Jürgen Klopp ist am Ziel: Der deutsche Trainer hat den FC Liverpool zum ersten Meistertitel seit 1990 geführt - und das bereits sieben Spieltage vor Saisonende. "Mir fehlen, die Worte. Das ist unglaublich", freute er sich mit Tränen in den Augen.

Mehr Themen zur englischen Premier League finden Sie hier

Nie zuvor ist ein Meister in England früher gekrönt worden als der FC Liverpool. Der 2:1-Sieg des FC Chelsea über Manchester City hat Liverpool bereits sieben Spieltage vor Saisonschluss die erste Meisterschaft seit 1990 gesichert.

Jürgen Klopp stehen die Tränen in den Augen

Zudem hat nie zuvor ein deutscher Trainer diesen Triumph auf der Insel feiern können. "Mir fehlen die Worte", sagte Jürgen Klopp in einer Videokonferenz nach dem Titelgewinn zunächst, um die Worte dann schnell wiederzufinden. "Das ist unglaublich." Dieser Titel sei mehr, als er für möglich gehalten habe, fügte Klopp mit feuchten Augen hinzu.

Ihm lauschten die Liverpool-Legenden Kenny Dalglish, Steve Heighway und Graeme Souness - von denen kurioserweise keine aus England stammt: Dalglish und Souness sind Ikonen des schottischen Fußballs, Heighway des irischen.

Klopp wandte sich direkt an sie und dankte ihnen für ihre Vorarbeit. Dalglish war bis 2012 Cheftrainer der Profis. Heighway kümmert sich seit drei Jahrzehnten als Leiter der Fußballschule um den Nachwuchs der Reds.

Klopp versicherte dem Trio: "Für mich ist es aufgrund der großen Geschichte dieses Klubs leicht, die Jungs zu motivieren."

Chelsea veredelt Liverpools Heimsieg über Crystal Palace

Klopps Team hatte mit dem 4:0 zu Hause über Crystal Palace die Grundlage dafür gelegt, dass Chelsea sie 24 Stunden darauf vorzeitig zum Meister machen konnte. "Dieses Spiel gab mir das hundertprozentige Gefühl, dass wir es schaffen würden." Klopp schilderte, wie nervenaufreibend es trotzdem gewesen sei, Chelseas Duell mit ManCity am Fernseher zu verfolgen.

"Was meine Spieler in den vergangenen zwei, drei Jahren erreicht haben, ist einfach außergewöhnlich", lobte Klopp. Seit dem Saisonende 2019 gewann er mit dem FC Liverpool die Champions League, den UEFA Supercup, die Klub-WM - und jetzt die englische Meisterschaft. "Es ist ein reines Vergnügen für mich, diese Mannschaft zu coachen."

Meisterfeier: Fans ignorieren Klopps Bitte

Nur einen Wunsch erfüllten Liverpools Anhänger dem von ihnen verehrten Trainer nicht, dafür waren ihre Emotionen zu stark: Sie missachteten den Rat und die Bitte Klopps, daheim zu feiern.

Die Fans des FC Liverpool können und wollen nach dem Gewinn der ersten Meisterschaft seit 30 Jahren ihre Emotionen nicht bändigen.

Stattdessen drängten sie sich in den Straßen der Stadt, feierten und umarmten sich vor dem Stadion. Abstandsregeln zählten nicht mehr. Rauchbomben und Feuerwerkskörper wurden gezündet. Auch zogen Autokorsos mit Hupkonzert durch die Straßen.

Bildergalerie starten

Der FC Liverpool ist am ersehnten Ziel: Krönender Abschluss gegen den FC Chelsea

Zwischen 1976 und 1990 holte der FC Liverpool zehn von 15 möglichen Meisterschaften in England - um dann 30 Jahre lang leer auszugehen. Ein deutscher Trainer, Jürgen Klopp, hat diese Durststrecke beendet. Liverpool holte seinen 19. Titel bereits nach 31 von 38 Spielen. Nach dem letzten Heimspiel gab es endlich auch den Pokal.
Teaserbild: © Sky/Screenshot