Coco Chanel

Coco Chanel ‐ Steckbrief

Name Coco Chanel
Bürgerlicher Name Gabrielle Chanel
Beruf Designerin, Unternehmerin
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Saumur (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 166 cm
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort Paris (Frankreich)

Coco Chanel ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sie schenkte der Welt mehr als das "kleine Schwarze" (1926) und das berühmte Parfum "Chanel No. 5" (1921): Coco Chanel wurde die berühmteste Modemacherin des 20. Jahrhunderts, dabei begann ihr Leben alles andere als glamourös.

1883 wurde die Französin als uneheliches Kind in einem Armenhaus geboren. Der Standesbeamte machte einen Schreibfehler und trug versehentlich "Chasnel" als Nachnamen ein. Ihre nicht standesgemäße Herkunft belastete Chanel ein Leben lang. Die Mutter, eine Wäscherin, verstarb, als sie elf Jahre alt war. Der Vater, ein Straßenhändler, brachte sie in ein von Nonnen geführtes Waisenhaus – und verschwand.

Die karge Zeit prägte später Chanels Modestil und inspirierte sie zu eleganter, aber für die Zeit ungewöhnlich schlichter, zweckmäßiger Kleidung: Klassiker wie das "kleine Schwarze", Hosen für Frauen, lockere Tweed-Kostüme und Twinsets trugen ihre Handschrift. Auch die sportlich geschnittenen Kleider aus unüblichem Baumwoll-Jersey wurden zum Must-have der Pariser Society. Doch bis zum Durchbruch war es ein harter Weg.

Mit 16 verließ Chanel – sie war bereits ausgebildete Näherin – das Heim, nahm Schneideraufträge an und arbeitete als Sängerin und Tänzerin in Nachtclubs, um Geld für ihren Berufstraum als Designerin zu verdienen. Aus dieser Zeit stammt ihr Spitzname "Coco". "Es ärgert mich, wenn ich hören muss, ich hätte eben Glück gehabt. Niemand hat härter gearbeitet als ich", sagte sie einst.

Doch die Modeikone profitierte auch aus ihren diversen Liebschaften. Als Mätresse folgte sie Etienne Balsan, dem reichen Sohn einer Textildynastie, auf sein Landgut. Mit finanzieller Unterstützung ihrer großen Liebe, des Briten Arthur "Boy" Capel, eröffnete sie 1910 ein Hutatelier sowie 1913 eine Modeboutique im französischen Deauville – und machte aus einem Putzmacherladen ein Modeimperium.

Privat währte das Glück selten lang. Capel verstarb 1919 bei einem Autounfall. Andere Liaisons, etwa mit dem Herzog von Westminster, scheiterten. Während des Zweiten Weltkriegs ließ sich die Modeschöpferin mit dem deutschen Nachrichtenoffizier Hans Günther von Dincklage, einem deutschen Spion, ein und wurde angeblich selbst zur Nazi-Agentin. Man verhaftete sie als Kollaborateurin, ließ sie wegen ihrer guten Beziehungen aber wieder frei. Neun Jahre nach Kriegsende kehrte sie aus dem Schweizer Exil zurück und schaffte mit über 70 Jahren ein Comeback – die Modewelt lag ihr wieder zu Füßen.

Dennoch galt Chanel in ihren letzten Lebensjahren als einsamer, schwieriger und verbitterter Mensch. Designer Karl Lagerfeld (1933-2019), der dem Unternehmen Chanel zu neuen Höhenflügen verhalf, nannte sie einmal "wild, launisch und aggressiv".

1971 starb die Modeikone in ihrer Suite im Hotel Ritz in Paris. Auch bei ihrem Grabstein hatte sie das letzte Wort, entwarf ihn mit fünf Löwenköpfen, in Anlehnung an ihr Sternzeichen. Zur Trauerfeier erschienen zahlreiche Prominente, darunter Salvador Dalí, Yves Saint-Laurent und Marie-Hélène de Rothschild.

Coco Chanel ‐ alle News

Happy Birthday, Twiggy! Die Ikone der Swinging Sixties wird am 19. September 70 Jahre alt. Gemeinsam mit zahlreichen Designern, Models und Schauspielgrößen hat Lesley Hornby die Mode-Szene weltweit verändert und sie mit ihrem ganz persönlichen Stil zu einem neuen, aufregenden Konstrukt gemacht. Ihr modischer Einfluss hält bis heute an.

Karl Lagerfelds langjährige Mitarbeiterin Virginie Viard tritt im Mode-Haus Chanel die Nachfolge des verstorbenen Star-Designers an. Lagerfeld starb im Alter von 85 Jahren in einem Pariser Krankenhaus.

Dieser Trend dürfte vielen gelegen kommen: Denn etwas Schwarzes und etwas Weißes hat fast jeder im Kleiderschrank. Nun heißt es nur noch: richtig kombinieren! Schon ist das ...

Designer-Rücktritte und Debatten über ein veraltetes System zwingen die Mode zum Wandel. Chanel und Saint Laurent setzen bei der Pariser Fashion Week ein Zeichen und ...

Designerrücktritte und Debatten über ein veraltetes System zwingen die Mode zum Wandel. Chanel und Saint Laurent setzen bei der Pariser Fashion Week ein Zeichen und ...

Paris (dpa) – Die französische Schriftstellerin Edmonde Charles-Roux ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Die Autorin von "Palermo vergessen" starb am Mittwochabend in Marseille,...

Unter dem Titel "Bilder der Mode" zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg Meisterwerke der Modezeichnung aus 100 Jahren....

Karl Lagerfeld ist nicht nur Designer: Der grauhaarige Modeschöpfer ist auch ein scharfzüngiger Kommentator. Wir haben zu seinem Geburtstag die Lästerattacken Karl Lagerfelds für Sie gesammelt.

Die bekanntesten und beliebtesten Modedesigner sind auch die Mütter und Väter der modernen Markenmode. Dior, Chanel, Armani, Westwood - wer sind sie, wie haben sie gelebt, was haben sie geschaffen?

Heute verbreiten Namen wie Dior, Versace oder Chanel Glanz und Glamour. Doch der Weg vieler Designer ins Modebusiness war nicht geradlinig.