Thomas Müller vom FC Bayern ist beim Spiel gegen Atlético Madrid alles andere als begeistert von der Leistung des Schiedsrichters. Als er eine - in seinen Augen unberechtigte - Gelbe Karte bekommt, macht er seinem Ärger Luft - wegen der fehlenden Fans im Stadion deutlich hörbar für den TV-Zuschauer.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Sportlich lief es rund beim Sieg des FC Bayern gegen Atlético Madrid am Mittwochabend. Am Ende fuhren die Münchner einen ungefährdeten 4:0-Sieg ein. Der Titelverteidiger setzte zum Auftakt der neuen Champions-League-Saison also gleich wieder ein Ausrufezeichen.

Dennoch hatte Bayern-Urgestein Thomas Müller Mitte der ersten Häfte Grund zu meckern - und wie.

"Wollt ihr mich verarschen? Was ist hier los?", brüllte der 31-Jährige deutlich vernehmbar durch die leere Allianz Arena. "Wir spielen gegen Atlético Madrid, die größte Rabaukentruppe der Welt. Und ich sehe für so etwas Gelb"?, legte er noch nach.

Die Verwarnung hatte er nach einem vermeintlichen Foulspiel an Atlético-Verteidiger Kieran Trippier gesehen. In einem Zweikampf mit Müller in der 21. Spielminute war es eigentlich Trippier, der zu spät kam. Müller hatte den Ball gespielt, kurz darauf rasselten beide ineinander.

Schiedsrichter entscheidet auf Gelb für Müller

Schiedsrichter Michael Oliver ließ das Spiel nach der Aktion zunächst weiterlaufen, entschied dann aber doch auf Foulspiel und zeigte Müller Gelb.

Es folgte, gut vernehmbar für alle, Müllers lautstarke Reaktion. Müller war auch im Laufe des weiteren Spiels immer wieder gut zu hören und zeigte sich weiterhin unzufrieden mit den Schiedsrichtern.

"Das ist doch Wahnsinn. What is this?", war beispielsweise noch in der 70. Minute in Richtung der Schiedsrichter zu hören.

Flick: Müller als verlängerter Arm

Von seinem Trainer Hansi Flick gab es trotzdem Lob. Zwar wollte er Müllers Wutausbruch nicht weiter kommentieren, grundsätzlich gefalle ihm aber, dass sein Spieler auf dem Rasen so laut ist.

"Er coacht die Mannschaft, pusht immer wieder seine Mitspieler", lobte Flick nach dem Schlusspfiff bei "Sky". "Wenn man das so sagen will", sei Müller in der Tat sein verlängerter Arm und "im Mittelpunkt unseres Spiels".

Lesen Sie auch: FC Bayern - Eintracht Frankfurt: Hier läuft die Bundesliga live in TV & Stream

Verwendete Quellen:

  • sport1.de: "Müller schimpft laut über Schiri"
  • kicker.de: "Müller: "Atletico, die größten Rabauken im europäischen Fußball"
  • dpa
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.