Bundesliga 2018/19

Dickes Lob für die Bundesliga: Der Fußballstar Antoine Griezmann findet, dass in Deutschland attraktiver Angriffsfußball gespielt wird. Liebäugelt er sogar mit einem Wechsel in die Bundesliga?

Seit Mitte September wartete Mainz 05 auf einen Sieg. Ausgerechnet gegen Bremen endet die Negativserie. Werder enttäuscht bei der zweiten Bundesliga-Pleite nacheinander.

Vier Tage nach der Pokalpleite gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga zurückerobert und ist nun erster Verfolger des BVB. 

RB Leipzig feiert einen verdienten Auswärtserfolg in Berlin. Ein Doppelpack von Timo Werner und ein Traumtor von Matheus Cunha führten die Rangnick-Elf auf die Siegerstraße. Die Sachsen klettern in der Tabelle auf Rang drei.

Nach dem enttäuschenden Remis gegen Freiburg ist die Stimmung beim FC Bayern angespannt. Lisa Müller, Ehefrau von Bayern-Star Thomas Müller, sorgte indes via Instagram für Wirbel. Sie kritisierte Trainer Niko Kovac provokant für die späte Einwechslung ihres Gatten. 

Der FC Bayern hat in der Bundesliga weiter Probleme. Gegen Freiburg reicht es nur zu einem Punkt. Das dürfte in Wolfsburg für Freude gesorgt haben: Dort baute Spitzenreiter Dortmund seinen Vorsprung aus. Die meisten Tore gab's in Leverkusen.

Steigen Europas beste Fußballvereine aus der Champions League aus und spielen ab 2021 in einer eigenen Liga? BVB-Chef Watzke glaubt, dass "ein paar der großen Klubs da deutlich dran stricken". Der FC Bayern reagiert schnell und empört auf den Medienbericht.

Eintracht Frankfurt hält den Anschluss an die Bundesliga-Spitze, der VfB Stuttgart bleibt hingegen Letzter. Auch unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl läuft es für die Schwaben überhaupt nicht.

Steigen Europas Topclubs aus der Champions League aus und spielen ab 2021 in einer eigenen Liga? Dortmunds Chef Watzke glaubt, dass "ein paar der großen Clubs Europas da deutlich dran stricken". 2016 hatte der FC Bayern laut Medien sogar geprüft, die Bundesliga zu verlassen.

Macht Leon Bailey bei Bayer die Fliege? Laut einem Bericht des US-Sportportals ESPN.com erwägt der Jamaikaner einen Wechsel noch im Winter. 

Mitten in die anhaltende sportliche Krise fällt die nächste Hiobsbotschaft für den FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister muss mehrere Wochen auf Mittelfeldstar Thiago verzichten. Der Spanier verletzt sich beim DFB-Pokalspiel gegen den SV Rödinghausen schwer.

Trotz dreier Siege in Folge weist der FC Bayern München noch einige Baustellen auf. Der Rekordmeister nimmt die Gegner nicht mehr spielerisch auseinander, sondern muss sich die Punkte hart erkämpfen.

Mal wieder führen an diesem Bundesliga-Spieltag einige Eingriffe der Video-Assistenten für Aufregung, etwa beim Spiel der Bayern in Mainz. Das liegt auch daran, dass die Schwelle für das Eingreifen unterschiedlich interpretiert werden kann - hier täte mehr Transparenz gut.

Bayer 04 Leverkusen befreit sich mit einem furiosen 6:2-Sieg aus seiner Krise und trotzdem steht Trainer Heiko Herrlich weiter in der Kritik. Ein Umstand, der Rudi Völler an die Luft gehen lässt. 

Dem FC Schalke 04 ist beim favorisierten RB Leipzig ein Achtungserfolg geglückt, der erhoffte Befreiungsschlag aber nicht gelungen.

Was für ein Spektakel zum Abschluss des neunten Spieltags in der Fußball-Bundesliga! Bayer Leverkusen gelingt mit dem 6:2 in Bremen ein Schritt aus der Krise.

