Prinz Harry

Prinz Harry ‐ Steckbrief

Name Prinz Harry
Bürgerlicher Name Prinz Henry Charles Albert David
Beruf Royal, Soldat
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort St. Mary's Hospital, Paddington, London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
KinderBaby Archie
(Ex-) PartnerMeghan Herzogin von Sussex, Chelsy Davy, Cressida Bonas
Haarfarbe rot-blond
Augenfarbe blau
Links www.royal.uk/prince-harry

Prinz Harry ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Prinz Harry ist Mitglied der britischen Königsfamilie.

Henry Charles Albert David - besser bekannt als Prinz Harry - kam 1984 in London zur Welt. Er ist der zweite Sohn von Prinz Charles und der 1997 verstorbenen Prinzessin Diana. Nach seinem Vater, seinem älteren Bruder Prinz William und dessen drei Kindern ist er die Nummer sechs in der britischen Thronfolge. Als Enkel von Prinz Philip gehört er auch dem Adelshaus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg an. Genauso wie William besuchte Harry die Mrs. Jane Mynor's Nursery School, die Wetherby School, die Ladgrove School und das Eton College.

Ein großer Schicksalsschlag widerfuhr ihm, als seine Mutter, Prinzessin Diana, 1997 an den Folgen ihrer Verletzungen eines Autounfalls ums Leben kam. Damals war Harry gerade einmal 12 Jahre alt. Die Bilder, wie er und sein älterer Bruder Prinz William hinter ihrem Sarg hergingen, berührten Menschen auf der ganzen Welt.

Während seiner Schulzeit lenkte er mit zahlreichen Drogen- und Alkoholeskapaden die Weltpresse auf sich. Schnell erarbeitete er sich damit den Ruf des Rowdys und Krawallmachers, während sein Bruder William als eher ruhig und zurückhaltend galt. Rangeleien mit der Presse und gelegentliche Stinkefinger-Anfälle bescherten ihm schließlich den Spitznamen "Dirty Harry" in Anlehnung an den gleichnamigen Film mit Clint Eastwood.

Als Prinz Harry 2005 auf einer Kostümparty mit einer Hakenkreuz-Binde erschien, wurde er international heftig kritisiert.

Zwischen 2005 und 2007 absolvierte er eine Offiziersausbildung. Danach sollte er im Mai 2007 im Irak eingesetzt werden. Um seine Kameraden nicht unnötig zu gefährden, entschieden sich seine Vorgesetzten kurz vorher gegen den Einsatz, zumal Untergrundorganisationen bereits Anschläge angekündigt hatten. Stattdessen verschlug es Prinz Harry von Dezember 2007 bis Februar 2008 in den Süden Afghanistans, wo er genauso wie seine bürgerlichen Offizierskollegen an Fronteinsätzen teilnahm. Aufgrund von Sicherheitsbedenken wurde er vorzeitig abgezogen.

Es folgte eine Ausbildung zum Hubschrauberpiloten, die der Blaublüter mit dem Rang eines Ehrenoberst abschloss. Im April 2011 wurde er zum Captain befördert. Von September 2012 bis Januar 2013 diente Prinz Harry erneut als Soldat in Afghanistan. Im Juni 2015 beendete er seine militärische Laufbahn.

Prinz Harry war zwischen 2004 und 2011 mit der aus Simbabwe stammenden Chelsy Davy liiert. 2012 war Model Cressida Bonas die Frau an seiner Seite. Am 8. November 2016 bestätigte der Kensington-Palast, dass Harry mit der US-Schauspielerin Meghan Markle liiert ist. Der Prinz sah sich zu dem Schritt gezwungen, da er sich um die Sicherheit seiner Freundin sorgte.

Im September 2017 zeigte sich das Paar bei den Invictus Games in Toronto erstmals zusammen in der Öffentlichkeit.

Am 27. November 2017 gab das Britische Königshaus die Verlobung von Prinz Harry und Meghan Markle bekannt. Im traditionellen Verlobungsinterview plauderte das Paar aus dem Nähkästchen. Über einen gemeinsamen Freund haben sie sich kennengelernt. Bei ihrem ersten Date gingen sie klassisch etwas trinken. Noch am gleichen Abend verabredeten sie sich für den nächsten Tag und nur wenige Wochen später begleitete Meghan den Prinzen auf einer Afrika-Reise nach Botswana.

Am 19. Mai 2018 fand die Royal Wedding in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor statt. Mit der Heirat wurden dem Prinzen die Titel Duke (Herzog) of Sussex, Earl (Graf) of Dumbarton und Baron (Freiherr) Kilkeel verliehen.

Relativ schnell wurden Gerüchte laut, die Herzogin von Sussex sei schwanger. Der Palast bestätigte die Schwangerschaft am 15. Oktober 2018. Söhnchen Archie Harrison Mountbatten-Windsor erblickte am 6. Mai 2019 das Licht der Welt. Auf einen Adelstitel verzichten die Eltern bei ihrem ersten gemeinsamen Kind, so dass er mit Master Archie Mountbatten-Windsor angeredet wird. Er wäre die Nummer sieben in der britischen Thronfolge.

Die Familienidylle war jedoch nicht von Dauer. Anfang Oktober 2019 reichte Herzogin Meghan Klage gegen die britische Boulevardzeitung "Mail on Sunday" ein, da darin ein persönlicher Brief an ihren Vater abgedruckt worden war. Prinz Harry wiederum verklagte wegen angeblich abgehörter Telefonate "The Sun" und den "Mirror".

