Bundesliga 2019/20

In Krisen gibt es den einen Moment, in dem weder Diskussionen noch Abstimmungen zu brauchbaren Lösungen führen. Wenn der Kapitän "SOS!" ruft, ist an Bord Handeln gefragt und nicht Demokratieverständnis in Abwägung von Einzelinteressen. Diesen Moment hat die Bundesliga jetzt erreicht.

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/20: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Vom Europa-League-Aspiranten zum Abstiegskandidaten – der SV Werder Bremen ist die bislang größte Enttäuschung der Bundesliga. Der Sturz in die 2. Liga hätte für den Verein wirtschaftlich dramatische Folgen.

Die Bundesliga pausiert vorerst bis mindestens 2. April. Wie es anschließend weitergeht, ist ungewiss. Auch eine Austragung der EM 2020 im Sommer ist unwahrscheinlich.

Die 1. Fußball-Bundesliga hat ihren ersten Corona-Fall zu verzeichnen. Der SC Paderborn bestätigte am Freitagabend, dass der deutsche U21-Nationalspieler Luca Kilian positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurde.

Nach dem Champions-League-Ausscheiden in Paris steht für Borussia Dortmund nun das Revierderby gegen den FC Schalke 04 an - vor leeren Rängen. Was bedeutet das für ein Spiel, das wie kein anderes von den Fans lebt?

Die Deutsche Fußballliga (DFL) hat beschlossen, den Spielbetrieb in der Bundesliga zu unterbrechen. Die Maßnahmen sollen ab Dienstag, den 17. März, greifen.

Ein Spieltag vor leeren Kulissen und dann erst einmal Pause: Die DFL beugt sich dem Druck aus der Politik und will die Bundesliga aufgrund der Coronavirus-Pandemie ab kommenden Dienstag unterbrechen. Auch die UEFA zieht Konsequenzen und unterbricht Champions und Europa League.

Wird der Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga eingestellt? Darüber beraten aktuell die Verantwortlichen bei der DFL.

Seit dem Trainerwechsel Anfang November läuft es wieder bei den Münchnern. Ein Blick in die Daten verrät, wo der Ligaprimus überall glänzt.

Der Sender reagiert auf die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und will Fußballfans, die nicht in die Stadien dürfen, zumindest über das Fernsehen versorgen.

Borussia Mönchengladbach hat das erste Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte gewonnen. Das Team von Trainer Marco Rose setzte sich im Derby knapp gegen den 1. FC Köln durch.

Borussia Mönchengladbach hat das erste Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte gewonnen. Das Team von Trainer Marco Rose setzte sich im Derby knapp gegen den 1. FC Köln durch.

Mönchengladbach gewinnt das Derby gegen Köln 2:1. Gladbach dominierte die Partie, die vor leeren Rängen ausgetragen wurde, musste am Schluss aber nochmal zittern. Nach dem Anschlusstreffer durch Mark Uth wurde es nochmal spannend. Der Sieg für die Borussia geht allerdings in Ordnung. Das Spiel hier in der Ticker-Nachlese.

Wegen der Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus dürfen viele Bundesliga-Fans vorläufig nicht ins Stadion kommen. Eventuell müssen sie aber auf Live-Fußball nicht verzichten. Der Pay-TV-Sender Sky denkt über Live-Übertragungen aller Partien auch für Nicht-Abonnenten nach. Absagen kommen von ARD und ZDF.

Am Dienstag ist die Polizei beim FC Bayern angerückt. Dabei soll es um eine Auseinandersetzung zwischen den Ultras und Bayerns Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge gegangen sein.

Der FC Bayern München zeigt in seiner gleichnamigen Kampagne dem Rassismus die Rote Karte. In vorderster Reihe engagiert sich Vereins-Legende Oliver Kahn. Das heutige Vorstandsmitglied war jahrelang selbst Zielscheibe von Beleidigungen und Bananen. Vor 20 Jahren aber eskalierte der Hass.

