Bundesliga 2018/19

Glaubt man einem Bericht aus England, könnte Joshua Kimmich beim FC Bayern Konkurrenz auf der rechten Abwehrseite bekommen.

Uli Hoeneß trat vor 40 Jahren seine Arbeit als Funktionär beim FC Bayern München an. Im großen Interview plaudert er über Kahn, Mbappé, Kovac und zwei Legenden.

Immer wieder wurde René Adler von Verletzungen zurückgeworfen. Nun hat der ehemalige Nationaltorhüter angekündigt, am Saisonende die Fußballstiefel an den Nagel zu hängen.

Der FC Bayern München ist seit 1970 das Leben des Uli Hoeneß. Als Spieler, Manager, Präsident und Chef des Aufsichtsrats hat der Ulmer mit dem Rekordmeister fast jeden Titel der Vereins-Geschichte nicht nur gewonnen, sondern vielfach erst ermöglicht. Anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums als Manager des Klubs werfen wir einen Blick auf sein Wirken.

Ist Borussia Dortmund dank Spielerverkäufen in Millionenhöhe bald so reich wie der Rekordmeister Bayern München? Die Bosse der beiden Bundesliga-Vereine beziehen Stellung.

David Wagner soll offenbar neuer Trainer bei den Königsblauen werden. Mit Schalke gewann er 1997 den UEFA-Pokal.

Borussia Dortmund muss im Titelendspurt der Bundesliga zeitweise auf seinen Kapitän Marco Reus verzichten. Das Sportgericht des DFB ahndete die Rote Karte des Nationalspielers aus dem Derby gegen Schalke mit einer Sperre. Sie fiel indes milder aus als für Reus' Kollegen Marius Wolf.

Borussia Dortmund brechen im Derby gegen Schalke nach einem umstrittenen Strafstoß für den Gegner vor allem zwei Platzverweise das Genick. Marco Reus und Marius Wolf sehen die Rote Karte. "Das sind wir nicht gewöhnt", sagt Favre.

Ganz sicher ist Lucien Favre ein exzellenter Fachmann. Borussia Dortmund hat dem neuen Trainer nicht nur eine Verbesserung um mindestens 14 Bundesliga-Punkte zur Vorsaison zu verdanken. Der BVB spielte meistens attraktiv, schoss schöne Tore und verdoppelte die Tordifferenz auf plus 34.

In der Enttäuschung über das unerwartete 2:4 im Revier-Schlager daheim gegen den Erzrivalen FC Schalke 04, erklärt Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre den Meisterschaftskampf mit dem FC Bayern München für beendet.

Dass Fehlentscheidungen zum Fußball dazugehören, ist ganz normal. Aber in manchen Situationen fragt man sich schon, was das Schiedsrichtergespann da gesehen hat. So auch jüngst beim DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Werder Bremen.

Bayern-Trainer Niko Kovac hat nach dem 1:1 in Nürnberg eine Hochrechnung für den Gewinn des Meistertitels aufgestellt. Sportdirektor Hasan Salihamidzic vermisste im Derby die "Killer-Mentalität" der Bayern. Nürnbergs Trainer Boris Schommers ist indes "stolz" auf sein Team.

Titelverteidiger FC Bayern München hat mit dem 1:1 in Nürnberg im Kampf um die Bundesliga-Meisterschaft gegen Verfolger Borussia Dortmund seinen ersten Matchball vergeben. Bayerns Trainer Niko Kovac äußerte sich nachher dementsprechend angesäuert.

Bayern nutzen BVB-Patzer nicht - Glückliches 1:1 beim 1. FC Nürnberg

Das Revierduell zwischen dem BVB und Schalke 04 war Schwerstarbeit für Schiedsrichter Felix Zwayer. In den spielentscheidenden Situationen, etwa beim Handelfmeter für die Gäste, lag er jedoch richtig. Und so klagte Dortmunds Trainer Lucien Favre dann auch weniger über den Unparteiischen als über die Regelmacher.

Sechs Tore, zwei Platzverweise und reichlich Emotionen - das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke war erneut ein Aufreger. Für die Dortmunder wird es für lange Zeit in schmerzlicher Erinnerung bleiben. Trainer Lucien Favre machte aus seinem Ärger keinen Hehl.

