Afrika

Die DFB-Ethikkommission hat im Fall der Afrika-Äußerungen des Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies auch den früheren Profi Gerald Asamoah befragt.

Die DFB-Ethikkommission hat ihre Entscheidung über die Afrika-Äußerungen des Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies vertagt.

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat den Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wegen dessen Aussagen über Afrikaner heftig kritisiert.

Die Kirche arbeitet in Afrika mit, sie leistet soziale Dienste und beruft sich auf ein großes Netzwerk. Grund genug, häufiger auf ihren Rat zu bauen und sie als Partner zu ...

Clemens Tönnies ist ein Unternehmer aus Leidenschaft. Aus der Metzgerei seiner Eltern hat er gemeinsam mit seinem inzwischen verstorbenen Bruder Bernd ein Fleisch-Imperium mit Sitz im westfälischen Örtchen Rheda-Wiedenbrück aus dem Boden gehauen. 

Clemens Tönnies steht weiterhin in der Kritik. Da half auch seine Entschuldigung nach seiner Afrika-Aussage nicht. Nun bitten gleich vier Bundesliga-Größen um Vergebung für den Schalke-Boss.

Bisher haben sich die Funktionsträger aus der Fußball-Bundesliga zum Thema Clemens Tönnies größtenteils zurückgehalten. Nun warben ein Trainer und drei Manager zumindest darum, ...

Wenn es nach manchen Vogelarten geht, ist der Sommer 2019 schon zu Ende. Die ersten kehren in ihre Winterquartiere im Süden zurück. Der Höhepunkt des Herbstvogelzugs steht aber ...

Sternekoch Nelson Müller findet es gut, dass die Äußerungen des Schalke-Aufsichtsratschefs Clemens Tönnies über Afrikaner gefallen sind: Er bezeichnet sie als entlarvend.

Der frühere Fernsehkommissar und Ex-Bundestagsabgeordnete Charles M. Huber tritt nach der Diskussion über die Aussagen des Aufsichtsratschef von Schalke 04, Clemens Tönnies, aus der CDU aus.

Mit seinen umstrittenen Äußerungen hat Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies auch die eigenen Anhänger nachhaltig verstört. Wir haben die Reaktionen der größten S04-Fanclubs zusammengetragen.

Der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau hat die umstrittenen Aussagen von Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies über Afrikaner heftig kritisiert.

Clemens Tönnies erntet für seine Äußerung über Afrikaner weiterhin massive Kritik. Nun meldet sich auch eine Politikerin zu Wort. Michelle Müntefering, Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und SPD-Bundestagsabgeordnete, verurteilt die Aussagen des Fleischfabrikanten.

Ex-Profi Hans Sarpei hat Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wegen dessen Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika kritisiert. 

Der Fleischproduzent und Fußballfunktionär Clemens Tönnies hat sich für eine Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika entschuldigt.

Nachdem vor drei Jahren noch die Veröffentlichung der teilweise illegalen Steuerflucht unter dem Namen "Panama-Papers" hohe Wellen geschlagen hat, rückt nun eine weitere Insel in den Fokus: Auch die Insel Mauritius gilt als Steuerparadies. Das soll sogar Afrika-Aktivist Bob Geldof nutzen.

Rund 820 Millionen Menschen weltweit hatten 2018 nicht genug zu essen. 2017 waren es schätzungsweise 811 Millionen Menschen. Damit ist die Zahl der Hungernden laut dem neuen UN-Report das dritte Jahr in Folge angestiegen.

Jochen Schweizer sucht unter nunmehr neun Bewerbern einen Geschäftsführer für seine Unternehmensgruppe. Dass die keine Businesspläne erstellen oder sich in klassischen Job-Interviews beweisen müssen, will der Tausendsassa so. Er schickt sie lieber auf dem afrikanischen Kontinent in einen skurrilen Abenteuerparcours. Dort lernen sie vor allem eines: Dass Jochen Schweizer großartig ist.

Die Weltbevölkerung wächst und wächst. Doch während bestimmte Regionen mittlerweile mit der Überbevölkerung überfordert sind, normalisiert sich das Wachstum in anderen allmählich. Die Meinung der Humangeographin Alisa Kaps vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung gibt dabei Anlass zu vorsichtigem Optimismus.

Im Jahr 2017 sind weltweit rund 87.000 Frauen getötet worden. Das geht aus einer aktuellen UN-Studie hervor. Demnach gehört der Täter häufig zum familiären Umfeld des Opfers.

Ob im Frühjahr, Sommer Herbst oder Winter, die reiselustigen Deutschen zieht es in die Ferne. Europa ist beliebt wie eh und je, doch auch exotische Fernreisen stehen hoch im Kurs. Bei den Reisevorbereitungen sollten Urlauber daher das Thema Impfschutz nicht außer Acht lassen. Insbesondere bei Fernreisen ist das Risiko von Erkrankungen erhöht.

Gerüchte gab es schon vorab, jetzt ist es bestätigt: Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen im Herbst nach Afrika. Und wie es aussieht, wird auch ihr Sohn Archie mit von der Partie sein.

Die kenianische Nationalmannschaft sorgt aus sportlicher Sicht bislang nur für wenig Schlagzeilen beim Afrika Cup. Verteidiger Joash Onyango ist dennoch in aller Munde - allerdings nicht aufgrund seiner fußballerischen Leistungen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan begeben sich auf die Spuren von Prinzessin Diana: Im Herbst wollen sie eine Reise nach Afrika antreten. In Angola wollen sie laut Medienberichten eine Wohltätigkeitsorganisation besuchen, die sich für die Beseitigung von Landminen einsetzt.