Corona macht auch vor der Bundesliga nicht halt. Wie hoch ist eigentlich der wirtschaftliche Schaden für die Vereine und was passiert, wenn sich ein Spieler mit dem Coronavirus infiziert?

Es steht fest: Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am Samstag wird aus Angst vor einer Verbreitung des Coronavirus vor leeren Zuschauerrängen stattfinden.

Heiko Herrlich ist neuer Trainer des FC Augsburg. Der 48-Jährige soll als Nachfolger von Martin Schmidt den Negativtrend der Schwaben in der Fußball-Bundesliga stoppen.

Trapattoni und "was erlauben Strunz". Am 10. März jährt sich die legendäre Wutrede vom damaligen Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni zum 22. Mal. Die Pressekonferenz im Video.

Prominenter Besuch bei der Musterung des österreichischen Bundesheeres in Innsbruck: Bayern-Profi David Alaba wurde auf seine Armee-Tauglichkeit untersucht. Zu seinem Ergebnis wurde keine Auskunft erteilt.

Leon Goretzka vom FC Bayern hat nach dem 2:0-Sieg seiner Münchner gegen den FC Augsburg seinen Unmut über seine aktuelle Situation geäußert. Bayern-Trainer Hansi Flick ist nun gefordert.

Martin Schmidt ist nicht mehr Cheftrainer des FC Augsburg. Die Schwaben sehen nach nur vier Punkten aus acht Rückrundenpartien der Bundesliga ihr Ziel Klassenerhalt gefährdet und entbanden den Schweizer von seinen Aufgaben.

Gladbach fühlte sich um einen Elfmeter betrogen. Unser Experte erklärt, was es mit der Schiri-Entscheidung auf sich hat.

Am Tag nach der Empfehlung durch den Bundesgesundheitsminister, Veranstaltungen mit mindestens 1.000 Personen abzusagen, reagiert die DFL. Am 26. Spieltag der Bundesliga sind Geisterspiele wahrscheinlich.

Mainz verpasst einen glücklichen Sieg gegen Düsseldorf. Doch der FSV bleibt vier Punkte vor der Fortuna, der nur der späte Ausgleich gelingt.

Die Empfehlung von Gesundheitsminister Spahn, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abzusagen, trifft auch den Sport. Es drohen Geisterspiele. Die Fußball-Bundesliga will am Spielplan festhalten und eilig Maßnahmen prüfen.

Arbeitssieg statt Gala-Auftritt: Am Aktionstag des FC Bayern gegen Rassismus muss sich der deutsche Dauermeister mit einem 2:0 im Derby gegen Augsburg begnügen.

Der BVB hat das Verfolger-Duell der Bundesliga in Gladbach gewonnen. Im Gespräch mit unserer Redaktion nennt Mats Hummels die Gründe für den Sieg – und stellt eine Rechnung für die Aufholjagd auf den FC Bayern auf.

Borussia Dortmund hat das Topspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen. Somit ist der BVB wieder Verfolger Nummer eins von Spitzenreiter Bayern München.

Über das torlose Unentschieden gegen Wolfsburg freut sich der FC Bayern. Der Rekordmeister kann sich durch die Nullnummer von RB am Sonntag weiter absetzen. So liefen die Spiele am Samstag.

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass der FC Bayern die Verpflichtung des damals 19-jährigen für den Sommer 2019 bekannt gab. In der laufenden Saison des FC Bayern spielt Fiete Arp bisher überhaupt keine Rolle.

Der 1. FC Köln gewinnt schon wieder - und die FC-Fans fangen an zu träumen. In Paderborn schwindet dagegen die Hoffnung. Der Klassenerhalt ist für den Tabellenletzten weit weg.

Nach einer individuell durchwachsenen Hinrunde und anschließender Verletzung wurden Stimmen laut, Borussia Dortmund könne auf Marco Reus verzichten. Damit verkennt man aber die Bedeutung des BVB-Kapitäns für seine Mannschaft und den Verein.

Der Streit zwischen dem DFB, der DFL und den Ultragruppierungen in Fußball-Deutschland droht zu eskalieren. Die Fans kündigten am Freitag mögliche Spielabbrüche für den anstehenden Spieltag in der Bundesliga an.

