Christian Slater

Christian Slater ‐ Steckbrief

Name Christian Slater
Beruf Schauspieler, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 174 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerCourteney Cox, Winona Ryder, Christina Applegate
Haarfarbe braun

Christian Slater ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der US-Schauspieler Christian Slater kam am 18. August 1969 in New York zur Welt. Er wuchs in einer Schauspieler- und Filmfamilie auf und hatte bereits mit sieben Jahren seinen ersten Auftritt in einer Fernseh-Serie.

In den 1980er-Jahren trat er als Teenager in Broadway-Shows auf. Seine erste Filmrolle bekam er mit 16 Jahren 1985 in "Zeit der Vergeltung". Ein Jahr später spielte er an der Seite von Sean Connery in der Romanverfilmung "Der Name der Rose" mit.

Christian Slater: Mitte der 1990er-Jahre sehr begehrt

Seinen internationalen Durchbruch hatte Slater in dem Kultfilm "Heathers" über psychotische Heranwachsende, in dem Winona Ryder die Hautrolle übernahm. Der Film setzte den Startpunkt für Slaters Karrierehoch Mitte der 1990er-Jahre. Zu dieser Zeit galt Slater als "Hottie" der Filmszene. Er hatte zahlreiche Affären unter anderem mit Patricia Arquette, Christy Turlington, Winona Ryder, Courteney Cox und Christina Applegate.

Slater spielte nach "Heathers" in "Robin Hood: König der Diebe" (1991) mit Kevin Costner und Morgan Freeman mit. Danach folgten der Quentin Tarantino-Film "True Romance" (1993) und "Interview mit einem Vampir" (1994) mit Tom Cruise und Brad Pitt.

Doch der Erfolg stieg Slater offenbar auch zu Kopf: 1989 wurde er das erste Mal wegen Trunkenheit am Steuer und Beleidigung festgenommen. 1994 folgte eine weitere Festnahme, nachdem er versucht hatte, eine Waffe mit an Bord eines Flugzeugs zu schmuggeln.

1997 griff er seine damalige Freundin unter Kokaineinfluss an. In Folge der Anklagen machte Slater eine Entziehungskur und gab seine Drogenabhängigkeit offen zu. Dennoch geriet er wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Zuletzt fiel Slater 2005 wegen einer mutmaßlichen sexuellen Belästigung in New York auf.

Slater trotz Skandale gefragter Schauspieler

Trotz der Umstände blieb Slater ein viel beschäftigter Schauspieler. Von 2008 bis 2014 stand er in vier Serien als Hauptdarsteller vor der Kamera - allerdings schaffte es keine der Serien in eine zweite Staffel.

2015 trat Slater in der erfolgreichen Serie "Two and a Half Men" auf. Für seine Rolle in "Mr. Robot", die von 2015 bis 2019 gedreht wurde, erhielt Slater 2016 den Golden Globe als bester Nebendarsteller.

Slater war von 2000 bis 2006 mit Ryan Haddon verheiratet, sie haben zwei erwachsene Kinder. In der Ehe war es zu Gewalttätigkeiten gekommen. Haddon soll Slater 2003 mit einem Glas verletzt haben und war festgenommen worden.

2013 heiratete der Schauspieler seine Freundin Brittany Lopez, ihre Tochter Lena kam 2019 zur Welt.

Christian Slater ‐ alle News

Stars & Prominente

Papa mit 50: Schauspieler Christian Slater ist wieder Vater geworden

von Mads Danner
TV-Shows

Serie "Mr. Robot" wird eingestellt

von Alexander Schwarz
Digitales Leben

Von der Konsole auf die Leinwand