Michael Kessler

Michael Kessler ‐ Steckbrief

Name Michael Kessler
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Wiesbaden / Hessen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 175 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau
Links Michael Kesslers Website
Michael Kessler bei Instagram

Michael Kessler ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Michael Kessler wurde als Komiker durch die Sendung "Switch" bekannt. Das erste Mal als Schauspieler war er 1991 in dem Kultfilm "Manta, Manta" zu sehen.

Michael Kesslers Steckbrief wurde in Wiesbaden geboren, wo er schon während seiner Schulzeit Theater spielte. 1988 begann er eine Schauspielausbildung in Bochum und arbeitete nebenbei am Theater in Bochum, Mannheim und Frankfurt. Gleichzeitig war er in mehreren Kinoproduktionen zu sehen: 1991 gab Kessler sein Leinwanddebüt in der Kultkomödie "Manta, Manta" mit Til Schweiger. Ein Jahr später folgten Rollen in "Schtonk!" und "Kleine Haie".

1999 wurde der Komiker endgültig berühmt, als er Ensemble-Mitglied der Comedysendung "Switch" wurde. Michael Kessler parodierte hier unter anderem Peter Kloeppel und Andreas Türck. 2001 war der Schauspieler Teil des Teams der "Wochenshow", wo er ebenfalls berühmte Persönlichkeiten parodierte. Von 2004 bis 2007 trat er in insgesamt 41 Folgen der Improvisationsshow "Schillerstraße" unter anderem neben Cordula Stratmann Annette Frier oder Ralf Schmitz.

2005 übernahm der Komiker eine wiederkehrende Rolle in "Axel! Will's wissen", außerdem war er in mehreren Folgen der Serie "Pastewka" zu sehen. Im Jahr 2007 wurde "Switch" als "Switch reloaded" wiederbelebt und Michael Kessler übernahm erneut viele unterhaltsame Parodien, unter anderem als Florian Silbereisen und Günther Jauch.

2009 erhält der Schauspieler seine eigene Sendung "Kesslers Knigge". Im Jahr 2010 folgte seine Reise-Sendung "Kesslers Expedition" im öffentlich-rechtlichen Fernsehen des "rbb". Seit 2014 schlüpfte er in der ZDF-Reihe "Kessler ist..." in die Haut von Prominenten.

Seit Dezember 2020 gibt es ein Wiedersehen mit Kesslers Parade-Parodien, wie Florian Silbereisen als Traumschiff-Kapitän, aber auch von einigen neuen Gesichtern, wie trashige Bewohner im "Sommerhaus der Stars". "Binge Reloaded" entspricht dem Konzept von "Switch" und "Switch-Reloaded", wird aber jetzt bei Amazon Prime gezeigt und parodiert auch internationale Serien wie "Haus des Geldes" oder "Vikings".

Michael Kessler ‐ alle News

Interview Hörspiel "Kohlrabenschwarz"

Das neue Hörspiel mit Kessler und Zimmermann ist sicher nichts für Kinder

von Doreen Hinrichs
Binge Reloaded

Michael Kessler im Interview: "Florian Silbereisen hat sich sehr verändert"

Serienstarts

Die Serien-Highlights im Dezember: Schwarzer Humor zum Jahresende

von Sarah Kohlberger
Kritik Martina Hill Show

Vorproduzierte Sketches und eingespielte Lacher: Selten war Trash so ein Müll

von Bodo Klarsfeld
Unterhaltung

"The Masked Singer": Dieser Star steckte unterm Chamäleon-Kostüm

Debüt auf dem "Traumschiff

Ein Meer voll Spott für Käpt'n Florian Silbereisen

TV, Film & Streaming

Wolfgang Bosbach im bewegenden Interview mit Michael Kessler bei "Kessler ist ..."

TV, Film & Streaming

"Wer weiß denn sowas? XXL": Kai Pflaume entflammt Michael Kessler

von Christian Vock