Bundesliga 2018/19

Der FC Schalke 04 beendete die Bundesliga-Hinrunde auf dem 13. Tabellenplatz. Lediglich vier Punkte trennen die Königsblauen vom Relegationsplatz. Viel zu wenig, wenn es nach den eigenen Ansprüchen geht. Aber ist der S04 überhaupt gut genug für die internationalen Plätze?

Der Titelkampf der Bayern hält an. Doch Panik bringe niemandem was.

Der FC Bayern will den 18-jährigen Callum Hudson-Odoi unbedingt vom FC Chelsea verpflichten. Was aber sind die Gründe, dass die Bosse an der Säbener Straße so vehement auf den Transfer hinarbeiten?

Borussia Dortmund geht als inoffizieller Herbstmeister der Bundesliga in die Rückrunde der Saison 2018/19. Der Vorsprung des BVB auf Titelverteidiger FC Bayern München beträgt sechs Punkte. Für Bundestrainer Joachim Löw "nicht die Welt."

Nur der Leipziger Peter Gulasci kassierte in der Hinrunde der Bundesliga 2018/19 weniger Tore als Manuel Neuer: 17 zu 18. Trotzdem steht der Nationalkeeper, anders als in den Jahren zuvor, in der Kritik. Jetzt spricht der FC Bayern München ein Machtwort.

Sven Mislintat möchte den FC Arsenal London verlassen. Der einstige Star-Scout von Borussia Dortmund ist in der Branche als "Diamantenauge" bekannt. Gerüchteweise habe der FC Bayern München erneutes Interesse, Mislintat zu holen. Der 46-Jährige gab den Bayern 2017 einen Korb und ging nach London.

Im Eröffnungsspiel der Rückrunde der Bundesliga kommt es in Sinsheim zum ungleichen Duell zwischen Hoffenheims Torwart Oliver Baumann und Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski. Lewandowski ist Baumanns Albtraum.

Jürgen Klinsmann traut seinem Sohn eine große Torwart-Karriere zu. "Er hat das Zeug, nächste Saison die Nummer 1 zu werden", sagte der Ex-Bundestrainer über den bei Hertha BSC unter Vertrag stehenden Jonathan.

Die Spatzen pfiffen es von den Dortmunder Dächern und nun ist der Transfer fix: Leonardo Balerdi schließt sich dem BVB an. Zudem informierte Borussia Dortmund über die Situation von Abwehrspieler Manuel Akanji.

Der FC Bayern hat sich den ersten Titel des neuen Jahres gesichert. Ohne ein aus dem Spiel heraus geschossenes Tor gewann der FCB am Sonntag den Telekom-Cup in Düsseldorf. Beginnt jetzt die Jagd auf Herbstmeister Borussia Dortmund? Die Bayern im Formcheck.

Fußballprofi Kevin Pannewitz will sich gegen die Kündigung durch den Drittligisten FC Carl Zeiss Jena wegen Übergewichts wehren.

Axel Witsel feiert am 12. Januar seinen 30. Geburtstag. Der Belgier fällt - neben seinem fußballerischen Können - vor allem wegen seiner Haare auf. Hier sehen Sie die ausgefallensten Frisuren der aktuellen und ehemaligen Bundesliga-Spieler.

Aufsteiger Düsseldorf und Trainer Funkel sprechen nun doch wieder über eine Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages. Das am Freitag verkündete Scheitern der Gespräche sei ein "Fehler" gewesen, den man "korrigieren" wolle.

Gute Nachrichten bei Borussia Dortmund: Marco Reus stand nach fünf Tagen erstmals wieder auf dem Platz. Er war nicht der einzige Rückkehrer. Derweil soll ein 19-jähriger Argentinier die Lücke in der Abwehr schließen.

Ob durch ihren sportlichen Erfolg, ihre markante Art oder ihre berühmten Sprüche, diese Fußballtrainer wurden zu Kultfiguren der Bundesliga. Doch nicht alle von ihnen sind in den Ruhestand gegangen.

Titelverteidiger FC Bayern München geht mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund in die Rückrunde der Bundesliga. Da es zwischenzeitlich mal neun waren, befindet sich Trainer Niko Kovac vorläufig nicht mehr auf dem Weg in die Entlassung. Kovac stimmt seine Jungs im Trainingslager in Katars Hauptstadt Doha darauf ein, während der kommenden 17 Spieltage auf der Überholspur unterwegs zu sein, um letztlich vor Dortmund ins Ziel einzulaufen.

Bayerns Wunschspieler Callum Hudson-Odoi will noch im Januar nach München wechseln. Dies habe der 18-Jährige laut einem Sky-Bericht den Vorgesetzten des FC Chelsea mitgeteilt.