Ende Oktober 2019 ließen der Herzog und die Herzogin von Sussex in der Dokumentation "Harry und Meghan – eine afrikanische Reise" tief blicken. Der Druck, der auf ihnen laste, sei enorm. Harry erklärte etwa, er werde alles in seiner Macht stehende tun, um seine Frau und seinen Sohn zu beschützen, damit ihnen nicht das gleiche passiere wie seiner Mutter, der verstorbenen Lady Diana.

Nach der ungewöhnlich offenen Doku folgte der nächste ungewöhnliche Schritt: Harry und Meghan nahmen sich ab Anfang November 2019 eine mehrwöchige Auszeit in Kanada. Fernab von der royalen Familie verbrachten sie dort auch Weihnachten.

Der Paukenschlag folgte am 8. Januar 2020: Der Herzog und die Herzogin von Sussex verkündeten, dass sie als Senior-Royals zurücktreten werden, fortan finanziell unabhängig sein wollen und ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen werden. Der Begriff "Megxit", in Anlehnung an den Brexit, wird etabliert.

Harry führte daraufhin mehrere Krisengespräche mit Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Prinz William. Schließlich einigten sich die Parteien unter anderem darauf, dass dies Sussexes nicht länger die Queen repräsentieren werden. Sie dürfen ihre Adelstitel behalten, werden diese aber nicht verwenden. Sie werden finanziell unabhängig und zahlen die 2,4 Millionen Pfund für die Renovierung von Frogmore Cottage auf Schloss Windsor zurück. Prinz Charles wird das Paar weiterhin finanziell unterstützen. Harry muss zudem auf seine militärischen Titel verzichten. Das Paar führt nur seine privaten Wohltätigkeitsprojekte, wie die Invictus Games, fort.

Wer nach dem "Megxit" die Kosten für ihre Sicherheit trägt, ist weiter unklar. Prinz Harry flog daraufhin zu seiner Familie, ehe er im Februar 2020 nach Großbritannien zurückkehrte. Er absolvierte einige Solo-Auftritte ehe Meghan Anfang März zu ihm stieß. Sie absolvierten ihre finalen Auftritte als Senior-Royals und kehrten schließlich nach Nordamerika zurück.

Der "Megxit" tritt zum 1. April 2020 in Kraft.

Ende März 2020 kamen in der Coronakrise Gerüchte auf, dass Harry und Meghan nicht mehr in Kanada wohnen würden. Das Paar soll US-Medienberichten zufolge mit Söhnchen Archie nach Los Angeles umgezogen sein.

Prinz Harry ‐ alle News

Royals

Darum heißt Meghans und Harrys Hund wie die Währung in Botswana

von Stefan Reichel
Galerie Royals

Meghan Markle: So war ihr Leben vor den Royals

Kolumne Britische Royals

Meghan ist nur ein Beispiel: Die lange Tradition von "Die Frau hat Schuld"

von Anja Delastik
Die Windsors

Vor der Hochzeit: Darum durfte Meghan eine bestimmte Halskette nicht tragen

von Christian Lange
Britische Royals

Nach Schlappe vor Gericht: Das kostet Meghan ihre Niederlage

Royals

Bruch für immer: Kein Weg zurück für Harry und Meghan nach Buch-Enthüllungen?

von Stefan Reichel
Megxit

"Vipern" am Hofe: Buch zeichnet dramatisch zerrüttetes Bild der Royal Family

Royals

Harry & Meghan werden auch in den USA von Paparazzi belästigt - jetzt klagen sie

Video Royals

Harry & Meghan werden auch in den USA von Paparazzi belästigt - jetzt klagen sie

Video Royals

Karibik oder Alpen? Hier urlauben die Royals am liebsten

Britische Royals

"Beleidigend": Prinz Harry nimmt Stellung zu schweren Vorwürfen

Britische Royals

Keine Lust auf Kontakt: Vater von Meghan Markle beißt auf Granit

von Tim Neumann
Britische Royals

Meghan hält leidenschaftliche Rede: "Habt keine Angst, das Richtige zu tun."

von Alexander Schwarz
Video Britische Royals

Royal-Fotograf: "Harry sollte aufhören, auf Meghan zu hören"

Britische Royals

Experte: Prinz Philip soll Harry und Meghan zur Vernunft bringen

von Tim Neumann
Galerie Britische Royals

100 Tage nach dem Megxit: Suppenküche statt royalem Glamour

Britisches Königshaus

Harrys Video-Botschaft an Aids-Kranke gewährt privaten Einblick

von Tim Neumann
Video Adel

Prinz Harrys Video-Botschaft wird zum Schnappschuss für alle Royals-Fans

Royals

Herzogin Meghan: Königshaus reagiert auf Vorwurf, sie nicht geschützt zu haben

von Stefan Reichel
Britische Royals

Harry und Meghan: "Sussex Royal" ist offenbar endgültig Geschichte

Britische Royals

Herzogin Meghan äußert sich zu immensen Kosten ihrer Hochzeit

Diana-Award

William und Harry melden sich mit Videobotschaft zu Wort

von Tim Neumann
Britische Royals

Meghan fühlte sich "nicht geschützt" von Royals

Britische Royals

Nächster Royal vor Absprung: Zieht Prinzessin Beatrice nach Italien um?

Harry und Meghan

Harry und Meghan: Neues Enthüllungsbuch verrät angebliche Pläne

von Stefan Reichel