Unentschieden in der Nachspielzeit: Joker Sebastien Haller hat Europa-League-Überflieger Eintracht Frankfurt bei Bundesligarückkehrer 1. FC Nürnberg vor der ersten Pleite nach fünf Pflichtspielsiegen in Serie bewahrt. 

Die Fans des FC Bayern München haben beim Auswärtsspiel gegen den FSV Mainz 05 gezeigt, was sie von den minzgrünen Auswärtstrikots halten. Niko Kovac nimmt den Protest mit Humor.

Der VfB Stuttgart kommt auch nach dem Trainerwechsel nicht voran. Im baden-württembergischen Duell bei Hoffenheim kassiert die verunsicherte Mannschaft innerhalb von 13 Minuten vier Gegentore.

Mit dem ersten Punkte-Dreier nach sechs sieglosen Spielen hat der VfL Wolfsburg seine Ergebnis-Krise in der Fußball-Bundesliga gestoppt und Aufsteiger Fortuna Düsseldorf in große Nöte gestürzt.

Der kleine Aufschwung bei Hannover 96 ist schon wieder dahin. Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen verloren die Niedersachsen am Samstag ihr Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 1:2 (0:1) und stecken damit im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga fest.

Der FC Bayern München macht Boden auf Borussia Dortmund gut. Beim bisherigen Tabellenzwölften FSV Mainz gelingt dem Rekordmeister aber keine sonderliche Glanzleistung.

Borussia Mönchengladbach muss die Hoffnungen auf Tabellenplatz eins der Bundesliga vorerst begraben. Mit einem Sieg in Freiburg hätten die Fohlen die Chance gehabt, mit Tabellenführer Borussia Dortmund gleichzuziehen. Doch dann wurde den Rheinländern ein alter Fluch zum Verhängnis

Der FC Bayern will zurück in die Erfolgsspur und Tabellenführer BVB Feuer unterm Hintern machen. Unterdessen hat Trainer Niko Kovac einen Grund ausgemacht, weshalb sich die Münchner beim Abschluss derzeit so schwer tun.

Bayern-Trainer Niko Kovac äußert sich zu Thomas Müller auf der Bank.

Der Bayern-Trainer sieht seine Mannschaft nicht in der Krise.

Felix Magath kritisiert den Hamburger SV in einem „Bild“-Interview für die Entscheidung, Hannes Wolf zum neuen Coach zu machen. Die Trainerpolitik des Klubs löse bei ihm Kopfschütteln aus, so die HSV-Legende.

Die Wut-Pk von Hoeneß und Rummenigge wirkt immer noch nach. Jetzt meldet sich auch Bayern-Legende Breitner zu Wort - und zeigt sich im "Bayerischen Rundfunk" entsetzt vom Auftritt der Münchner Bosse vom vergangenen Freitag. Besonders vom Auftritt Hoeneß'.

Fast fünf Minuten braucht der Video-Assistent in Augsburg für die Überprüfung einer Entscheidung. in Frankfurt läuft das Spiel nach einem Handspiel noch rund eine Minute weiter, bis er einschreitet. Das ist zwar unbefriedigend, aber auch die Ausnahme. Außerdem gibt es dafür nachvollziehbare Gründe.

Borussia Mönchengladbach hat den FSV Mainz deklassiert und den zweiten Rang in der Bundesliga-Tabelle hinter den Borussen aus Dortmund erobert. Jonas Hofmann ist gleich dreimal erfolgreich.

Hertha BSC hat im Duell mit dem ungeliebten SC Freiburg seine makellose Heimbilanz in der Festung Olympiastadion eingebüßt.

Auch der FC Schalke 04 hat den Höhenflug von Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga nicht stoppen können.

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund hat auch in Stuttgart frühzeitig alles im Griff. Der FC Bayern holt nach vier vergeblichen Anläufen wieder einen Sieg und lässt den Abstand nicht noch größer werden. Leverkusen vermied eine schmerzhafte Heimniederlage.

Angesichts der aktuellen FCB-Medienschelte zeigen wir ein Best-of der letzten Jahre. Jürgen Klopp fand manche Medien "liederlich", Uli Hoeneß "arrogant" und José Mourinho stellte die Fachkompetenz einiger Journalisten auf seine eigene Weise in Frage. Nicht nur Trump kämpft gegen "Fake News".

