Michelle Yeoh

Michelle Yeoh ‐ Steckbrief

Name Michelle Yeoh
Bürgerlicher Name Yeoh Choo-kheng
Beruf Schauspielerin, Tänzerin
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Ipoh (Malaysia)
Staatsangehörigkeit Malaysia
Größe 163 cm
Gewicht 49 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Website von Michelle Yeoh

Michelle Yeoh ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Michelle Yeoh - das sind 163 Zentimeter Powerfrau. Wenn Michelle Yeoh in dem Film "Yes, Madam" mit dem Kopf voran durch ein Glasscheibe springt und dabei noch lässig zwei Schurken bekämpft – dann bleibt auch mal erfahrenen Martial-Arts-Filmkollegen kurz der Mund offen stehen. Taff ist die 1963 in Malaysia geborene Schauspielerin ohne Frage. In Kung-Fu-Filmen spielt die Oscarpreisträgerin ihre Stunts liebend gern selbst aus.

Dabei fehlt Michelle Yeoh eine formale Kampfkunstausbildung wie sie beispielsweise Jackie Chan hat. Doch durch ihre lang zurückreichende Ballettausbildung und ein diszipliniertes Kampftraining steht sie ihren Kollegen in Nichts nach. So konnte sich die Schauspielerin auch einen Stunt wie in "Police Story III" leisten, bei dem sie mit einem Motorrad auf einen fahrenden Zug aufsprang.

Vor ihren waghalsigen Projekten ließ sich die "Miss Malysia 1983" an der Londoner Royal Academy mit dem Handwerk einer Schauspielerin ausrüsten. Nach einem ersten vorsichtigen Schritt vor die Kamera in einem Werbespot begann sie 1985, die Action-Filmbranche aufzumischen. Dort lernte sie auch den Produzenten Dickson Poon kennen, für den sie ihre Karriere vorerst auf Eis legte. Vier Jahre nach der Hochzeit mit Poon war nicht nur die Ehe, sondern auch Yeohs Geduld mit dem Hausfrauendasein am Ende.

Nach der Scheidung setzte sie ihre Schauspielkarriere fort. Zurück in der Branche machte sich Michelle Yeoh Ende der 1990er Jahre mit Rollen in Kinoerfolgen wie "James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie", "Tiger & Dragon" oder "Matrix" endgültig einen Namen.

In der Netflix-Miniserie "The Witcher: Blood Origin" durfte Michelle Yeoh 2022 in der Rolle der Scian wieder eine tragende Hauptrolle übernehmen. Die Fantasy-Saga stellt die Vorgeschichte zu der gefeierten Netflix-Serie "The Witcher" mit Henry Cavill dar.

2022 wurde Michelle Yeoh weltweit einem größeren Publikum bekannt. Ihre Rolle der Evelyn Wang in "Everything Everywhere All at Once" an der Seite von Jamie Lee Curtis feierte ab dem Kinostart einen Erfolg nach dem anderen. Im Januar 2023 gab es bereits einen Golden Globe, im März wurde Michelle Yeoh auch mit dem Oscar als "Beste Hauptdarstellerin" ausgezeichnet. Das Science-Fiction Abenteuer bekam in Summe sieben Academy Awards, unter anderem als "Bester Film", "Beste Regie" und jeweils für die männliche und die weibliche "Beste Nebenrolle".

Neben dem Erfolg spielte auch die Liebe eine Rolle in Yeohs Leben: Zwar hielt ihre 1999 geschlossene Ehe mit dem US-amerikanischen Arzt Alan Heldman nur ein halbes Jahr, doch ihre Liaison mit dem ehemaligen Teamchef von Ferrari, Jean Todt, währt bis heute. Das Paar verlobte sich bereits 2005, ein Jahr nach dem Kennenlernen. Das Jawort gaben sie sich dann erst nach fast zwei Jahrzehnten am 27. Juli 2023 in Genf.

Michelle Yeoh ‐ alle News

TV-Shows

Neue "Blade Runner"-Serie: Rollen für Schafer und Yeoh

Oscars 2024

Die ersten Laudatoren stehen fest

Video Kino

Jetzt wird es magisch: Der Super-Bowl-Trailer zu "Wicked"

Filme und Serien

"Star Trek: Section 31": Dreh zum Spin-off endlich gestartet

Golden Globes

Duell zwischen "Barbie" und "Oppenheimer"? Golden Globes werden vergeben

Promis

"Kleines Wunder": Michelle Yeoh sorgt mit Baby-Foto für Verwirrung

Video Jahresrückblick

Von intim bis pompös: Etliche Stars haben sich 2023 das Ja-Wort gegeben

von Anika Richter
Stars

Oscar-Preisträgerin Michelle Yeoh in Mumbai ins IOC gewählt

Stars

19 Jahre nach der Verlobung: Michelle Yeoh und Jean Todt haben geheiratet

Filme

Oscargewinnerin Michelle Yeoh übernimmt Hauptrolle in neuem "Star Trek"-Film

Oscars 2023

"Everything Everywhere" ebnet asiatischstämmigen Filmschaffenden den Weg

Oscars 2023

Der Favorit hat sich am Ende durchgesetzt

von Doreen Hinrichs
Oscars

Daniel Brühl vor den Oscars: "Kann es immer noch nicht packen"

von Patricia Kämpf
Oscars 2023

"Everything Everywhere All at Once" - wo Sie den Oscar-Film sehen können

Video Oscars

Trailer zu "Everything Everywhere All at Once" mit Michelle Yeoh

Golden Globes

Spielberg erhält Top-Globe für "The Fabelmans" - Deutscher Film geht leer aus

Letzte Chance

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im Oktober aus dem Programm