Bundesliga 2019/20

Eine neue Software soll angeblich errechnen können, ob junge Talente das Zeug zum Profifußball haben. Entscheidet also bald der Computer, wer in der Bundesliga spielen darf und wer nicht?

Bayern Münchens Ex-Nationalspieler Thomas Müller droht ausgerechnet zu seinem 30. Geburtstag die Einstellung eines Negativrekords: das 13. Bundesligaspiel nacheinander ohne Tor.

Der FC Bayern muss im Spitzenspiel der Bundesliga auf Leon Goretzka verzichten: Der 24-Jährige fällt wegen einer Verletzung aus.

Trainingsschock beim Hamburger SV: Rechtsverteidiger Jan Gyamerah musste am Mittwoch von einem Rettungswagen abtransportiert werden. Laut Klub hat er eine "schwere Verletzung" erlitten.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird vier Gebührenbescheide des Bundeslandes Bremen fristgerecht begleichen - gibt sich rechtlich aber längst noch nicht geschlagen.

Dass Philippe Coutinho beim FC Bayern gelandet ist, liegt auch am ehemaligen Bayern-Trainer Pep Guardiola.

Götze und der BVB, das ist dieser Tage keine Liebesgeschichte. Nun wurde publik, dass der Mittelfeldspieler die Dortmunder beinahe Richtung Italien verlassen hätte.

Hasan Salihamidzic hat einen turbulenten Transfer-Sommer hinter sich. Dabei machte der Sportdirektor des FC Bayern nicht immer eine gute Figur. Nun räumt er Fehler im Poker um Callum Hudson-Odoi ein.

Die Chefetage des FC Bayern steht vor großen Umwälzungen. Noch-Präsident Uli Hoeneß sichert personell sein Erbe. Hasan Salihamidzic spekuliert wohl auf eine Beförderung. Doch der neue starke Mann soll ein anderer Ex-Spieler werden.

Der FC Bayern München hat finanzielle Rekordzahlen vermeldet. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Mittwoch mitteilte, stieg der Umsatz von 657,4 Millionen Euro in der Saison 2017/18 auf 750,4 Millionen Euro in der abgelaufenen Spielzeit. 

Einen Tag nach dem Einstellen der Ermittlungen im Fall Bakery Jatta durch das Hamburger Bezirksamt ziehen auch drei Zweitligisten Bochum, Nürnberg und Karlsruhe ihre Einsprüche zurück. Das DFB-Sportgericht schließt die Verfahren ab.

Strich drunter. Der Transfersommer ist endgültig vorbei. Zeit für den FC Bayern München, eine kritische Bilanz zu ziehen. Haben sich für die Münchner alle Wünsche erfüllt oder bleiben Baustellen zurück? Antworten gibt es im großen Transfer-Zeugnis.

Die Transferperiode in der Bundesliga bietet jedes Mal aufs Neue absolute Highlights: Top-Spieler kommen, Top-Spieler gehen. Allerdings kommt es auch immer wieder zu verrückten Transferpannen. Hier eine kleine Auswahl.

Oliver Kahn wird als Vorstandsboss der neue starke Mann beim FC Bayern München. Der langjährige Mannschaftskollege und jetzige Sportdirektor Hasan Salihamidzic fürchtet sich nicht vor der anstehenden Machtübernahme des Titans. Salihamidzic winkt selbst eine Beförderung.

Ein unberechtigter Eckstoß leitet die Dortmunder Niederlage bei Union Berlin ein. Der Video-Assistent darf den Schiedsrichter jedoch nicht auf seinen Fehler hinweisen – und das hat logische Gründe.

Mit einem Traum-Einstand hat Neuzugang Bas Dost Eintracht Frankfurt den Weg zum 2:1 (1:0)-Arbeitssieg gegen Fortuna Düsseldorf geebnet und den bevorstehenden Abschied von Ante Rebic vergessen lassen. Bei seinem Bundesliga-Comeback traf der Niederländer am Sonntag vor 49 800 Zuschauern in der 57. Minute zum 1:1, nachdem Rouwen Hennings (34.) die Gäste in Führung gebracht hatte. 

