Bundesliga 2018/19

Uli Hoeneß hat nach dem in letzter Minute verspielten Sieg gegen Fortuna Düsseldorf die Zukunft von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München infrage gestellt. 

Was für eine Blamage für den FC Bayern. Der Rekordmeister führt zu Hause gegen Düsseldorf zweimal mit zwei Toren und gewinnt am Ende dennoch nicht. Derweil marschiert Borussia Dortmund weiter.

Trainer-Legende Werner Lorant hat zu seinem 70. Geburtstag erstmal seine Mama besucht. Die ist stolze 99 Jahre alt und lebt noch immer in Lorants Heimat in Nordrhein-Westfalen. Derweil erhielt der Jubilar einen überraschenden Glückwunsch.

Jetzt bleibt er Borusse: Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat beim bisher nur ausgeliehenen Stürmer Paco Alcácer die Kaufoption gezogen. Der spanische Nationalstürmer bekommt einen langfristigen Vertrag.

Der Begriff des Unikums wirkt wie für Reiner Calmund geschaffen. Der langjährige Manager von Bayer 04 Leverkusen ist auch als 70-Jähriger aktiv und präsent wie eh und je. Der TV-Profi aus dem Rheinland genießt jedoch Saarlouis als selbstgewählten Rückzugsort. Dort erkenne ihn nicht jeder.

Fast drei Jahrzehnte lang war er Bayer Leverkusen, Macher und Gesicht des Vereins: Reiner Calmund. 2004 endete Callis Bundesliga-Karriere. Zu seinem 70. Geburtstag wünscht sich der so genannte XXL-Manager Nachspielzeit vom lieben Gott.

Am Abend des 22. November 2018 wurde der neue Bayern-Bus feierlich vorgestellt. Er begleitet die Spieler und das Team auf rund 50.000 Kilometern pro Jahr.

Franck Ribéry hat nach seinem mutmaßlich tätlichen Angriff auf einen Fotografen keine Konsequenzen seitens seines Trainers zu befürchten. Niko Kovac weiß angeblich nichts von dem Ausraster des Bayern-Routiniers.

Der FC Bayern München steht vor einem Berg von Problemen. Sie sind zum Teil Ursache, zum Teil Folge der enttäuschenden Zwischenbilanz in der Bundesliga. Der Meister ist nach elf Spieltagen nur Fünfter.

Der Umbruch beim FC Bayern München wird sich nicht nur auf den Kader der Profi-Mannschaft beschränken. Präsident Uli Hoeneß regelt seine Nachfolge. Sein Favorit ist eine Vereinslegende.

Seit dem 3:2-Erfolg im Bundesliga-Klassiker gegen den FC Bayern München ist Borussia Dortmund dem Titelverteidiger um sieben Punkte enteilt. Für Bayern-Star Jerome Boateng ist das nur eine Momentaufnahme. Von einer Wachablösung will der Weltmeister nichts wissen. Sein Bruder sieht das ähnlich.

Trainer Niko Kovac muss beim FC Bayern München das Ruder nach der Niederlage gegen Dortmund nun endlich herumreißen, denn sonst wird es eng. Nicht nur mit Blick auf einen versöhnlichen sportlichen Saison-Abschluss, sondern auch auf seine eigene Zukunft.

Der neue Hoffnungsträger des FC Bayern München ist erst 18 Jahre alt und kommt aus Kanada: Alphonso Davies gilt als Wunderkind des nordamerikanischen Fußballs. Sein Entdecker vergleicht den Stürmer vollmundig mit Weltmeister Kylian Mbappé.

Überraschung in der Bundesliga: Die Klubs des Fußball-Oberhauses haben sich auf eine Abschaffung des Montagsspiels geeinigt - allerdings erst ab der Saison 2021/2022. Das hat die DFL bestätigt. Fans laufen seit Einführung Sturm gegen die Abschlusspartie des laufenden Spieltags zu Beginn der Folgewoche. 

Große Ehre für zwei Bayern-Stars: Thomas Müller und Robert Lewandowski werden am Rande des kommenden Heimspiels gegen Düsseldorf für jeweils 100 Länderspiele beglückwünscht. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist voll des Lobes.

