Glenn Close

Glenn Close ‐ Steckbrief

Name Glenn Close
Beruf Schauspielerin, Produzentin, Sängerin
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Greenwich / Connecticut (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 165 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerWoody Harrelson
Haarfarbe weißblond
Augenfarbe blau

Glenn Close ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Glenn Close ist eine amerikanische Schauspielerin, die zu den größten und erfolgreichsten Künstlern Hollywoods zählt.

Close wird am 19. März 1947 in Greenwich, Connecticut, geboren. Ihr Vater ist Arzt, der zeitweise als Krankenhausleiter im zentralafrikanischen Kongo arbeitet, ihre Mutter ein It-Girl. Close wächst mit zwei Schwestern, Tina und Jessie, und zwei Brüdern, Alexander und Tambu auf. Letzterer wird aus Afrika adoptiert.

Als Close sieben Jahre alt ist, entscheidet die Familie, sich dem Moral-Re-Armament-Kult anzuschließen und wird fortan Teil einer Kommune. Eine Begebenheit, die Close' Kindheit negativ beeinflusst, wie sie in späteren Interviews erzählt. Der Kult verstärkt ihren Wunsch, eines Tages Schauspielerin zu werden. 1965 macht sie ihren Schulabschluss im Internat Rosemary Hall.

Mit 22 Jahren entsagt sie dem Kult endgültig und beginnt ein Theater- und Anthropologie-Studium am College of William & Mary in Williamsburg. Im letzten Studienjahr (1974) beginnt Close im Alter von 27 ihre Schauspielkarriere am Broadway. 1982 steht sie an der Seite von Robin Williams für den Film "Garp und wie er die Welt sah" erstmals vor einer Film-Kamera und wird direkt als beste Nebendarstellerin für einen Oscar nominiert

Die 1980er Jahre sollen Close' erfolgreichste Jahre werden. In dieser Zeit folgen vier weitere Oscar-Nominierungen - unter anderem für die bekannten Filme "Eine verhängnisvolle Affäre" und "Gefährliche Liebschaften". Den Preis gewinnt sie nicht.

In den 1990er Jahren ist Close in Filmen wie "101 Dalmatiner", "Mars Attacks!", "Hook" oder "Air Force One" zu sehen, ehe sie in den 2000ern zunehmend auch TV-Rollen annimmt. So wird sie 2005 Teil der Stammbesetzung von "The Shield - Gesetz der Gewalt", 2007 spielt sie in "Damages - Im Netz der Macht" mit und erhält dafür einen Golden Globe Award.

Von 2007 bis 2010 nimmt sich Close eine kreative Schaffenspause. Erst 2011 überrascht sie schließlich wieder mit dem Film "Albert Nobbs", für den sie erneut eine Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin einheimst, aber nicht gewinnt. 2014 ist sie in "Guardians of the Galaxy" zu sehen. Es folgen verschiedene Filme. Erst 2017 schafft sie es erneut mit ihrer Rolle in "The Wife – Die Frau des Nobelpreisträgers" von sich reden zu machen. Für die Hauptrolle gewinnt Close 2019 zusammen mit Lady Gaga den Critics' Choice Award als beste Schauspielerin.

Close hat bisher viermal verheiratet und ist viermal geschieden worden. Ihre erste Ehe scheitert bereits am College. Von 1969 bis 1971 ist sie mit dem Musiker Cabot Wade verheiratet. Von 1984 bis 1987 ist sie mit dem Geschäftsmann James Marlas verheiratet. Anschließend datet sie den Produzenten John Starke, mit dem sie Tochter Annie Starke hat, die 1988 auf die Welt kommt und ebenfalls Schauspielerin ist. Das Paar trennt sich 1991. 1995 ist Close mit Steve Beers verlobt, doch die Beziehung scheitert 1999, bevor es zur Eheschließung kommt. 2006 heiratet sie David Evans Shaw, von dem sie sich 2015 aber ebenfalls wieder scheiden lässt.

Glenn Close ‐ alle News

Das US-Rassismusdrama "Green Book" holt den Oscar für den besten Film. Der Regie-Preis geht an den Mexikaner Alfonso Cuarón für "Roma". Die deutschen Hoffnungen werden dagegen enttäuscht.

Zum 91. Mal gehen in Hollywood die Academy Awards of Merrit über die Bühne. In 24 Kategorien werden am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre Los Angeles Preisträger mit der begehrtesten Trophäe der Filmwelt ausgezeichnet. Hier finden Sie alle Gewinner der Oscars 2019 im Überblick.

Dieses Mittagessen in Hollywood ist nur für geladene Gäste: Beim traditionellen Oscar-Lunch treffen sich die Nominierten und posieren für ein Gruppenbild. Auch Deutsche feiern diesmal wieder mit.

Die Oscar-Akademie hat die diesjährigen Nominierungen bekannt bekanntgegeben. Hier sehen Sie alle Nominierungen der Academy Awards im Überblick.

Das 69. Internationale Filmfestival Locarno eröffnete mit der Uraufführung des britischen Thrillers "The Girl with All the Gifts". Knapp 9000 Zuschauer bejubelten ...

Glenn Close gehört zu den anerkanntesten Schauspielerinnen Hollywoods. Doch die Anerkennung durch einen Oscar blieb ihr - trotz mehrerer Nominierung - bislang verwehrt. Aber auch anderen Hollywood-Stars wurde diese Ehre noch nicht zuteil.

Glenn Close war in der Vergangenheit bereits fünfmal für einen Oscar nominiert, musste sich aber jedes Mal gegen die Konkurrenz geschlagen geben. Erhält sie in diesem Jahr endlich einen Oscar oder hat sie gegen Favoritin Meryl Streep keine Chance? Stimmen Sie ab!