Helsinki

Drei Freunde überquerten den Finnischen Meerbusen in 10 Stunden.

Am Freitag sind 90 Millionen Euro im Eurojackpot! Die Zahlen der europaweiten Lotterie werden in Helsinki gezogen, die Gewinne sind zum Teil viel höher als bei nationalen Lotterien.

Im Eurojackpot liegt weiter die Höchstsumme von 90 Millionen Euro, am Freitagabend werden in Helsinki wieder die Gewinnzahlen gezogen. 

Manfred Weber Ein Deutscher soll EU-Kommissionspräsident von Jean-Claude Juncker beerben: Manfred Weber geht bei der Europawahl 2019 als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei in das Rennen um das Amt. Das meldet die dpa. Der 46-Jährige wird damit Gegenspieler des Sozialdemokraten Frans Timmermans.

Seit Trumps Kuschelkurs gegenüber Russland mehren sich auch in seiner Partei negative Stimmen. Was könnte das für seine Präsidentschaft bedeuten?

Trump will die anhaltende Kritik an seinem Gipfel mit Putin nicht auf sich sitzen lassen. Der US-Präsident will einen zweiten Versuch - und zwar schon im Herbst. Dann lädt Trump Russlands Präsident nach Washington ein. Der Gedanke daran schmeckt nicht allen.

Selbstzweifel kennt US-Präsident Trump keine. Seit Tagen irritiert er mit Klarstellungen und Dementis zum Treffen mit Kremlchef Putin. Dennoch lautet sein Fazit: Er war einfach großartig, und 2020 wird er mit einem noch besseren Ergebnis als Präsident wiedergewählt.

Früher war es einfach: Europa ist der Freund der USA, der Widersacher sitzt in Moskau. Für US-Präsident Trump, das haben die vergangenen Tage gezeigt, gilt das so nicht mehr.

Die Kritik am Auftritt Donald Trumps gegenüber dem russischen Staatschef Wladimir Putin hält an. Nun fordern die US-Demokraten eine Aussage zum Vier-Augen-Gespräch von Trumps Übersetzerin vor dem Kongress.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sehr zurückhaltend auf das Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin in Helsinki reagiert. 

Von wegen basta. Die Nachwehen vom denkwürdigen Auftritt von US-Präsident Trump auf dem Helsinki-Gipfel mit Kremlchef Putin halten an. Erst muss Trump öffentlich zurückrudern, dann legt er gegen einen Kritiker nach. Und auch Kanzlerin Merkel bekommt ihr Fett weg.

Viel mehr als Absichtserklärungen und schöne Bilder für die Kameras brachte das Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki nicht. Sie wollen künftig an einer besseren Beziehung ihrer Ländern arbeiten, betonten die beiden. Viel greifbarer war dagegen der finstere Verdacht, der das Treffen in Finnlands Hauptstadt überschattete.

Das Urteil fällt größtenteils vernichtend aus: Donald Trumps Gipfeltreffen mit Wladimir Putin brachte dem US-Präsidenten nicht den erhofften Applaus in der Heimat ein, ganz im Gegenteil. Die russische Presse dagegen findet durchaus Lob.

Die Reaktionen reichen von blankem Entsetzen bis hin zu schwersten Vorwürfen - sogar von "Hochverrat" ist die Rede: Trump plante den Gipfel mit Putin als Erfolg ein. Doch stattdessen schlägt ihm eine massive Welle der Kritik auch aus den eigenen Reihen entgegen.

"Erzfreunde oder beste Feinde", titelte eine russische Zeitung vor dem Treffen von US-Präsident Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin. Am Ende des Gipfels in Helsinki steht ein Gesprächsangebot von Putin und dessen Freispruch von allen Manipulationsvorwürfen bei der US-Wahl durch Trump. Sowohl Regierungsmitglieder als auch Opposition in den USA sind fassungslos.

US-Präsident Donald Trump und Kremlchef Wladimir Putin haben sich in Helsinki für ein Vieraugen-Gespräch getroffen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Gipfel betonten beide, dass die Gespräche "sehr erfolgreich" verlaufen seien. Kurz vor der Pressekonferenz kam es zu einem Gerangel im Zuhörerraum.

Der Showdown beginnt. US-Präsident Donald Trump und Kremlchef Wladimir Putin schütteln in Helsinki demonstrativ kräftig die Hände. Die scheinen sich zu verstehen. Die Beziehung ihrer Länder aber ist gespannt wie seit dem Kalten Krieg nicht.

Am Montagnachmittag treffen sich US-Präsident Donald Trump und Kremlchef Wladimir Putin in Helsinki. Vor dem Gipfel bezeichnet Trump ihre Beziehung auf Twitter als historisch schlecht. Dafür gibt er der eigenen Regierung die Schuld.

Wenn sich Trump und Putin in Helsinki treffen, blickt die Welt gebannt auf Finnland. Der Gipfel zwischen den beiden Staatschefs wird von den neuen Enthüllungen in der Russland-Affäre überschattet. Doch es stehen viele weitere Fragezeichen im Raum. Ein Überblick.

Vorhang auf für die große Trump-Putin-Show. Kann der Kreml-Chef den US-Präsidenten für seine Zwecke einspannen? Einen ersten Achtungserfolg hat Russland bereits vor dem Gipfel in Helsinki errungen.

Volle Breitseite gegen den eigenen Präsidenten: Die US-Justiz ist dabei, Donald Trump die Show zu vermasseln. Der fliegt nämlich am Montag zu einem Treffen mit Wladimir Putin - und ausgerechnet jetzt holen ihn die Untersuchungen zur Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf wieder ein. 

Nun steht der Termin für den Top-Gipfel fest. Der russische Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump werden sich am 16. Juli Helsinki treffen. 

Der Eurojackpot wurde erneut nicht geknackt. Nach wie vor befinden sich 90 Millionen Euro im Pott.

Auch in der nächsten Woche haben Lottospieler die Chance, den deutschen Rekordgewinn einzustellen: Der mittlerweile mit 90 Millionen Euro gefüllte und bei dieser Summe gedeckelte Eurojackpot ist auch bei der zehnten Ziehung hintereinander am Freitag in Helsinki nicht geknackt worden.

Schrecksekunde für rund 150 Passagiere auf einem Flug von München nach Helsinki: Weil ein Triebwerk ausfiel, musst die Maschine ungeplant in Berlin landen.