Krise hin oder her, in Sachen Finanzen steht der FC Bayern mal wieder so gut da, wie kein anderer Bundesligist. Der deutsche Rekordmeister darf sich über einen Rekordumsatz freuen. 

Hoffenheims Benjamin Hübner spricht nach seiner langen Zwangspause erstmals über seine Genesung - und über sein anstehendes Comeback.

Der FC Bayern dümpelt in der Bundesliga vor sich hin, der Rekordmeister belegt derzeit nur Platz fünf.  Wenn es nach FCB-Star Arjen Robben geht, gewinnen die Bayern in dieser Saison keinen Blumentopf mehr.

Was für ein Geschäft! Der 1. FC Köln hat Stürmer Anthony Modeste aus China zurückgeholt - ablösefrei. 2017 hatten die Rheinländer eine stattliche Summe für den Torjäger bekommen. Doch es droht juristischer Ärger. Sollte der Wechsel am Ende tatsächlich klappen, müssen sich alle bei einem bedanken.

Torjäger Anthony Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück.

Franck Ribéry hätte eigentlich in wenigen Tagen einen Bambi verliehen bekommen sollen - zusammen mit Bayern-Kollege Arjen Robben für deren "außergewöhnliche Leistungen als eines der kreativsten Spieler-Duos der Bundesliga". Doch daraus wird nun nichts. Der Grund: Der Angriff Ribérys nach der Dortmund-Pleite auf einen TV-Kommentator.

Franck Ribéry hat sich einem Medienbericht zufolge nach seiner Auseinandersetzung mit einem französischen TV-Mitarbeiter bei diesem entschuldigt.

Der Kader des FC Bayern wird immer dünner: Der Rekordmeister muss in den nächsten Wochen auf die Dienste von James Rodriguez verzichten. Der Kolumbianer zog sich im Training eine Verletzung zu.

Der FC Bayern wollte 2017 den englischen Nachwuchsfußballer Jadon Sancho verpflichten, konnte sich mit seiner Offerte aber nicht gegen Borussia Dortmund durchsetzen. 

Der FC Bayern München muss die Weichen in die Zukunft stellen und sich von alternden Stars trennen. Präsident Uli Hoeneß hat den Umbruch für den Sommer 2019 angekündigt.

Die Partie zwischen dem BVB und Bayern München bringt der Unparteiische Manuel Gräfe mit großer Souveränität und Gelassenheit über die Bühne. In allen spielentscheidenden Szenen liegt er richtig, was alles andere als selbstverständlich ist. Ein Loblied auf jemanden, der sich auf Augenhöhe mit den Stars befindet.

Ist Franck Ribéry tatsächlich auf einen TV-Experten losgegangen? Während sich der FC Bayern München über die Vorkommnisse nach dem Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund bedeckt hält, behauptet der Arbeitgeber des betroffenen Reporters: "Franck Ribéry hat Patrick Guillou beleidigt und ihn körperlich angegriffen."

Nach elf Bundesligaspielen ist Meister FC Bayern München nur Fünfter der Tabelle. Die Konkurrenten haben mehr richtig gemacht als der Rekordmeister.

Während sich der FC Bayern nach dem verlorenen Topspiel bei Borussia Dortmund nur noch auf Platz fünf der Bundesliga-Tabelle wiederfindet, sorgt Franck Ribery auch noch abseits des Platzes für Ärger. Der Franzose ist mit einem TV-Experten aneinander geraten.

Manche Spieler lernen mit den Jahren, ihre Emotionen zu unterdrücken. Nicht so Franck Ribéry: Dem Franzose vom FC Bayern rutscht immer wieder die Hand oder auch der Ellbogen aus. Zuletzt soll er gegenüber einem TV-Experten handgreiflich geworden sein. Wir blicken zurück auf seine denkwürdigsten Ausraster.

Die wichtigsten Infos zum BVB-Sieg gegen die Bayern im Video. 

Pokalsieger Frankfurt ist in der Europa League und der Bundesliga derzeit nicht zu stoppen. Der Sieg gegen Schalke hievt die Hessen auf die Königsklassen-Plätze. ...

RB Leipzig hat im Duell der Europa-League-Clubs gegen Bayer Leverkusen klar gewonnen. Damit klettert RB auf Platz drei der Fußball-Bundesliga - und überholt die Bayern.

