Boris Becker

Boris Becker ‐ Steckbrief

Name Boris Becker
Beruf Trainer, Unternehmer, Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Leimen / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Gewicht 85 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerBarbara Becker, Sabrina Setlur, Lilly Becker, Alessandra Meyer-Wölden, Lilly Becker
Haarfarbe asch-blond
Augenfarbe blau
Links twitter.com/theborisbecker?lang=de

Boris Becker ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Boris Becker gehört immer noch zu den erfolgreichsten Sportlern Deutschlands. Der Tennisspieler löste in den 80er- und 90er-Jahren einen wahren Tennis-Hype aus.

Boris Becker wurde 1967 in Leimen geboren, wo er 1974 auch seine Karriere begann. Als Naturtalent gewann Boris Becker mehrere Turniere und kam in die deutsche Junioren-Nationalmannschaft. Als Juniorenweltmeister trat er mit 17 Jahren 1985 ungesetzt im englischen Wimbledon an und gewann das Grand-Slam-Turnier furios. Damit wurde "Bobbele", so sein Spitzname, über Nacht zum Liebling Deutschlands. Tennisclubs verzeichneten massive Neuzugänge, und selbst seine Ponyfrisur wurde zum Frisurentrend.

Bis zum Karriereende 1999 gewann der Tennisspieler mit dem harten, schnellen Serve-and-Volley-Spiel 49 Einzel- und 15 Doppeltitel, darunter sechs Grand-Slam-Turnier, drei davon in Wimbledon. Mit Michael Stich gewann er bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona die Doppel-Goldmedaille und mit Deutschland dreimal den Davis-Cup-Titel. Zudem stand er lange auf Platz eins der Tennis-Weltrangliste.

Nach dem Millennium landete Boris Becker einige Flops in neuen Geschäftsfeldern. Dazu zählen der Bankrott eines New-Business-Sportportals und seine schnell abgesetzte Talkshow "Becker 1:1" (2004). Auch als Nationaltrainer des deutschen Davis-Cup-Teams und Chef des Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum hatte er wenig Erfolg. Erfolgreicher betätigte sich der frühere Tennisspieler als Sportkommentator und Werbeträger für eine Automarke, eine Biersorte und ein Online-Poker-Portal. Sein Werbeauftritt für den Online-Dienst AOL mit dem Slogan "Bin ich denn schon drin?" erlangte 1999 Kultstatus, als zeitgleich ein Quickie mit dem Model Angela Ermakova bekannt wurde. Erfolgreich war auch seine Zusammenarbeit mit Novak Djokovic. Becker trainierte den serbischen Tennisstar 2013 bis Ende 2016. In diesen Jahren gewann Djokovic sechs seiner zwölf Grand-Slam-Titel.

2017 übernahm Becker überraschend beim DTB die ehrenamtliche Funktion als "Head of Men's Tennis" und ist seither unter anderem für das deutsche Herren-Davis-Cup-Team zuständig.

Boris Becker war von 1993 bis 2001 mit der Designerin und früheren Schauspielerin Barbara Feltus verheiratet, mit der er drei Kinder hat. Nach Affären mit Sabrina Setlur, Heydi Nunez Gomez und Sandy Meyer-Wölden heiratete er 2009 das niederländische Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg, mit der er einen Sohn names Amadeus hat. 2018 wurde das Scheitern seiner zweiten Ehe bekannt, der Anwalt des Paars bestätigte eine einvernehmliche Trennung.

Boris Becker ‐ alle News

Es ist ausnahmsweise mal kein Rekord, aber ein weiterer großartiger Meilenstein in der Tennis-Karriere von Roger Federer. Nach seinem 100. Turniersieg erinnert sich Federer daran, wie seine lange Reise einst anfing. Der Rekordhalter gratuliert launig.

Ein Händeschütteln hier, eine Umarmung da: Bei den diesjährigen Laureus World Sports Awards in Monaco zeigte sich Boris Becker besonders kontaktfreudig. Sogar ein Küsschen auf die Wange einer schönen Frau war am Montagabend drin.

Barbara Becker wird in der neuen Staffel von "Let's Dance" teilnehmen. Wie einst Lilly Becker und Sandy Meyer-Wölden. Die (Ex-)Frauen von Boris Becker tanzen anscheinend alle gerne.

Bald ist es wieder so weit: Im Frühjahr fegen bei der RTL-Show "Let's Dance" wieder diverse Stars und Sternchen über das Tanzparkett. Nun stehen endlich der Starttermin und die erste prominente Kandidatin fest.

In Bad Homburg werden die ersten deutschen Sieger des Davis Cups geehrt. 1988 gewannen Boris Becker, Patrick Kühnen, Carl-Uwe Steeb und Eric Jelen den Titel. Das machen die vier Stars von damals heute.

