Marine Le Pen

Marine Le Pen ‐ Steckbrief

Name Marine Le Pen
Beruf Politikerin, Rechtsanwältin
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Neuilly-sur-Seine (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 182 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Twitter-Account von Marie Le Pen

Marine Le Pen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die französische Rechtsanwältin und Politikerin Marine Le Pen kam am 5. August 1968 in Neuilly-sur-Seine zur Welt. Sie ist die Tochter von Pierrette Lalanne und Jean-Marie Le Pen, der 1972 die rechtsextreme Partei Front National gründete. Bis zum 16. Januar 2011 hatte er das Amt des Vorsitzenden inne, bis er es an seine Tochter abgab und selbst aus der Partei ausgeschlossen wurde. Grund dafür war seine Verharmlosung der nationalsozialistischen Gaskammern.

Marine Le Pen versuchte seitdem, der Front National - die 2018 zu Rassemblement National (RN) umbenannt wurde - einen bürgerlicheren Anstrich zu geben. Ihr Ziel war es, die Partei zu "entdiabolisieren" und sie auch für Juden und mitte-rechts gesinnte Franzosen wählbar zu machen. Antisemitische Politiker in den eigenen Reihen entmachtete sie weitgehend. Zudem grenzte sie sich von den Äußerungen ihres Vaters ab.

Seitdem setzte sich Le Pen für die Souveränität Frankreichs gegenüber der Europäischen Union ein. Seit 2004 ist sie Mitglied des Europäischen Parlaments und argumentiert für einen Austritt ihres Landes aus dem Euro und der EU ("Frexit"), ebenso wie aus der NATO.

Innenpolitisch forderte die Mutter von drei Kindern, dass sich Einwanderer assimilieren. Ausländern soll in Frankreich die Sozialhilfe gekürzt, die französische Staatsbürgerschaft nur für bestimmte Verdienste, nicht aber durch das Geburtsortprinzip vergeben werden. Über die Wiedereinführung der Todesstrafe soll ein Referendum entscheiden, forderte Marine Le Pen.

2018 wurde Le Pen wegen Untreue zweitinstanzlich zur Rückzahlung von 300.000 Euro an das Europäische Parlament verurteilt, die sie zur Entlohnung einer angeblichen Assistentin benutzt hatte, deren tatsächliche Mitarbeit sie nicht nachweisen konnte.

2021 gab sie ihren Rücktritt vom Parteivorsitz bekannt. Als ihr wahrscheinlicher Nachfolger gilt der bis dato stellvertretende Parteivorsitzende und ehemalige Leiter der RN-Jungorganisation Génération Nation Jordan Bardella.

Mitte Januar 2020 gab Le Pen bekannt, zur Präsidentschaftswahl in Frankreich 2022 erneut zu kandidieren und nicht nur ihre Partei, sondern alle zu vertreten, die "den nationalen Kampf führen wollen". Als Zweitplatzierte des ersten Wahlgangs zog sie wie fünf Jahr zuvor in eine Stichwahl gegen Amtsinhaber Emmanuel Macron ein, die sie jedoch am 24. April 2022 mit 41,45 Prozent der Stimmen gegen ihn verloren hat.

Marine Le Pen ‐ alle News

Parlamentswahl

Tabubruch in Frankreich: Macron will auch mit Le Pens Partei zusammenarbeiten

Frankreich

Blamage für Macron bei Parlamentswahl - Le-Pen-Partei feiert "Tsunami"

509 Kommentare
Video Frankreich

Emmanuel Macron verliert absolute Mehrheit im französischen Parlament

Politik

Herber Dämpfer für Macron: Wieso er dennoch auf eine Parlamentsmehrheit hofft

367 Kommentare
Frankreich

Macron muss um absolute Mehrheit im Parlament bangen

Frankreich

"Ich weiß, was ich euch schulde" - Emmanuel Macron bleibt, der Unmut auch

von Giorgia Grimaldi
Frankreich

Nach Wahlsieg: Putin schickt Macron kurzes Glückwunschtelegramm

Frankreich

Macron regiert weiter im Élyséepalast - Wiederwahl mit Beigeschmack

Kolumne The Pioneer Briefing

Was Macrons Wiederwahl für Europa bedeutet

von Gabor Steingart
Frankreich

Kontinuität statt Polit-Beben: Macron bleibt Präsident

Politik

Frankreich steht bei Präsidentschaftswahl vor Richtungsentscheidung

Politik

Eine Rechtsaußen im Schafspelz? Marine Le Pen versucht es mit einem neuen Image

Analyse Wahl in Frankreich

Frankreich wählt sein neues Staatsoberhaupt: Was, wenn Marine Le Pen gewinnt?

80 Kommentare
Wahl in Frankreich

Marine Le Pen fährt scharfe Attacken gegen Deutschland

Kolumne Wahl in Frankreich

Mehr als die Hälfte der Franzosen wählt extrem

von Wolfram Weimer
Präsidentschaftswahl

Frankreich steht jetzt vor einer Richtungsentscheidung für ganz Europa

Präsidentenamt

Frankreich-Wahl wird zur Richtungsentscheidung für Europa

Frankreich

Macron und Le Pen gehen in Stichwahl um Präsidentschaft in Frankreich

Wahl in Frankreich

Experte warnt vor Sieg von Le Pen: "Vollbremsung für europäische Bemühungen"

Interview Europa

Experte: Darum ist die Wahl in Frankreich wichtig für Deutschland

von Okan Bellikli
Frankreich

Präsident Macron kandidiert für zweite Amtszeit

Frankreich

Rechtspopulist Éric Zemmour kandidiert für Präsidentenamt

Präsidentschaftswahl

Bekommt Frankreich mit Éric Zemmour bald seinen eigenen Donald Trump?

von Karoline Kirst
Frankreich

Le Pen nimmt nach Wahlschlappe Kurs auf den Élyséepalast

Frankreich

Hochrechnung: Le-Pen-Partei gewinnt keine einzige Region