Jens Riewa

Jens Riewa ‐ Steckbrief

Name Jens Riewa
Beruf Nachrichtensprecher, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Lübbenau / Spreewald / Brandenburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerMichelle

Jens Riewa ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

1994 wird Jens Riewa Sprecher der Tagesschau. Bei seinen Moderationen baut er ab und an auch mal Geheimzeichen für die Zuschauer ein.

Beinahe wäre Jens Riewa gar nicht Nachrichtensprecher geworden. Der aus Brandenburg stammende Moderator verpflichtet sich nach dem Abitur zunächst für 3 Jahre bei der "Nationalen Volksarmee". Sein anschließendes Studium "Technologie des Bauwesens" an der "Verkehrshochschule Dresden" bricht er vorzeitig ab, um sich stattdessen zum Fluglotsen ausbilden zu lassen. Erst bei einer Benefizveranstaltung für Journalisten wird Jens Riewa von seiner späteren Sprecherzieherin entdeckt, die von dem Nachwuchstalent überzeugt ist und ihn zu der zweijährigen Ausbildung zum professionellen Sprecher überreden kann. Schnell ist Jens Riewas markante Stimme in Hörspielen, Chart- und Klassikersendungen, Dokumentationen und Werbeaufnahmen zu hören.

Der Wechsel zum Fernsehen kommt 1989, als Jens Riewa das Angebot erhält, die Kindersendung "Wie Wär's" zu moderieren. Zeitgleich ist er für das Jugendmagazin "ELF99" verantwortlich. Die Einladung zum NDR-Casting folgt 1991, wo Jens Riewa sich gegen seine Konkurrenz durchsetzen kann: Im März 1991 beginnt der Moderator, Nachrichten der Tagesschau als Off-Sprecher, ab 1994 dann auch als On-Sprecher zu verlesen. Dabei grüße er ausgewählte Zuschauer hin und wieder mit Geheimzeichen: So winke er vor dem Wetter bei besonderen Anlässen ganz leicht mit seinem Kuli, wie Riewa 2011 in der Late-Night-Show "Inas Nacht" verrät.

Mit dem Umzug nach Hamburg kann Jens Riewa sich auch noch in weiteren Formaten etablieren: Auf seinem Steckbrief stehen die "Berichte vom Tage", die Sendung "DAS!" und das "Hamburg Journal", wo er 3 Jahre als Moderator tätig ist.

Vom Seriösen zum Entertainment: 1995 übernimmt Jens Riewa von Dieter Thomas Heck die "Deutsche Schlagerparade" und bleibt dort sechs Jahre lang, für insgesamt 67 Sendungen. 1996 und 1997 ist er außerdem als Moderator beim "Grand Prix d'Eurovision" dabei. Für das ORB-Reisemagazin "Wunderschönes Brandenburg" bereist Jens Riewa seine Heimat. Zudem produziert er verschiedene Hörbücher.

Der Moderator war 2002 mit Schlagersängerin Michelle liiert.

Jens Riewa ‐ alle News

Kollegen, Freunde und Fans nehmen Abschied von Achim Mentzel. Der gebürtige Ostberliner, der schon in der DDR ein Star war, starb am Montag im Alter von 69 Jahren.

Die Schlammschlacht zwischen Marc Bator und Jan Hofer ist in vollem Gange. Auf Twitter und Co. bekommen der ehemalige und der aktuelle "Tagesschau"-Sprecher dafür ihr Fett weg.