arminia Bielefeld zumindest vorübergehend die beste Rückrunden-Mannschaft in der 2. Fußball-Bundesliga.

Union Berlin hat einen Rückschlag im Aufstiegskampf erhalten. Die Eisernen verloren in Heidenheim. Erzgebirge Aue erlebte ebenso ein unangenehmes Auswärtsspiel in Kiel und ging sogar komplett baden.

Dem FC Erzgebirge Aue ist im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein Befreiungsschlag gelungen. 

Der 1. FC Köln hat sich durch einen 1:0-Sieg bei Erzgebirge Aue die Tabellenführung der 2. Liga zurückerobert. Für den entscheidenden Treffer im Nachholspiel sorgte Marco Höger. Für die Kölner kann der Karneval nun kommen.

Der Hamburger SV behält seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga, die Niederlage der Hanseaten in Regensburg aber stößt die Tür für den 1. FC Köln weit auf. Der FC liegt nur um zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück und bestreitet am kommenden Mittwoch in Aue ein Nachholspiel.

Dank seines gefeierten Rückkehrers Anthony Modeste zieht der 1. FC Köln am 23. Spieltag der 2. Bundesliga daheim gegen den SV Sandhausen den Kopf aus der Schlinge. Darmstadt bejubelt einen Sieg ohne Cheftrainer, St. Pauli einen Fußball-Gott, und Kiel hängt im Aufstiegsrennen den VfL Bochum ab.

Größte Etats, größte Stadien, beste Kader - und doch sind die Topfavoriten Köln und HSV in der 2. Liga im Kampf um den Aufstieg weiter in Bedrängnis. In Köln schlägt nun die sportliche Leitung Alarm.

Erzgebirge Aue gelingt gegen Greuther Fürth eine echte Überraschung. Jens Keller verpasst bei seinem Einstand als Trainer des FC Ingolstadt einen Sieg und der FC Heidenheim verschärft die Not des MSV Duisburg. Die Ergebnisse der 2. Liga: 

Joker Julius Düker hat den erstaunlich starken Aufsteiger SC Paderborn vor der ersten Saison-Heimpleite in der 2. Fußball-Bundesliga bewahrt. Mit einem Lucky Punch stemmte sich Paderborn gegen eine Niederlage im Derby gegen Bielefeld. Auch in der umkämpften Partie zwischen Jahn Regensburg und Erzgebirge Aue gab es ein Unentschieden.

Mann war während des Spiels gegen Aue von Absperrzaun gestürzt.

Kurz vor Abpfiff der Partie des Hamburger SV gegen den FC Erzgebirge Aue ist ein HSV-Fan vom Zaun des Gästeblocks gestürzt. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er in eine Klinik geflogen.

Dem FC Erzgebirge gelingt der erhoffte Befreiungsschlag gegen Holstein Kiel. Der 1. FC Magdeburg hat einen Zwei-Tore-Rückstand gegen Dynamo Dresden egalisiert und die SpVgg Greuther Fürth verpasst gegen Jahn Regensburg den Sprung auf Platz zwei.

Für Magdeburg und Duisburg heißt es weiter warten auf den ersten Saisonsieg, den am 7. Spieltag Sandhausen feiern konnte. Köln behauptet die Tabellenspitze und Bielefeld sowie St. Pauli entscheiden ihre Partie jeweils erst in der Nachspielzeit.

Wechsel an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga: Berlin schlägt St. Pauli und löst gemeinsam mit Köln die Hanseaten als Spitzenreiter ab. Heidenheim feiert seinen ersten Saisonsieg, während Sandhausen und Duisburg immer noch punktlos sind.

Köln klettert an die Tabellenspitze, die Fürth in den letzten Minuten noch verspielt. Aufsteiger Magdeburg wartet weiter auf den ersten Zweitliga-Sieg der Club-Geschichte, während Sandhausen und Duisburg immer noch keine Punkte in dieser Spielzeit holen konnten.

Ein weiterer Bundesligist verabschiedet sich aus dem DFB-Pokal. Mit der Niederlage gegen Hansa Rostock setzte sich für den VfB Stuttgart eine bittere Serie fort. Das Ostseestadion verwandelte sich in einen Hexenkessel.

Das DFB-Sportgericht hat den Einspruch von Erzgebirge Aue gegen die Wertung der Zweitliga-Niederlage bei Darmstadt 98 zurückgewiesen. 

Das Saisonfinale der 2. Fußball-Bundesliga sorgt weiter für Aufregung. Erzgebirge Aue will gegen die Wertung der 0:1-Niederlage in Darmstadt vorgehen. Der DFB ermittelt gegen Aue-Präsident Leonhardt wegen Äußerungen nach der Partie.

Eintracht Braunschweig steigt nach einer 2:6-Niederlage bei Holstein Kiel neben dem 1. FC Kaiserslautern aus der 2. Fußball-Bundesliga ab. Erzgebirge Aue spielt nach einem 0:1 am Sonntag bei Darmstadt 98 in der Relegation gegen Drittligist Karlsruher SC.

Kiel hat den nächsten Coup gelandet bleibt ein Kandidat für den direkten Aufstieg in die Bundesliga. Im Abstiegskampf müssen St. Pauli, Dresden und Duisburg nach erneuten Pleiten weiter zittern.

Der Abstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga ist eng wie nie. Den Tabellenfünften Arminia Bielefeld trennen von Erzgebirge Aue auf dem Relegationsplatz gerade einmal fünf Punkte.

Fortuna profitiert auch von den Patzern der Konkurrenz aus Nürnberg und Kiel. Jahn Regensburg schwingt sich zum ersten Verfolger des Spitzentrios auf.