Der VfL Wolfsburg gewinnt das Duell um Europa gegen die TSG Hoffenheim, die nach zwei Torwart-Fehlern von Oliver Baumann auseinander fällt. Hoffenheim verpasste den frühen Doppelschlag - und den Sprung auf Tabellenplatz fünf der Bundesliga.

Im Titel-Fernduell mit den Bayern wollte der BVB vorlegen. Doch im Derby gegen den Erzrivalen Schalke 04 kassierten die Dortmunder die wohl vorentscheidende Niederlage. Leipzig sicherte sich den Einzug in die Champions League, der VfB siegte mit seinem Interimstrainer.

Im Titel-Fernduell mit dem FC Bayern wollte der BVB vorlegen. Doch im Derby gegen den Erzrivalen Schalke 04 kassierten die Dortmunder eine dramatische Niederlage.

Im ersten Spiel unter Interimstrainer Nico Willig setzten sich die abstiegsbedrohten Schwaben am Samstag mit 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach durch und versetzten den Champions-League-Hoffnungen der Gäste damit einen herben Dämpfer.

Schock für den FC Bayern: Verteidiger Jerome Boateng musste das Abschlusstraining vor dem Nürnberg-Spiel abbrechen.

Der FC Bayern steht viel Spieltage vor Saisonende einen Punkt vor dem BVB auf dem ersten Tabellenplatz. Geht es nach Ottmar Hitzfeld, bleibt der Meisterschaftskampf bis zum letzten Spieltag spannend. Der ehemalige Trainer beider Vereine traut auch den Dortmundern den Titel noch zu.

Haben die Bundesliga-Mediziner kein Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten beziehungsweise nicht ausreichend genug? Das meint zumindest Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Die Folgen für die Vereine seien immens.

Hannover 96 sendet ein Lebenszeichen im Bundesliga-Abstiegskampf: Am 31. Spieltag gewannen die Niedersachsen am Samstagnachmittag nach langer Durststrecke gegen Mainz 05. Auch Leipzig feierte einen Dreier. Frankfurt stolperte derweil vor heimischer Kulisse und Fortuna Düsseldorf zeigte einmal mehr, dass sie die Favoriten ärgern können.

Die Vorzeichen waren eindeutig, die Ziele klar definiert: Zwischen dem FC Augsburg und Bayer Leverkusen entwickelte sich der erhoffte offensive Schlagabtausch. Mit dem besseren Ende für die Gäste.

Der entscheidende Elfmeter für den FC Bayern im Spiel gegen Werder Bremen sorgt weiter für Diskussionen. Und für den Videoschiedsrichter hat die Entscheidung Konsequenzen: Er darf am Samstag im Bundesligaspiel Düsseldorf gegen Bremen nicht ran.

Bundesliga-Ikone Peter Neururer analysiert den Abstiegskampf gewohnt schonungslos und legt sich eindeutig fest.

Das Revierderby wird zum Duell der Gegensätze. Angesichts des krassen Abstandes zu Schalke geht der BVB als Favorit in das Spiel. Dennoch ist Vorsicht geboten. Das lehrt die lange Geschichte der seit jeher brisanten Derbys.

Das "Aktuelle Sportstudio" wird am 11. Mai erstmals zunächst im Internet übertragen und erst später im Fernsehen ausgestrahlt. Die mittlerweile ins Mitternachtsprogramm abgerutschte einstige Kultsendung soll damit mehr Zuschauer möglichst früh erreichen.

Bundesliga-Freunde können sich auf einen besonderen Leckerbissen freuen: Am 31. Spieltag läuft der Revier-Knaller zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 live im Free-TV. Hier erfahren Sie, wann Sie wo einschalten müssen.

Uli Hoeneß hat sich nach dem Einzug des FC Bayern München ins Endspiel des DFB-Pokals zu einer möglichen Verpflichtung des Schalker Torhüters Alexander Nübel geäußert.

In einer bisher einmaligen Kooperation zeigen ARD und Sky am Samstag parallel ein Bundesliga-Spiel. Wie kompliziert die Einigung zwischen den TV-Sendern ist, zeigt sich auch an einer Personalie.

Nach 7 Sekunden lag der Ball im Tor: Shane Long schoss das schnellste Premier League Tor aller Zeiten. Besonders kurios: Der Gegner hatte Anstoß.

Der FC Bayern bastelt an seinem Kader für die kommende Saison. Drei neue Spieler haben die Münchner sich bereits gekauft, weitere Stars sollen folgen. Nach einer "Übergangssaison" will der deutsche Rekordmeister ab dem nächsten Jahr wieder um die Champions League spielen.