Union Berlin springt wieder auf Rang drei, Magdeburg verliert im letzten Moment und fällt zurück auf einen Abstiegsplatz. Vorneweg marschieren die Top-Favoriten HSV und Köln.

Uli Hoeneß hat Neuverpflichtungen in der Winterpause beim FC Bayern ausgeschlossen. Das bestätigte er am Sonntag in einem Fernseh-Interview.

Borussia Dortmund läuft dem FC Bayern in der Bundesliga davon. Manuel Neuer fühlte sich bei der 2:3-Niederlage beim BVB von seinen Mitspielern im Stich gelassen. Die Bayern-Bosse reden die Pleite aber schön.

Heftige Kritik an Mats Hummels: Nach der Niederlage gegen Borussia Dortmund sagte der Bayern-Verteidiger, dass er an einer Erkältung laboriere und trotzdem gespielt hat. Oliver Kahn und Lothar Matthäus regen sich daraufhin über Hummels auf.

Aufreger für viele Fußballfans. Während einer Auswechslung in der zweiten Hälfte des Top-Spiels zwischen Dortmund und Bayern, blendete der Sender "Sky" einen Werbe-Block ein. Nun meldete sich der Medienkonzern aus München zu Wort.

Was für ein Spitzenspiel! In einem hochklassigen Duell feiert Dortmund ein 3:2 gegen die Bayern und liegt nun sieben Zähler vor dem Rivalen. Erster BVB-Jäger ist Borussia Mönchengladbach nach dem 3:1 in Bremen. Im Tabellenkeller feiern Stuttgart und Düsseldorf Siege.

Der VfB Stuttgart hat seine Talfahrt gestoppt und mit einem hart erkämpften Sieg beim 1. FC Nürnberg Trainer Markus Weinzierl den ersten Erfolg beschert. Gladbach bleibt unterdessen BVB-Jäger. 

Eineinhalb Wochen zuvor triumphierte Wolfsburg noch an gleicher Stelle im DFB-Pokal, diesmal jubelt Hannover. Mit 2:1 gelingt 96 der Befreiungsschlag und Trainer Breitenreiter darf aufatmen. Youngster Maina und Bebou treffen.

Der "Anti-Klopp" hat in Dortmund bravourös eingeschlagen und die Erwartungen mit einem starken Saisonstart übertroffen. Viele bezweifelten, dass Lucien Favre beim BVB funktionieren würde. Er tut es. Nachhaltiger als sein Trainer-Kollege Niko Kovac in München.

Seit fast zwei Jahren ist Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München. Nun kündigt er seinen Abschied an und sagt, welche Anforderungen sein Nachfolger erfüllen muss.

Borussia Dortmund befindet sich trotz der ersten Niederlage der Saison bei Atlético Madrid in guter Verfassung. Doch nicht jeder Spieler kann mit seiner Situation beim Bundesliga-Tabellenführer zufrieden sein. Das gilt insbesondere für Mario Götze. Das Spiel gegen die Bayern wäre aus dramaturgischer Sicht ein idealer Zeitpunkt für die Trendwende.

Bei einer Pressekonferenz im Oktober ging Uli Hoeneß mit Juan Bernat hart ins Gericht. Nun hat der Präsident des FC Bayern Bedauern über seine verbalen Angriffe geäußert. 

Ottmar Hitzfeld gibt der verpatzten Weltmeisterschaft des deutschen Teams eine Mitschuld an der jüngsten Schwächephase des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga. 

Fußball-Profi Julian Brandt hat eine ungewohnt harsche Abneigung gegen soziale Netzwerke kundgetan. Er muss sich nach eigener Aussage als Nationalspieler aber trotzdem widerwillig in diesen präsentieren. 

Die Krise ist zurück, oder war sie nie beseitigt? Mit ihrem 1:1 gegen den SC Freiburg geben die Spieler des FC Bayern München Niko Kovac neuerlich zum Abschuss frei. Sitzt der neue Trainer des Rekordmeisters im Gipfel gegen Dortmund noch auf der Bank?

Jürgen Klinsmann will zurück zum VfB Stuttgart. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Der Ex-Nationaltrainer kann sich demnach einen Manager-Job bei dem Verein vorstellen. 

Schalker Stürmer steht bei VAR-Entscheidungen gleich zweimal im Fokus.