Uli Hoeneß persönlich hatte Kathleen Krüger beim FC Bayern einst eingestellt. Seither ist die Frau aus dem Team des deutschen Rekordmeisters nicht mehr wegzudenken. Doch wer ist sie überhaupt?

Weder Rafinha noch Niko Kovac sind noch beim FC Bayern angestellt. Dennoch hat der Verteidiger offenbar noch nicht so richtig mit seiner letzten Spielzeit beim Rekordmeister abgeschlossen und tritt nun gegen seinen Ex-Trainer nach.

Hansi Flick sorgt mit seiner Bayern-Erfolgsserie bei englischen Clubs für großes Interesse. Es soll bereits "konkrete Anfragen" für den früheren Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw geben.

Der BVB schlägt offenbar in England zu und sichert sich einen weiteren Youngster. In Sachen Ablösesumme gehen die Medienberichte auseinander: Wird ein 16-Jähriger zum Rekordtransfer der Dortmunder?

Werder Bremen befindet sich auf Talfahrt. Das Scheitern im DFB-Pokal toppt zudem die Verletzung des Leistungsträgers Ömer Toprak. Das Schreckensszenario 2. Liga droht. Die Gründe für den Absturz sind vielfältig. Eine Bestandsaufnahme.

Nach den Schmähungen gegen Dietmar Hopp in mehreren Stadien und dem Fast-Spielabbruch bei Hoffenheim gegen Bayern München steht der deutsche Fußball an einem Scheideweg. Soll man den Ultras entgegenkommen oder sie aussperren?

Die Bundesliga kommt ab der Saison 2021/22 mit neuen Anstoßzeiten daher. Auch in der 2. Liga gibt es einen neuen Spieltermin. Wo die Begegnungen künftig zu sehen sein werden, ist derweil noch offen.

Ein Spielabbruch in der Bundesliga ist nach den Vorfällen des vergangenen Wochenendes ein Szenario, das bald schon Realität werden könnte. Der DFB hat entsprechende Regeln aufgestellt, wie damit umzugehen wäre. Ein Spiel könnte dann sogar zwei Verlierer haben.

Der FC Bayern reagiert und gründet eine Kommission zur Aufarbeitung der Hoffenheim-Vorfälle. Der deutsche Rekordmeister könne nach den Vorkommnissen nicht zur Tagesordnung übergehen, sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge – und kritisierte die Fans scharf.

Aus Angst und Verunsicherung vor dem Coronavirus haben Ordner des Bundesligisten RB Leipzig am Sonntag eine Gruppe Japaner aus dem Stadion verwiesen. Der Verein versucht sich nun mit einem Verweis auf Handlungsanweisungen des Robert-Koch-Instituts herauszureden. 

Dem Schalker Torwart Alexander Nübel flog der geballte Spott im Stadion um die Ohren, als ihm beim 0:3 in Köln erneut ein Patzer unterlaufen war. "Nübel raus!", schrie der Anhang des FC Schalke so überzeugt, als sei Nübel allein an der Pleite schuld.

Schmähplakate einiger Fans des FC Bayern gegen den Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim Dietmar Hopp hatten am Samstag fast zu einem Spielabbruch geführt. Aber warum ist der Hass auf Hopp offenbar so groß, dass dafür sogar ein 6:0-Sieg gefährdet wird?

Der FC Bayern ist am Dienstagabend im DFB-Pokal beim FC Schalke 04 gefordert. Vor dem Spiel sprach Trainer Hansi Flick noch einmal über die Vorkommnisse am vergangenen Samstag in Hoffenheim, obwohl er sich gerne wieder auf den Sport fokussieren möchte.

In vier Bundesliga-Stadien gehen die Unparteiischen nach einem Dreistufenplan vor, weil ein wohlhabender Mann geschmäht wird. Zwei Begegnungen stehen dabei kurz vor dem Abbruch. Weniger Beachtung finden unterdessen zwei Referees, die in ihren Spielen gegen Rassismus aktiv werden.