Mit seinen 64 Jahren hat Friedhelm Funkel schon viel erlebt. Doch die 1:7-Klatsche bei Eintracht Frankfurt schlug dem Trainer von Fortuna Düsseldorf ziemlich auf das Gemüt.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart läuft es für Eintracht Frankfurt immer besser. Der DFB-Pokalsieger lässt Fortuna Düsseldorf in der Fußball-Bundesliga keine Chance. Der Sieg am Freitagabend hätte sogar noch höher ausfallen können.

Die Freitagsspiele der 2. Fußball-Bundesliga hatten nahezu alles zu bieten, was Fans an diesem Sport lieben: Ein Derby, ein Torfestival und eine heiß diskutierte Schiedsrichter-Entscheidung. Letztere führte dazu, dass Aue das Sachsen-Derby gegen Dynamo Dresden in Unterzahl beenden musste. In Sandhausen leitet ein Elfmeter ein Tor-Festival im Strafraum des FC Ingolstadt ein.

Im Zuge einer Pressekonferenz sind die Bosse des FC Bayern hart mit Medienvertretern ins Gericht gegangen. Die Kritik von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß ist eine Reaktion auf die jüngste Berichterstattung über den Verein. (thp/Mit Material der dpa)

In einem Rundumschlag haben die Bosse des FC Bayern München mit Kritikern abgerechnet und Medien wegen der jüngsten Berichterstattung über den Verein attackiert. Insbesondere die Springer-Verlag bekam die geballte Wut von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß ab.

Bayern Münchens Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben zu einem beispiellosen Rundumschlag gegen die deutschen Medien ausgeholt.

Bayern Münchens Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben zu einem beispiellosen Rundumschlag gegen die deutschen Medien ausgeholt.

Eine seltene Maßnahme beim FC Bayern: Der Rekordmeister hat für Freitagmittag vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Pressekonferenz mit Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic angekündigt. Das kommt nicht häufig vor. Was steckt dahinter?

Eintracht Frankfurt hat seinem früheren Trainer Niko Kovac zum Geburtstag gratuliert und die Gelegenheit für eine Spitze in Richtung FC Bayern genutzt.

Michael Reschke hat rund um den Rauswurf von Tayfun Korkut gelogen. Damit ist der Sportvorstand des VfB Stuttgart in der Bundesliga keine Ausnahme, oft schon haben Entscheider nicht die Wahrheit gesagt. Reschkes Verhalten unterscheidet sich aber dennoch vom Rest.

Der VfB Stuttgart hat einen neuen Coach: Markus Weinzierl übernimmt das Amt des gerade erst entlassenen Tayfun Korkut. Der Verein hat mehrere entsprechende Medienberichte bestätigt.

Nach vier Spielen ohne Sieg wird Kritik an Bayern-Trainer Niko Kovac laut. Doch an der Krise in welcher der Rekordmeister aktuell steckt, hat der 46-Jährige nur bedingt Schuld. Vielmehr ist die Sieglos-Serie ein Resultat der Nachwuchs- und Transferpolitik der Bayern.

Vier Sieglos-Spiele in Serie – für den FC Bayern München eine ungewohnte Erfahrung. Nachdem sich Bayern-Boss Uli Hoeneß ausdrücklich hinter Trainer Niko Kovac stellte, hat sich nun auch Thomas Müller zur Krise des Rekordmeisters geäußert.

Nach dem viel kritisierten Saisonbeginn haben die Video-Assistenten inzwischen wieder in die Spur gefunden – auch wenn man das in Mainz und Stuttgart an diesem Spieltag bezweifelt. In Dortmund fiel die Nachspielzeit unterdessen umfangreich aus, doch das hatte gute Gründe.

Die Verantwortlichen des FC Bayern München reagieren auf das 0:3 gegen Borussia Mönchengladbach und das Absacken des Meisters auf Rang sechs und sagen, was aus Trainer Niko Kovac wird.

Eintracht Frankfurt krönt eine perfekte Woche und verpasst TSG 1899 Hoffenheim einen Dämpfer. Für die verletzungsgeplagten Hoffenheimer ist es die dritte Heimniederlage in einer Woche.