Bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund hat die deutsche Mannschaft am zweiten Wettkampftag schon die zweite Medaille geholt. Im Sprint der Frauen rettet eine alles andere als fitte Laura Dahlmeier 0,6 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Hanna Oeberg ins Ziel und holt Bronze. Es gewinnt Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei vor der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

17:26 Uhr: Das soll es für heute gewesen sein. Danke für Ihr Interesse. Bleiben Sie und gewogen. Bis die Tage.

17:24 Uhr: Allmählich steht es fest: Dahlmeier holt nach Silber im Sprint bei der letzten WM und Gold im Sprint bei Olympia heute Bronze. Ihre 14. WM-Medaille in Summe. Der Sieg geht an Anastasiya Kuzmina. Sie folgt auf Gabriela Koukalova, die 2017 in Hochfilzen triumphierte. Zweite wird die Norwegerin Tandrevold. Gute Sechste: Denise Herrmann.

17:23 Uhr: Vanessa Hinz ist mittlerweile nur noch 60.

17:23 Uhr: Die Slowakei holt ihre erste Medaille bei dieser noch jungen WM im zweiten Rennen. Für Norwegen und Deutschland ist es bereits das zweite Edelmetall in Östersund.

17:21 Uhr: Dahlmeiers Bronze-Zeit hält noch.

17:19 Uhr: Denise Herrmann holt im Ziel einen hervorragenden sechsten Platz. Eine Strafrunde abgezogen, hätte sie sogar Gold holen können, angesichts von 23 Sekunden auf Kuzmina, die ihr im Ziel fehlen.

17:15 Uhr: Preuß überquert die Ziellinie. Es bleibt bei Rang 15. Nach dem letzten Schießen hat sie noch zwei Plätze gewonnen.

17:13 Uhr: Franziska Preuß kämpft sich Richtung Ziel. Sie ist 400 Meter davor 15.

17:12 Uhr: Weiterhin führt im Ziel Kuzmina vor Tandrevold, Dahlmeier und Oeberg.

17:10 Uhr: Denise Herrmann schießt im Stehendanschlag ihre Chance auf eine Medaille weg. Zwei Strafrunden sind zuviel.

17:09 Uhr: Noch hat Dahlmeier ihre insgesamt 14. WM-Medaille in der Hand.

17:08 Uhr: Beim Liegenschießen fehlen nur noch die letzten drei von insgesamt 95 Athletinnen.

17:08 Uhr: Franziska Preuß handelt sich im zweiten Schießen einen Fehler ein und muss in die Stafrunde. Liegend war sie fehlerfrei geblieben.

17:06 Uhr: Denise Herrmann läuft auch nach 3,8 Kilometern noch um die Medaillen mit. Derzeit wäre es Silber.

17:05 Uhr: Dahlmeier sitzt ab jetzt auf dem sogenannten Schleudersitz, dem bronzenen.

17:04 Uhr: Dahlmeier kämpft sich ins Ziel! Es reicht um 0,6 Sekunden gegenüber Oeberg zu Bronze. Derzeit.

17:03 Uhr: Dahlmeier nähert sich dem Ziel. Hildebrand ist 25.

17:03 Uhr: Herrmann ist erst in ihrer dritten Saison als Biathletin unterwegs, war vorher Spezialistin im Langlauf.

17:02 Uhr: Fehlerfrei.

17:02 Uhr: Denise Herrmann beim ersten Schießen, liegend.

17:01 Uhr: Dahlmeier ist auf der Schlussrunde 1,5 Sekunden schneller als die Schwedin Oeberg. Die liegt im Ziel derzeit auf Bronze.

17:00 Uhr: Die Slowakin Anastasiya Kuzmina unterbietet um mehr als neun Sekunden die Bestzeit Tandrevolds im Ziel. Kuzmina führt.

16:59 Uhr: Denise Herrmann legt super los. Zweitbeste Zeit nach 1,3 Kilometern, nur 1,4 Sekunden hinter Oeberg, die an dieser Stelle bisher die Schnellste war.

16:58 Uhr: Hanna Oeberg schiebt sich im Ziel zwischen die beiden Norwegerinnen Tandrevold und Eckhoff auf Platz zwei.

16:56 Uhr: Dahlmeier macht es besser. Ein zweites Mal ohne Fehler. Jetzt muss sie für eine Medaille alles geben.

16:55 Uhr: Franziska Hildebrand absolviert das zweite Schießen mit zwei Fehlern. Ärgerlich.

16:54 Uhr: Im Ziel übernimmt die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold mit der Nummer 33 überlegen die Spitze von ihrer Landsfrau Tiril Eckhoff.

16:53 Uhr: Nach 3,8 Kilometern ist Dahlmeiers Rückstand auf Platz eins auf 32,6 Sekunden angewachsen. Im Zwischenklassement ist das der neunte Platz.

16:52 Uhr: Franziska Preuß hat das Rennen mit der Nummer 73 in Angriff genommen.

