Rom

Die Politiker streiten, die Wirtschaft lahmt: Vor der EU-Wahl ist das Klima in Rom extrem angespannt.

Bei einem Wohnungsbrand in Rom am Mittwoch hat sich ein junger Mann auf einen Mauervorsprung an der Fassade gerettet, während die Flammen um ihn herum aus dem Fenster schlugen. Die Feuerwehr konnte den Mann schließlich retten. Copyright: ROMA PULITA

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist eine Woche vor Beginn der French Open in der Tennis-Weltrangliste um zwei Plätze abgerutscht. Die 31-Jährige aus Kiel belegt in dem am Montag veröffentlichten Ranking Platz fünf. 

Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat wieder einmal für einen Eklat gesorgt und ist beim ATP-Turnier in Rom disqualifiziert worden.

Mit seinem spektakulären 4:0-Sieg gegen den FC Barcelona hat der FC Liverpool Sportjournalisten in ganz Europa beeindruckt. Sie schreiben von einem "großartigen Abend", der in die Geschichte des Fußballs eingehen werde. 

Papst Franziskus feiert an diesem Sonntag mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt auf dem Petersplatz in Rom die Ostermesse. Anschließend spendet er von der Loggia des Petersdoms aus den apostolischen Segen "Urbi et Orbi".

Christen in aller Welt gedachten am Karfreitag der Passion Christi. Papst Franziskus erinnerte in einer Messe im Petersdom dabei auch an das aktuelle Leid in der Welt. In Jerusalem begaben sich Tausende Gläubige auf Prozessionen.

In einem leeren Grab auf dem größten Friedhof von Rom haben Polizisten fast 1,1 Kilogramm Kokain gefunden. 

Die Umweltaktivistin Greta Thunberg hat Papst Franziskus in Rom getroffen. Beim Treffen zeigt sie ihm ein Schild mit der Aufschrift "Schließe dich den Klimastreiks an". Das Treffen der beiden in Bildern.

Die Weltbevölkerung wächst und wächst, und mit ihr der Bedarf an Lebensmitteln. Doch die Getreideernte hält mit dem Verbrauch nicht Schritt.

In Italien ist Berichten zufolge ein fünf Monate altes Baby nach einer Beschneidung zu Hause ums Leben gekommen.

Die Konjunktur hat sich in der gesamten Eurozone abgekühlt, doch kein anderes Land trifft es so hart wie Italien. In Brüssel macht man sich große Sorgen um das EU-Mitgliedsland. Auch dass der hoch verschuldete Staat im Süden Europas nun auf Investitionen aus China setzen will, versetzt den alten Kontinent in Alarmstimmung.

Die nächsten zwei Rückspielduelle des Champions-League-Achtelfinals stehen an. AS Rom ist beim FC Porto zu Gast und Paris Saint-Germain muss gegen Manchester United ohne die verletzen Neymar und Cavani auskommen. Wo gibt es die Partien zu sehen? Alle Informationen in der Übersicht.

Die römische Polizei sollte eigentlich nur den Mannschaftsbus des irischen Rugbyteams sicher durch die Straßen der italienischen Hauptstadt eskortieren. DOch die Beamten erinnern mit ihrem Fahrstil eher an Super Mario Kart

Eine Polizeieskorte soll dem Begünstigten eigentlich die sichere und geordnete Fahrt durch ein Gebiet gewährleisten. Doch diese italienischen Beamten sorgen eher für Chaos und Gelächter.

Wie will die katholische Kirche herausfinden aus der Krise um den massenhaften Missbrauch von Kindern? Auf dem Gipfeltreffen im Vatikan gibt es Vorschläge, Diskussionen, klare Schuldeingeständnisse. Doch gefordert wird noch mehr.

Missbrauchsopfer verlangen eine "Chemotherapie" gegen den Krebs in der Kirche. Der Papst verlangt von den Spitzen der katholischen Kirche konkrete Taten statt vieler Worte. Dazu hat er einen ganzen Arbeitskatalog vorgelegt.

Die Aufmerksamkeit könnte kaum größer sein. Im Vatikan beginnt ein noch nie da gewesenes Spitzentreffen zum Thema Missbrauch. Für Franziskus dürfte es die härteste Probe seines Pontifikats sein. Wie ernst meint es die katholische Kirche mit der Aufklärung?

Frankreich wird seinen aus Italien abgezogenen Botschafter wieder zurückbeordern. "Er bricht heute nach Rom auf", kündigte Europaministerin Nathalie Loiseau am Freitag im Gespräch mit dem französischen Sender RTL an. 

Papst Franziskus hat sexuellen Missbrauch von Nonnen in der katholischen Kirche eingeräumt. "Es stimmt, es ist ein Problem", sagte er auf dem Rückflug von Abu Dhabi nach Rom am Dienstag.

Mit einer Spuck-Attacke auf den Schiedsrichter hat sich Edin Dzeko am Mittwoch eine Sperre eingehandelt. Im Spiel des AS Rom gegen den AC Florenz war er nicht der einzige, der sich daneben benahm. 

Papst Franziskus sorgt mit einem skurrilen Vorschlag zum Thema Abtreibung für Aufsehen. Frau sollen dem katholischen Kirchenoberhaupt zufolge ihrem ungeborenen Kind ein Lied singen - zur Versöhnung.

Es war absehbar, dass das Rettungsschiff einer deutschen Hilfsorganisation erneut im Meer ausharren muss. Jetzt liegt es unmittelbar vor Italien. Doch die populistische Regierung in Rom sieht die Niederlande am Zug.

Matteo Salvini hat sich in einem Facebook-Livestream über Emmanuel Macron ausgelassen. Der Innenminister Italiens nannte das französische Staatsoberhaupt dabei einen "schrecklichen Präsidenten". Hintergrund des verbalen Angriffs ist ein Streit zwischen Paris und Rom.