Letzter Tag für die Bayern-Profis im Winter-Trainingslager in Doha. Während die Profis schwitzen, spricht der Sportdirektor. Aktuelle News zum FC Bayern.

Endlich mal wieder richtig feiern, das wünscht sich Bayern-Profi Thomas Müller. Der 29-Jährige träumt vom Meistertitel am 34. Spieltag.

Der Wechsel von Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum FC Bayern ist perfekt. Das teilten die Münchner am Mittwoch per Twitter mit. Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich außerdem zu Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi, Atlético-Profi Lucas Hernandez und Franck Ribéry.

Nach Monaten der Spekluation steht nun fest: Benjamin Pavard verlässt im Sommer 2019 den VfB Stuttgart und schließt sich dem FC Bayern München an. Der Weltmeister aus Frankreich kostet den Deutschen Meister eine vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro. Pavards Kontrakt beim FC Bayern läuft bis 30. Juni 2024.

Alphonso Davies jagt ein Ruf wie Donnerhall voraus. Vergleiche mit Frankreichs Weltmeister Kylian Mbappé wurden bereits angestellt. Davies orientiert sich fußballerisch jedoch an einem anderen Ausnahmekicker. In der Kabine der Bayern kam es bei Davies' Ankunft bereits zu einer fast schicksalhaften Begegnung der Generationen.

Niklas Süle glaubt trotz sechs Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund an den Gewinn der deutschen Meisterschaft. Aus seiner Sicht hat der FC Bayern die beste Mannschaft Deutschlands.

Im Winter-Trainingslager in Doha in Katar bereitet der FC Bayern München seinen Angriff auf Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund vor. Vier Stars der Bayern stehen in den Tagen bis zum 10. Januar unter besonderem Druck. Sie müssen sich Coach Niko Kovac nach enttäuschender Hinrunde neu empfehlen. Fünf andere weniger. Sie gehörten zu den Gewinnern der Hinrunde.

Manche Spieler lernen mit den Jahren, ihre Emotionen zu unterdrücken. Nicht so Franck Ribéry: Dem Franzose vom FC Bayern rutscht immer wieder die Hand oder auch der Ellbogen aus. Zuletzt soll er gegenüber einem TV-Experten handgreiflich geworden sein. Wir blicken zurück auf seine denkwürdigsten Ausraster.

In Katar bereitet sich Rekordmeister FC Bayern München auf die Rückrunde vor. Als der Flieger ins Trainingslager am Freitagmorgen in München abhob, fehlte jedoch ein Star an Bord der Maschine.

Schalke 04 und Abwehrspieler Naldo gehen getrennte Wege. Der Vertrag des Verteidigers wurde am Donnerstag aufgelöst. Naldos Frau kritisierte anschließend bei Instagram Schalke-Trainer Domenico Tedesco.

Beim Urlaub in Dubai durfte der Besuch im In-Restaurant "Nusr-Et" nicht fehlen - dachte sich wohl Bayerns Fußballer Franck Ribéry. Und griff dafür tief in die Tasche.

Der Transfer von Christian Pulisic von Borussia Dortmund zum FC Chelsea ist der viertteuerste Wechsel eines Bundesliga-Fußballers ins Ausland. Unangefochten an der Spitze liegt ebenfalls ein ehemaliger Dortmunder. Mit vier Transfers unter den Top Ten kassierte der BVB übrigens insgesamt am meisten ab. (Hinweis: Die Transfersummen sind teilweise geschätzt, sofern die Vereine keine konkreten Angaben machten. Zu den fixen Transfersummen kommen oft Bonuszahlungen, die später fällig werden können.)

Der beste Torwart der Bundesliga heißt Peter Gulasci. Der Ungar kassierte für RB Leipzig in 17 Hinrundenspielen 17 Gegentore - genau eines weniger als Yann Sommer in Mönchengladbach und Manuel Neuer beim FC Bayern. Wie die meisten Torleute setzt auch Gulacsi für den Erfolg auf Aberglauben.

Robert Lewandowski will den FC Bayern München nie mehr verlassen. Anders als noch im Sommer 2018. Der polnische Torjäger spricht von seinem Karrierende beim deutschen Rekordmeister und fordert im gleichen Atemzug erstklassige Verstärkungen.

Einem Bericht zufolge soll der FC Bayern seine Bemühungen um Callum Hudson-Odoi intensiviert haben. Allerdings fordert der FC Chelsea eine höhere Summe für das Offensivtalent.