Neue Freizügigkeit bei Lilly Becker: Auf Instagram gibt sich die Ex von Boris Becker erneut ziemlich zeigefreudig. Erst Ende des Jahres begeisterte sie ihre Fans mit sexy Urlaubsfotos.

Mit einem glatten Drei-Satz-Sieg sichert sich Novak Djokovic den Sieg im Finale der Australian Open. Rafael Nadal verliert damit sein viertes Melbourne-Finale.

Ein aufstrebender Grieche hat Roger Federer als Titelverteidiger bei den Australian Open entthront. Der Schweizer hatte im Achtelfinale seine Chancen, erlebte letztlich aber eine weitere Enttäuschung bei einem Grand-Slam-Turnier.

Nach Angelique Kerber hat sich Alexander Zverev in die dritte Runde der Australian Open gemüht. Die deutsche Herren-Hoffnung siegte mit einigem Zittern gegen den Franzosen Jérémy Chardy. Alle anderen deutschen Tennisprofis verloren am vierten Turniertag.

Wegen eines rassistischen Tweets hat das Landgericht Berlin den AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier zur Zahlung von 15 000 Euro Schmerzensgeld an Noah Becker verurteilt.

Tennislegende Boris Becker wird in der Schweiz nicht mehr wegen Rückzahlung eines Darlehens belangt.

Am Ende entschied beim Hopman-Cup-Finale wieder das gemischte Doppel - auch diesmal hatte das deutsche Tennis-Duo Angelique Kerber und Alexander Zverev bei der Revanche gegen Titelverteidiger Schweiz nicht das Glück auf seiner Seite.

Auch im neuen Jahr scheint Lilly Becker nicht mit Reizen zu geizen. Auf Instagram zeigt sich die Ex von Boris Becker oben ohne.

Prinz Harry heiratet seine Meghan, Boris Becker sorgt mit seinem Diplomatenpass für Wirbel und Heidi Klum angelt sich Tom Kaulitz. Diese Promis haben 2018 für Schlagzeilen gesorgt.

Irgendwann hat es bei Boris und Lilly Becker einfach nicht mehr gepasst. Der offizielle Scheidungsgrund vor Gericht: "unvernünftiges Verhalten". Doch trotz allem findet der einstige Tennisprofi in einem Interview jetzt versöhnliche Worte.

Angelique Kerber wird dank des Wimbledonsieges "Sportlerin des Jahres".

Lilly und Boris Becker haben nun angegeben, warum sie sich scheiden lassen

Mit einem freizügigen Bild grüßt Lilly Becker auf Instagram – sehr zur Freude ihrer Follower. Und die schwärmen nicht nur von dem Körper der 42-Jährigen, sondern diskutieren auch darüber, wen das Model mit dem Foto und seiner Botschaft ansprechen möchte.

Scheidung bei den Beckers: Der frühere Tennis-Weltstar und seine Noch-Ehefrau treffen sich bei einer Anhörung in London vor dem Familiengericht. Boris und Lilly Becker würdigen sich keines Blickes.

Nach der Trennung von seiner Ehefrau Lilly und einem Insolvenzverfahren schaut Boris Becker (51) mit gemischten Gefühlen auf das zu Ende gehende Jahr zurück.

Freunde waren sie noch nie und den ein oder anderen Streit in den sozialen Netzwerken konnten die Fans bereits hautnah miterleben. Am Donnerstag wurde Becker erneut Opfer von Pochers Beleidigungen. Doch mit diesem Post hat sich der Comedian keinen Gefallen getan.

Wendung im Insolvenzverfahren um den ehemaligen Tennis-Star Boris Becker: Der 51-Jährige argumentiert laut britischen Medien nun nicht mehr, diplomatische Immunität zu genießen. Zuvor hatte Becker mehrmals auf seinen Diplomatenstatus hingewiesen und behauptet, deswegen nicht mehr von Gläubigern belangt werden zu können.

Beim großen RTL-Jahresrückblick "2018! Menschen, Bilder, Emotionen" war Lilly Becker der Star-Gast von Günther Jauch. Dabei machte die Ex-Frau von Boris Becker ein überraschendes Geständnis.

Ob Jens Spahn, Kristina Vogel, Lilly Becker oder Günther Küblböck: Die Gäste beim von Günther Jauch moderierten RTL-Jahresrückblick sind hochkarätig. Trotzdem bleibt "2018! Menschen, Bilder, Emotionen" oberflächlich, da die Sendung völlig überfrachtet ist und Jauch kaum Zeit für seine Gesprächspartner hat.

Tennis-Legende Boris Becker sorgt auch 33 Jahre nach seinem spektakulären ersten Wimbledon-Sieg noch für Aufsehen. Wird seine Pechsträhne nach Insolvenz und Trennung nun bald ein Ende haben?