Oliver Glasner wird zur neuen Spielzeit Trainer beim VfL Wolfsburg. Der 44 Jahre alte Österreicher löst im Sommer Bruno Labbadia ab, der seinen Vertrag nicht verlängern wollte.

Der Ex-Nationalspieler hat bei seiner Buchvorstellung verraten, mit welchem Teamkollegen er sich abseits des Platzes am besten versteht.

Vor genau 25 Jahren erzielte Thomas Helmer vom FC Bayern München sein berühmtes (Nicht-)Tor gegen den 1. FC Nürnberg. Zu den Folgen gehörten eine fragwürdige Wiederholung des Spiels, der Abstieg des "Club" und Morddrohungen gegen den Schiedsrichter und seinen Assistenten.

Eintracht Frankfurt hat vier Tage nach der Europa-League-Sternstunde gegen Benfica Lissabon Big Points im Kampf um die Champions-League-Qualifikation verpasst.

Ein Mainzer begeht im eigenen Strafraum ein strafbares Handspiel, doch der Unparteiische reagiert nicht und zeigt stattdessen wenige Augenblicke später einem Düsseldorfer die Gelbe Karte für ein Foul. Es gibt zwar dank des Video-Assistenten doch noch einen Elfmeter, aber die Verwarnung bleibt trotzdem bestehen. Zu Recht?

Mit wahnsinng großen Hoffnungen kam Renato Sanches vor drei Jahren zum FC Bayern München. Es scheint, als werden beide Seiten einfach nicht miteinander glücklich.

Borussia Dortmund gewinnt beim SC Freiburg 4:0. Was klingt wie ein einfacher Sieg, war ein hartes Stück Arbeit - und zugleich mehr als nur eine klare Botschaft an die Konkurrenz im Meisterschaftsrennen der Fußball-Bundesliga.

Der Tabellenletzte Hannover 96 hat eine große Chance im Abstiegskampf verspielt, Hertha BSC die erste Etappe der Abschiedstour für Trainer Pal Dardai verpatzt.

Das Rennen um die Meisterschaft bleibt spannend: Borussia Dortmund hat den Abstand zum FC Bayern München wieder verkürzt. Vor allem Marco Reus ist es zu verdanken, dass die Dortmunder in Freiburg gesiegt haben.

War der Frust über die Niederlage zu groß? Oder hatte Max Eberl einfach keine Lust? Jedenfalls hat Gladbachs Sportboss ein Interview mit einem Sky-Reporter nach dem Spiel gegen Leipzig einfach abgebrochen.

1899 Hoffenheim und der scheidende Trainer Julian Nagelsmann greifen die Königsklassen-Plätze an. Schalke 04 bleibt nach der zehnten Saison-Heimniederlage beim peinlich hohen 2:5 (0:2) gegen die Kraichgauer indes weiter in Abstiegsgefahr. Mit dem 50. Auswärtssieg in der Geschichte der Fußball-Bundesliga hat Hoffenheim als Tabellensechster und 50 Punkten Kontakt zu den Champions-League-Positionen hergestellt.

Der VfB Stuttgart hat sich von Trainer Markus Weinzierl getrennt. Das teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist am Samstagabend nach dem 0:6 beim FC Augsburg auf seiner Homepage mit.

RB Leipzig marschiert unaufhaltsam in die Champions League, Borussia Mönchengladbach muss um die Teilnahme am internationalen Geschäft noch bangen und wartet seit drei Monaten auf einen Heimsieg.

Der FC Bayern München hat Werder Bremen in Überzahl geschlagen. Jetzt muss Borussia Dortmund im Titelrennen der Fußball-Bundesliga nachlegen. Der VfB Stuttgart hingegen erlebte beim FC Augsburg ein Debakel.

Hoeneß und Rummenigge sind in der Trainerfrage weiter gespalten und Bayern will zukünftig auch im eSports Meistertitel gewinnen. Eine Kolumne von Pit Gottschalk.

Diese Osterferien kommt es in der Bundesliga zum Süd-Nord-Derby zwischen Bayern und Bremen. Ostersonntag spielt Dortmund um die Tabellenführung. Ostermontag kommt es zur Begegnung zwischen Wolfsburg und Frankfurt.