Erster Saisonerfolg für Bremen: In einer umkämpften Partie gegen den FC Augsburg sichert sich Werder drei Punkte. Mann des Spiels war Yuya Osako der mit einem Doppelpack die Weichen zum erfolg stellte.

Jerome Boateng wird den FC Bayern aller Voraussicht nach noch in diesem Sommer verlassen. Ausgerechnet ein Fotoshooting könnte den Abschied des Innenverteidigers verraten.

Borussia Dortmund blamiert sich gegen Union Berlin. Der Vorjahres-Vizemeister hat mit 1:3 beim Bundesliga-Neuling verloren. BVB-Kapitän Marco Reus fand anschließend deutlich Worte.

Der BVB blamiert sich beim Aufsteiger Union Berlin. Die Köpenicker feiern gegen die Borussen den ersten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte. Ein erster Rückschlag für den selbsternannten Titelkandidaten.

Der FC Bayern München gewinnt am Ende ohne Mühe mit 6:1 gegen den FSV Mainz 05. Schalke 04 und der 1. FC Köln feiern am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg. In Leverkusen fällt kein Tor.

RB Leipzig erobert durch ein 3:1 (1:0) bei Borussia Mönchengladbach zumindest für eine Nacht die Tabellenführung. Nationalspieler Timo Werner erzielt am Freitagabend einen Dreierpack.

Zwei Jahre: So lange dauert die Probezeit, die der Aufsichtsrat des FC Bayern seinem designierten Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn aufdiktiert hat. Offiziell zum 1. Januar 2020 tritt der Torwarttitan seinen Job als Vorstandsmitglied an. Zum 1. Januar 2022 soll er den Vorstandsvorsitz von Karl-Heinz Rummenigge übernehmen.

Uli Hoeneß ist am Freitag vor die Presse getreten und hat sich zu seinem Rückzug im November geäußert. Erstmals verriet der 67-Jährige, was ihn zu seiner Entscheidung bewogen hat. Drei Punkte seien dabei entscheidend gewesen.

Oliver Kahn wird in offizieller Funktion zum FC Bayern zurückkehren. Ab 2022 wird er den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernehmen. Das gab der Rekordmeister am Freitagmorgen bekannt.

"Jetzt ist die Katze aus dem Sack", schreibt der Sport-Informations-Dienst (SID) und will damit sagen: Der frühere Ministerpräsident Edmund Stoiber hat beiläufig bestätigt, was eh alle wussten. Uli Hoeneß gibt heute sein Präsidentenamt beim FC Bayern offiziell ab und tritt im Aufsichtsrat ins zweite Glied.

Nach 40 Jahren im Verein des FC Bayern München wird Uli Hoeneß das Präsidenten-Amt im November abgeben und anschließend den Vorsitz im Aufsichtsrat. Zeit, um an seine besten Sprüche zu erinnern - eine Auswahl.

Uli Hoeneß kandidiert Mitte November nicht wieder für das Präsidentenamt. Auch den Vorsitz des Aufsichtsrates will er aufgeben.

Der Bundestrainer vertraut für die EM-Qualifikationsspiele auf Bewährtes, öffnet die Tür für ein Rückkehrer-Trio - und einen Novizen. Ein paar andere schauen allerdings in die Röhre. Die Liste der Nominierten zeigt aber auch: Löw bewegt sich immer weiter weg vom Dogma des totalen Ballbesitzfußballs.

Jetzt ist es offiziell: Robert Lewandowski verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern und will bis 2023 für den Rekordmeister auf Torejagd gehen. Viel spricht dafür, dass er bis zum Karriereende in München spielt.

Der Fall Bakery Jatta lässt die 2. Bundesliga nicht los: Bereits drei Vereine legten Einspruch gegen die Spielwertung gegen den HSV ein, weil dem Profi eine falsche Identität nachgesagt wird. Nun soll ein Kronzeuge beim DFB vorstellig werden.

Nicht nur Kai Havertz, auch Timo Werner bleibt seinem Heimatverein vorerst treu. Das ist ein Glücksfall für RB Leipzig und Bayer Leverkusen.

Das Kapitel Mario Götze könnte beim BVB schneller zu Ende gehen als gedacht. Beide Seiten sind sich bezüglich einer Vertragsverlängerung uneinig. In einer Sache herrscht allerdings Einigkeit: Jeder Spieler hat seinen Wert. Die Frage ist nur: welchen?

