• Am 7. Spieltag der Bundesliga hat sich Borussia Dortmund mühsam einen Sieg gegen den FC Augsburg erspielt.
  • Borussia Mönchengladbach gelang unterdessen ein Blitzstart bei Angstgegner Wolfsburg.
  • Hertha BSC verlor sein Heimspiel gegen den weiter aufstrebenden SC Freiburg, der VfB Stuttgart gewann gegen Hoffenheim.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Auf diesen Moment haben sie in Gladbach fast 18 Jahre lang warten müssen. Nach 16 vergeblichen Versuchen gelang der Borussia vom Niederrhein wieder ein Sieg beim VfL Wolfsburg. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter gewann am Samstag beim Champions-League-Team aus Niedersachsen mit 3:1 (2:1) und setzte seinen Aufwärtstrend in der Bundesliga nach dem 1:0 gegen Dortmund eine Woche zuvor damit fort. Für Wolfsburg war es dagegen die zweite Liga-Niederlage in Serie.

Sieg beim Angstgegner: Gladbach gewinnt kurioses Spiel in Wolfsburg

Vor 12.845 Zuschauern erzielten Breel Embolo (5. Minute), Jonas Hofmann (7. Minute) und Joe Scally (90.+5) die Treffer für die Gladbacher. Luca Waldschmidt gelang nur das zwischenzeitliche Anschlusstor für die Gastgeber (24.).

In der Schlussphase eines kuriosen Spiels sah Wolfsburgs Verteidiger Maxence Lacroix Gelb-Rot (76.). Einen weiteren Platzverweise für Jerome Roussillon wenige Minuten später nahm Schiedsrichter Frank Willenborg zurück, nachdem er sich die Szene selbst noch einmal auf dem Monitor angeschaut hatte (82.). Lars Stindl vergab für die Gäste in der turbulenten Partie noch einen Foulelfmeter (78.).

Ende der Negativserie im Landesduell: Stuttgart besiegt Hoffenheim

Der VfB Stuttgart hat im Landesduell mit der TSG 1899 Hoffenheim seinen Negativlauf beendet. Beim 3:1 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim sorgten Marc Oliver Kempf (18. Minute), Konstantinos Mavropanos (60.) und Roberto Massimo (81.) am Samstag vor 24.211 Zuschauern für Erleichterung und Freude bei den Schwaben. Die Gastgeber belohnten sich damit für einen verbesserten Auftritt und setzten sich verdient durch.

Für die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo war es der erste Erfolg nach dem furiosen 5:1 zum Saisonauftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth, auf das fünf sieglose Partien gefolgt waren.

Nach Punkten schlossen die Stuttgarter damit zum baden-württembergischen Konkurrenten auf (je acht Zähler). Die Hoffenheimer müssen den nächsten Rückschlag einstecken, nachdem die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß nur eine Woche zuvor mit dem Erfolg gegen den VfL Wolfsburg ihre Durststrecke beendet hatte. Jacob Bruun Larsen (84.) konnte nur noch verkürzen.

Hertha misslingt Wiedergutmachung - 1:2 gegen Freiburg

Hertha BSC ist die Wiedergutmachung nach der herben 0:6-Niederlage bei RB Leipzig misslungen. Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai verlor am Samstag mit 1:2 (0:1) gegen den weiterhin in dieser Saison unbezwungenen SC Freiburg.

Vor 18.376 Zuschauern im Berlin Olympiastadion erzielten Philipp Lienhart (18. Minute) und Nils Petersen (78.) die Treffer für die Gäste. Für die Berliner, die weiterhin mit sechs Punkten in der Abstiegsregion bleiben, hatte Krzysztof Piatek nach 70 Minuten den Ausgleich markiert.

Zitterpartie mit Happy End: BVB schlägt Augsburg 2:1

Borussia Dortmund hat auch ohne Erling Haaland wieder Kontakt zur Tabellenspitze hergestellt, dabei aber lange gezittert. Mit Hilfe der lautstarke Unterstützung von 41.000 Fans, die aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung im heimischen Stadion wieder zugelassen waren, gelang ein hart erkämpfter 2:1 (1:1)-Erfolg über den FC Augsburg.

Wie schon beim 0:1 vor einer Woche in Mönchengladbach bereitete das Fehlen des norwegischen Torjägers jedoch erneut Probleme. Doch dank der Treffer von Raphaël Guerreiro (10./Foulelfmeter) und Julian Brandt (51.) kletterte der BVB zumindest kurzfristig auf Rang zwei.

Dagegen verpassten die Augsburger trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Andi Zeqiri (35.) und einer passablen Vorstellung eine mögliche Überraschung.(dpa/mbo)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.