Gletscher

Forscher warnen vor der Klimakonferenz: Der Zeitpunkt, an dem die Folgen der Erderwärmung nicht mehr rückgängig zu machen sind, könnte schneller kommen als bisher gedacht. 

Die G20-Staaten sind für vier Fünftel des weltweiten Treibhausgas-Ausstoßes verantwortlich. Im Kampf gegen die Erderwärmung spielen sie deswegen eine Schlüsselrolle. Vor der UN-Klimakonferenz haben Experten nun die Entwicklung in diesen Ländern bewertet – und das Ergebnis ist äußerst ernüchternd.

Die zunehmende Erwärmung der Erde ist an nichts so deutlich ablesbar wie am Abschmelzen der arktischen Gletscher. Deren Verschwinden schreitet unaufhaltsam voran und bedroht das Überleben des Planeten und seiner Bewohner. Die schreiben Berichte darüber, die jedes Jahr alarmierender klingen.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gravierender als angenommen. Der beschleunigte Anstieg des Meeresspiegels hat auch Folgen für Deutschland. Experten erklären, worauf wir uns in den kommenden Jahrzehnten vorbereiten müssen.

Zuhause wird die Große Koalition gescholten wegen ihres halbherzigen Klimapakets. Doch im Ausland hält sich Angela Merkels Ruhm als "Klimakanzlerin", ist sie zum Beispiel bei den Vereinten Nationen als Umwelt-Rednerin gefragt. Barbara Hendricks (SPD) war gut vier Jahre lang Umweltministerin unter Angela Merkel. Sie sieht andere "Bremser" in der Verantwortung für Merkels zaghafte Klimapolitik.

Die Sorgen um einen gefährdeten Gletscher am Mont Blanc wachsen. Auf italienischer Seite drohen wegen steigender Temperaturen Teile des Planpincieux-Gletschers abzustürzen, weshalb die Gemeinde Courmayeur zwei Straßen gesperrt hatte.

Die Sorgen um einen gefährdeten Gletscher am Mont Blanc wachsen. Auf italienischer Seite drohen wegen steigender Temperaturen Teile des Planpincieux-Gletschers abzustürzen, weshalb die Gemeinde Courmayeur zwei Straßen gesperrt hatte.

Der Weltklimarat hat einen alarmierenden Bericht zu Meeren und Eisflächen vorgestellt. Zudem warnte er eindringlich: Bis 2050 würden jährliche Wetterkatastrophen in Millionenstädten Realität. Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zeigte sich angesichts der neuen Erkenntnisse "geschockt".

Auf der ganzen Welt gehen heute Menschen für das Klima auf die Straße: Die Jugendbewegung "Fridays for Future" erwartet zum globalen Streik mehrere Hunderttausend Teilnehmer. Allein in Deutschland sind über 500 Demos angemeldet. 

Anfang August ist in Grönland ein riesiges Stück von einem Gletscher abgebrochen. Forscher der NASA wollten nun herausfinden, warum das Eis so schnell schmilzt - und fanden alarmierende Hinweise am Gletscher Helheim.

Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für "tot" erklärt worden.

Als ein riesiger Eisbrocken von einem Gletscher in Alaska ins Meer stürzt, müssen zwei Kajakfahrer ziemlich schnell die Flucht antreten.

Rettungskräfte bergen drei Leichen auf einem Gletschersee in Alaska, die Toten tragen Schwimmwesten. Die Hintergründe des Unglücks sind noch unklar - bekannt ist nun, dass zwei der Opfer Deutsche sind.

Ein idyllischer, hellblauer See im Mont Blanc-Gebirge könnte zur Bedrohung für die Dörfer in einem Tal werden. Denn dieser See ist durch die anhaltende Wärme entstanden und besteht aus Schmelzwasser.

Faszinierendes Naturschauspiel in Alaska: Vor den Augen der Zuschauer kalbt ein Gletscher, ein riesiger Eisbrocken stürzt in den Pazifik.

In Patagonien sorgt ein kalbender Gletscher für ein Spektakel.

Er wollte ein wissenschaftliches Gerät in Patagonien reparieren. Das schlechte Wetter vereitelte sein Vorhaben. Auf dem Rückweg wurde ihm ein Gletschersee zum Verhängnis.

Im äußersten Süden von Chile wird ein deutscher Wissenschaftler vermisst. Der Geologe habe im Nationalpark Torres del Paine in Patagonien ein Magnetometer reparieren wollen, teilte die Magallanes-Universität am Donnerstag mit.