Die Handspielregelung und der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga erhitzen die Gemüter bereits mit Beginn der neuen Saison. Nun meldet sich Ex-Fifa-Schiedsrichter Babak Rafati zu Wort - und kritisiert seine ehemaligen Kollegen.

Kehrt Arjen Robben nach seinem Karriere-Ende noch einmal auf den Rasen zurück? Ausschließen will das der ehemalige Star des FC Bayern nicht.

Thorgan Hazard fehlt dem BVB vorerst. Der Belgier zog sich im Bundesliga-Spiel gegen Köln eine Rippenverletzung zu. Ersatz steht bereit.

Das Fußball-Wochenende hat ein Nachspiel. Ein Schalke-Fan hat bei der Polizei Gelsenkirchen Anzeige erstattet. Der Grund: Die nicht gegebenen Elfmeter für den FC Schalke 04 im Heimspiel gegen den FC Bayern München. Der Anhänger wirft dem Schiedsrichter Marco Fritz Betrug vor.

Timo Werner verlängert bei RB Leipzig. Für Lothar Matthäus deutet das als schlechtes Zeichen für seinen ehemaligen Klub FC Bayern.

Sehen wir Kai Havertz bald beim FC Bayern? Leverkusen-Boss Rudi Völler hat das Interesse des deutschen Rekordmeisters am 20-jährigen Shootingstar bestätigt. Zudem äußert er sich zu der Handspiel-Diskussion. 

Jahrelang gab es keine Aussicht auf eine Lösung, nun ist der Streit um die 50+1-Regelung bei Hannover 96 endlich vorbei. Profi-Boss Martin Kind konnte sich aber einen Seitenhieb gegen die DFL nicht verkneifen. 

Bereits am zweiten Spieltag geht der Streit über den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga wieder von vorne los. Das Dauerthema hält also auch in der nun dritten Saison des technischen Hilfsmittels an, aber weshalb eigentlich? Wir analysieren die zentralen Probleme des Videobeweises und stellen ihn in drei anderen Sportarten gegenüber. Ein Vergleich – mit Lösungsansätzen.

Am 2. Spieltag sorgt der Video-Assistent für viel Ärger. Der FC Schalke 04 beschwert sich nach der Partie gegen den FC Bayern wegen zweier Handspiele.

Hertha kann den Punktgewinn von München im ersten Heimspiel nicht vergolden. Die größten Aufreger der Partie gab es gleich zum Start. Ein Wolfsburger Holländer nutzte die Chance - wie schon vor sechs Monaten.

Timo Werner hat seinen Vertrag beim RB Leipzig bis 2023 verlängert. Doch das war nicht die einzige gute Nachricht: Er traf auch gleich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Ein nahezu perfekter Sonntag für die Bullen.

Die neue Handregel sorgt immer noch für viel Unverständnis und Verwirrung. FIFA-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer kritisiert die unterschiedlichen Auslegungen von Handspielen bei Offensiv- und Defensivaktionen. Schalke-Coach David Wagner wundert sich.

Der neue Superstar Philippe Coutinho hat zum ersten Mal für den Rekordmeister FC Bayern München in der Bundesliga gespielt. Dabei stand er noch im Schatten von Robert Lewandowski. Das sagt der Neuzugang zum Stürmerstar.

Der FC Bayern hat einen Fehlstart in die neue Bundesliga-Saison abgewendet. Gegen den FC Schalke 04 machte einmal mehr Robert Lewandowski den Unterschied. 

Zum ersten Mal in der Bundesliga-Geschichte hat ein Trainer eine Gelbe Karte gesehen. Es traf Steffen Baumgart vom SC Paderborn bei der 1:3-Niederlage gegen den SC Freiburg.

Nach dem zweiten Spieltag liegen Dortmund, Freiburg und Leverkusen mit sechs Punkten gleichauf. Neuling Union Berlin hat ebenfalls Grund zum Jubeln. Marco Rose siegt mit Gladbach gegen seinen ehemaligen WG-Kumpel.

Ex-Schalke-Coach Jens Keller: Darum wäre Leroy Sané für Bayern jetzt ein Risiko