16:51 Uhr: Die Schwedin Hanna Oeberg begeistert ihre Landsleute beim zweiten Schießen mit einer null. Landsfrau Mona Brorsson muss in die Strafrunde.

16:50 Uhr: Titelverteidigerin Gabriela Koukalova aus Tschechien ist nicht am Start. Sie hat ihre Karriere vor diesem Winter beendet.

16:49 Uhr: Souverän geschossen, 35 Sekunden für fünf Treffer. 21,5 Sekunden beträgt der Rückstand Dahlmeiers nach dem ersten Schießen. Platz sechs im Moment.

16:48 Uhr: Dahlmeier schießt.

16:48 Uhr: Franziska Hildebrand absolviert das erste Schießen fehlerfrei und rangiert zwischenzeitlich auf Position zehn.

16:45 Uhr: Nach 1,3 Kilometern, bei der ersten Zwischenzeit, fehlen Dahlmeier satte elf Sekunden zur Spitze.

16:44 Uhr: Die Ergebnisse des Sprints heute bilden die Grundlage für die Startreihenfolge im Verfolger am Sonntag.

16:43 Uhr: Der Wind bereitet den Athletinnen heute deutlich mehr Probleme als noch gestern in der Mixed-Staffel. Dafür schneit es - im Gegensatz zu gestern - heute nicht.

16:42 Uhr: Nun hat auch Laura Dahlmeier mit der Nummer 52 das Rennen aufgenommen. Sie hat vergangenes Jahr in Pyeongchang den Olympiasieg im Sprint geholt. Der WM-Titel aber fehlt ihr in dieser Disziplin noch.

16:40 Uhr: Bald dürfte Vanessa Hinz als erste Deutsche am Schießstand ankommen.

16:36 Uhr: Joanne Reid aus den USA bleibt als erste Athletin auch im zweiten Schießen fehlerfrei und geht in Führung. Sie hat die Startnummer zehn.

16:35 Uhr: Je länger das Rennen dauert, umso mehr geht es um die Medaillen.

16:31 Uhr: Dorothea Wierer aus Italien muss nach dem ersten Schießen zwei Mal in die Strafrunde.

16:31 Uhr: Nach 1,3 Kilometern ist derzeit Tiril Eckhoff aus Norwegen die Schnellste. Sie hat gestern im Mixed bereits Gold geholt.

16:29 Uhr: Im Weltcup haben übrigens in diesem Winter alle deutschen Frauen bereits auf dem Podest gestanden.

16:27 Uhr: Das Rennen entwickelt sich allmählich. Selina Gasparin, sie trägt die Nummer 9, hat nach dem ersten Schießen vorübergehend die Spitze übernommen.

16:25 Uhr: Die weiteren deutschen Starterinnen nach Hinz sind: Franziska Hildebrand mit der Nummer 48, Laura Dahlmeier mit der Nummer 52, Franziska Preuss kommt mit der Nummer 73, schließlich mit der Nummer 79 Denise Herrmann.

16:23 Uhr: Valj Semerenko aus der Ukraine ist mit der Startnummer eins bereits beim Liegendschießen angekommen und muss zwei Mal in die Strafrunde.

16:22 Uhr: Mit der Nummer 36 kommt Vanessa Hinz als erste aus dem Quintett des DSV.

16:20 Uhr: Die deutschen Starterinnen lassen sich noch etwas Zeit, ehe sie ins Rennen gehen. Es wird in vier Startgruppen gestartet.

16:17 Uhr: Pro Runde werden 2,5 Kilometer gelaufen. Nach der ersten Runde wird liegend geschossen, nach der zweiten stehend. Dann geht es voll Stoff nur noch ins Ziel.

16:15 Uhr: Natürlich ruhen die Hoffnungen vor allem auf Laura Dahlmeier. Doch was hat die beste deutsche Biathletin nach ihrer Erkältung drauf? Sie musste gestern wegen Erkrankung ihre Teilnahme an der Mixed-Staffel kurzfristig absagen. So gewann an ihrer Stelle Denise Herrmann gemeinsam mit Vanessa Hinz, Arnd Peiffer und Benedikt Doll hinter Norwegen Silber.

16:12 Uhr: 95 Läuferinnen stehen am Start. Darunter sind vier deutsche Mädels.

16:11 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Sprintrennen der Frauen bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund. Im gestrigen Eröffnungswettbewerb holte die DSV-Staffel im Mixed gleich mal Silber.

Das letzte Großereignis der Wintersport-Saison steht an: Im schwedischen Östersund wird die Biathlon-Weltmeisterschaft vom 6. bis 17. März ausgetragen. Gleich mehrere deutsche Athleten dürfen sich Hoffnungen auf eine Medaille machen. Wir sagen, welche Sender übertragen, wann welcher Wettkampf stattfindet, wer die Favoriten sind.

Teaserbild: © Sven Hoppe/dpa