Jochen Busse

Jochen Busse ‐ Steckbrief

Name Jochen Busse
Beruf Kabarettist, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Iserlohn / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe grau-grün

Jochen Busse ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jochen Busse ist vor allem als Co-Moderator der Comedyshow "7 Tage, 7 Köpfe" bekannt. Im Steckbrief des Schauspielers und Komikers verbirgt sich aber noch viel mehr.

Jochen Busse wird 1941 in Iserlohn im Sauerland als Sohn eines Fabrikanten geboren und verfolgt von klein auf das Ziel, einmal Schauspieler zu werden. Das stellt er bereits früh eindrucksvoll unter Beweis: Noch vor dem Abitur schmeißt er die Schule hin und widmet sich komplett der Schauspielerei. Mit Erfolg, denn so bekommt er schon im Alter von 19 Jahren seinen ersten Theaterjob an den Münchner Kammerspielen.

Ende der 1960er Jahre ist er dann in ersten Rollen verschiedener Fernsehproduktionen zu sehen: So spielt Jochen Busse etwa im "ZDF"-Dreiteiler "11 Uhr 20", in der Krimiserie "Mordkomission" und ab 1978 in der "WDR"-Serie "Die Medienklinik". Von 1976 bis 1991 gehört er zum Ensemble und Autorenteam der namhaften "Münchner Lach- und Schießgesellschaft" und sammelt dort erste Erfahrungen als Komiker.

Nachdem sich in der Sketchreihe "Nur für Busse" das komödiantische Talent des Schauspielers weiter festigt, wirkt er später von 1996 bis 2005 in der von Rudi Carell produzierten und beliebten Freitagabendshow "7 Tage, 7 Köpfe" mit, die ihn zum bundesweiten Comedystar macht. Ab 2007 moderiert Jochen Busse die "NDR"-Sendung "Lachen macht Spaß" und geht seit demselben Jahr nebenbei mit dem Kabarett-Urgestein Henning Venske auf Tour. Die kongeniale Zusammenarbeit der Komiker umfasst Programme wie "Legende trifft Urgestein" und "Inventur". 2010 wird sie mit dem Deutschen Kleinkunstpreis sowie 2012 mit dem Bayrischen Kabarettpreis geehrt.

Jochen Busse ‐ alle News

Es gab mal Zeiten, da bekam man Gänsehaut, wenn der Begriff "deutsche Sitcom" fiel. Dass das nicht an ihm lag, bewies Humor-Altmeister Jochen Busse unter anderem mit der Erfolgssitcom "Das Amt". Seit gestern Abend ist er bei RTL mit seiner neuen TV-Comedy "Nicht tot zu kriegen" zurück. Und überzeugt als zynisches, altes Ekel.

Kabarettist und Schauspieler Jochen Busse (76, "7 Tage, 7 Köpfe", "Das Amt") weiß um die Wirkung seines Äußeren. "Ich war immer das Arschloch im Fernsehen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Jochen Busse fühlt sich mit 75 Jahren zu alt für eine Rolle als Erotiker. "Das geht nur bis Mitte 50. Mit 75 glaubt einem keiner mehr, dass man bei jungen Mädchen ankommt", ...

Verwandte Themen