Seine aktive Trainer-Karriere hat Ottmar Hitzfeld längst beendet. Das Geschehen rund um seinen Ex-Klub Bayern München beobachtet er aber nach wie vor. Ein Detail am Kader des Rekordmeisters gefällt dem 69-Jährigen überhaupt nicht. 

Borussia Dortmund muss sich wohl auf den Abgang eines absoluten Leistungsträgers vorbereiten. Dass Christian Pulisic schon im Winter zum FC Chelsea wechselt, ist laut Michael Zorc aber keine Option.

Eintracht Frankfurts Vereinspräsident Peter Fischer hat für seine rigorose politische Haltung gegen die AfD nach eigener Aussage viel Zuspruch erhalten.

Eintracht Frankfurt hat sich zu Weihnachten offenbar mit Sebastian Rode beschenkt. Nach Medienberichten kehrt der Mittelfeldspieler nach sportlich missglückten Ausflügen zum FC Bayern München und Borussia Dortmund nach viereinhalb Jahren an den Main zurück.

Der personelle Umbruch des FC Bayern München nimmt weiter Formen an: Nach dem feststehenden Abschied Arjen Robbens kündigt mit Rafinha ein weiterer Routinier an, nur noch bis zum Saisonende das Trikot des Rekordmeisters zu tragen. Es soll einen Interessenten für den 33-jährigen Brasilianer geben.

Ein Wechsel des französischen Fußball-Weltmeisters Lucas Hernandez von Atletico Madrid zu Bayern München scheint für die Winterpause vom Tisch.

Eintracht Frankfurt hat ein beeindruckendes Jahr 2018 hinter sich: Pokalsieg über den FC Bayern München, sechs Siege in sechs Gruppenspielen in der Europa League, Platz sechs in der Bundesliga. Aber: Zum Abschluss setzte es ein 0:3 daheim gegen den FC Bayern. Was Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic aus diesem Ergebnis herausliest.

Die erste Halbserie der Bundesliga-Saison 2018/19 ist beendet, und erstmals seit acht Jahren heißt der Herbstmeister nicht FC Bayern München. Während Marco Reus auftrumpft, Danny da Costa für die lustigsten Interviews sorgt, sucht Schalke nach seiner Form. Die Gewinner und Verlierer der Hinrunde.

Christoph Kramers zwischenzeitliches Ausgleichstor für Borussia Mönchengladbach in Dortmund hat zum Ende der Hinrunde der Bundesliga die Gemüter erhitzt. Kramer spielte den Ball mit der Hand. Sein Treffer zählte trotzdem. Unser Schiedsrichter-Experte erklärt, warum.

Das letzte Bundesliga-Spiel im Jahr 2018 endete mit einem Unentschieden. Für Hoffenheim war es das sechste Remis in Serie. Die Elf von Julian Nagelsmann geht als Siebter in die Winterpause. Mainz 05 dürfte mit dem Punkt gut leben können.

Mit 3:2 setzte sich der VfL Wolfsburg am Sonntag gegen den FC Augsburg durch. Mit dem Sieg klettern die Wölfe auf einen Europa-League-Platz. 

Dem überraschenden Aus von Friedhelm Funkel bei Fortuna Düsseldorf zum Saisonende folgt nun eine spektakuläre Wende: Die Vertragsgespräche mit Funkel wurden wieder aufgenommen.

Bayer Leverkusen trennt sich von seinem Trainer Heiko Herrlich. Das gab der Verein auf seiner Webseite bekannt. Auch ein Nachfolger steht bereits fest.

FC Bayern dank Torjäger Ribéry wieder Zweiter - 3:0-Sieg in Frankfurt

Vizemeister Schalke hat das Kellerduell mit Stuttgart gewonnen und kann zum Hinrunden-Abschluss erst einmal durchatmen. Für den VfB gibt es wie für Hannover und Nürnberg noch viel zu tun. Leipzig festigt Platz vier. In Leverkusen muss Trainer Herrlich trotz Sieg zittern.

Der BVB hat die richtige Antwort auf den Ausrutscher in Düsseldorf parat. Durch den Sieg über Verfolger Gladbach beträgt der Vorsprung wieder neun Punkte. Die Bayern sind damit am Samstag im Spiel bei Eintracht Frankfurt in Zugzwang.

Bochum beendet Kölns Siegesserie - Hinterseer trifft beim 3:2 doppelt

Zu Beginn der laufenden Saison spielte Mario Götze bei Borussia Dortmund keine Rolle. In der Bundesliga griff Lucien Favre erst am siebten Spieltag auf den genialen Techniker zurück. Zwei Monate und acht Einsätze später spricht Götze über seine Zeit am sportlichen Abgrund.