Rene Casselly

René Casselly ‐ Steckbrief

Name René Casselly
Bürgerlicher Name René Kaselowsky
Beruf Artist, Elefanten-Trainer, TV-Darsteller
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 178 cm
Gewicht 65 kg
Familienstand liiert
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Instagram-Account von Rene Casselly

René Casselly ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Zirkus-Artist René Casselly Jr. kam am 9. September 1996 in Hamburg als René Kaselowsky zur Welt. Er ist vor allem durch seine mehrfache Teilnahme an der TV-Show "Ninja Warrior Germany" bekannt, die er 2021 als erster deutscher Ninja Warrior gewann. 2022 gewann er auch die 15. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance". Sein Cousin ist der DSDS-Gewinner Ramon Roselly.

Casselly wuchs in einer Zirkusfamilie auf, die bereits seit sieben Generationen Elefanten-Trainer und Artisten hervorgebracht hatte. Casselly lebte jahrelang in einem Wohnwagen und zog von klein auf mit dem Zirkus durch die Lande.

Bereits mit vier Jahren stand er mit einem Pony das erste Mal in der Manage, 2012 hatte er seinen ersten Auftritt bei einem "Zirkusfest in Rumänien", kurze Zeit später gewann seine Familie mit dem damals Sechsjährigen den Goldenen Clown beim "Internationalen Zirkusfestival von Monte-Carlo". Im selben Jahr gewann Casselly bei der Jugendvariante des Festivals - dem "New Generations Festival", als auch 2016 den Goldenen Junior.

2014 siegte er mit seiner Schwester den Goldenen Pierrot beim "Internationalen Zirkusfestival von Budapest". 2019 beendete Casselly seine Zirkus-Karriere.

Bei den "Ninja Warrior Germany" nahm Casselly 2017 das erste Mal teil und erreichte in jeder folgenden Staffel das Finale. Casselly holte im Team zweimal den Sieg und 2021 auch im Einzelkampf. 2019 nahm er auch am japanischen Original "Sasuke" teil, wo er Last Man Standing wurde.

2022 war Casselly Kandidat der 15. Staffel von "Let’s Dance". Mit seiner Profitanzpartnerin, der Österreicherin Kathrin Menzinger, zeigte er in der Jubiläumsstaffel spektakuläre Tänze gepaart mit akrobatischen Höchstleistungen. Wohl mit ein Grund, warum das sportliche Paar dann im Finale die entscheidenden Zuschaueranrufe für sich gewinnen konnte und damit Schauspielerin Janin Ullmann auf Platz zwei und den Paralympics-Sportler Mathias Mester auf Platz drei verwies.

Mit seinen Preisgeldern aus den Fernsehauftritten erwarb Casselly einen Hof im ungarischen Töltéstavá für fünf Elefanten, den er zum "Kimba-Tierpark" ausbaute und der 2021 eröffnet wurde. Casselly wohnt dort mit seiner Freundin und seiner Familie.

René Casselly ‐ alle News

Kritik TV

Verwirrung beim "Ninja Warrior Germany Allstars"-Finale

von Felix Reek
TV

"Let's Dance": Diese Tänze präsentieren die Paare im Finale

Galerie TV

Premiere bei "Let's Dance": Bei Amira Pochers Bewertung rastet das Publikum aus

TV

Turbulente "Let's Dance"-Zeiten : Ex-Profi übt Kritik und einer fällt aus

Let's Dance 2022

Weiterer Corona-Fall: Kathrin Menzinger fällt bei "Let's Dance" aus

Kritik Ninja Warrior Germany

Kandidatin schaffte bei "Ninja Warrior", was vorher noch keiner Frau gelang

von Felix Reek