Venedig

Er gab sich nach seiner Corona-Infektion noch optimistisch, wirkte aber schon angeschlagen. Jetzt hat sich Boris Johnsons Zustand so stark verschlechtert, dass er auf die Intensivstation musste.  Alle News zum Coronavirus im Live-Ticker.

Wie gehen Prominente mit dem Coronavirus um? Einige Stars haben sich mit dem Virus infiziert, andere nutzen ihre Popularität und Reichweite, um Botschaften an ihre Follower zu senden, wieder andere helfen, wo sie können. Erfahren Sie hier alle News.

Trotz weitreichender Gegenmaßnahmen ist es Italien nicht gelungen, das Coronavirus einzudämmen. Nun versucht es die Regierung mit noch drastischeren Anweisungen. Große Teile des Nordens werden zur Sperrzone. Doch das Krisenmanagement beunruhigt viele noch mehr.

Auch Hollywood ist von dem Ausbruch des neuen Coronavirus in Italien betroffen. Ein dreiwöchiger geplanter Dreh in Venedig für "Mission: Impossible 7" mit Tom Cruise (57) in der Hauptrolle ist von Paramount Pictures kurzfristig abgesagt worden.

Auch Hollywood ist von dem Ausbruch des neuen Coronavirus in Italien betroffen. Ein dreiwöchiger geplanter Dreh in Venedig für "Mission: Impossible 7" mit Tom Cruise (57) in der Hauptrolle ist von Paramount Pictures kurzfristig abgesagt worden. 

Gesundheitsminister Jens Spahn sieht nach sieben Corona-Toten in Italien auch in Deutschland die Gefahr einer flächendeckenden Ansteckung. Er bezieht sich dabei auf Erkenntnisse britischer Mediziner. "Es sind nun alle Voraussetzungen für eine Pandemie vorhanden", lautet deren Warnung.

Wegen eines Fehlalarms kam der Zugverkehr am Brenner stundenlang zum Erliegen. In China ist die Zahl der Todesopfer durch das Virus erneut sprunghaft angestiegen. In Südkorea herrscht Alarmzustand.

Die Angst vor dem Virus hat zeitweise auch den Zugverkehr lahm gelegt. Am Sonntagabend mussten zwei Züge aus Italien am Brenner halten. Erst nach Stunden ging es weiter.

Wieder Hochwasser in Venedig: Weite Teile des historischen Zentrums der Lagunenstadt standen am Montagvormittag unter Wasser.

Venedig versinkt im Wasser, in Hongkong eskalieren die Proteste und Österreich leidet im Wetter-Chaos. Das und mehr in unseren Bildern der Woche.

Seit Tagen steht Venedig unter Wasser. Und ein Ende ist bisher noch nicht in Sicht. Eine neue Flutwelle wird erwartet. Der Bürgermeister richtet einen Appell an Klimaforscher.

Seit Tagen kämpfen die Menschen in Venedig mit den Wassermassen. Auch am Wochenende können sie wohl nicht richtig durchschnaufen. Der Bürgermeister ruft auch im Ausland zu Spenden auf. Andere Teile Italiens ächzen unter Schneelasten.

Am Freitagvormittag sollen die Fluten in Venedig noch einmal deutlich ansteigen. Von der Wetterfront gibt es nichts Positives. Und dann streiten auch noch die Politiker.

Venedig hat nach der schlimmsten Überflutung seit mehr als 50 Jahren den Notstand ausgerufen - und muss auch künftig mit steigenden Wasserpegeln rechnen: Die Prognosen von Klimaforschern sind extrem ungünstig.

Das Schlimmste scheint zwar überstanden. Aber Venedig ist nach dem verheerenden Hochwasser bei weitem nicht über den Berg. Viele Bewohner sind wütend über das Versagen der Politik. Kritik entzündet sich am Flutschutz, der die Stadt endlich schützen soll.

Für die städtischen Behörden durchlebte das von Hochwasser überspülte Venedig "eine der längsten Nächte". Schon jetzt ist erkennbar, dass die Schäden enorm sein dürften. Mindestens zwei Menschen sollen ums Leben gekommen sein.

Heftige Regenfälle haben in Venedig zu schweren Überschwemmungen geführt. In der Nacht zum Mittwoch stieg das Hochwasser auf den höchsten Wert seit mehr als 50 Jahren. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer "Katastrophe". (mit Material der dpa)

Die Schäden, die das Hochwasser in Venedig anrichtet, sind enorm.

Ein Rekordversuch mit einem Rennboot in Venedig ist für mehrere Menschen tödlich geendet.

Ein Kreuzfahrtschiff ist am Sonntag in Venedig ganz knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Auf einem Handyvideo ist zu sehen, wie die „Costa Deliziosa" beinahe mit dem Pier und einer Jacht kollidiert.

Barbara Meier (32) und Klemens Hallmann gaben sich Anfang Juni das Jawort. In Venedig schritten die Turteltauben bei einer romantischen Verlobung zum Traualtar. Doch wollen die Eheleute eigentlich nun auch schon Nachwuchs?

Nach den tropischen Temperaturen vom Mittwoch bedeuten selbst 30 Grad schon Erholung. Deutschland kann am Donnerstag etwas verschnaufen. Aber nur kurz. Unser Hitze-Live-Blog zur Nachlese.

Ein riesiges Kreuzfahrtschiff hat in Venedig eine Anlegestelle gerammt und ist anschließend mit einem kleineren Touristenboot zusammengestoßen. Einige Passagiere gerieten in Panik und sprangen von dem Ausflugschiff. Mindestens vier Menschen sind dabei verletzt worden.

Sie gewann als erste Frau den begehrten Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig - nun ist die legendäre französische Regisseurin Agnès Varda hochbetagt gestorben.

Jetzt ist es also offiziell: Für Sightseeing in der italienischen Stadt Venedig müssen Touristen künftig Geld bezahlen.