Wohin geht die Reise von Mario Götze? Das weiß auch Jürgen Klopp nicht. Doch der Liverpool-Trainer gibt dem frisch gebackenen Vater und BVB-Spieler einen Rat mit auf den Weg.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Privat läuft es bei Mario Götze. Der 28-Jährige wurde am vergangenen Freitag erstmals Vater. Der Nachwuchs des deutschen WM-Helden von 2014 trägt den Namen Rome. Rome? Da war doch was!

Mit Lazio Rom, Zweitplatzierter in der italienischen Serie A, wird Götze seit Monaten in Verbindung gebracht. Denn sportlich läuft es beim Mittelfeldspieler überhaupt nicht.

Götze spielt unter Trainer Lucien Favre keine Rolle mehr und wird Borussia Dortmund am Saisonende verlassen. Sein neuer Arbeitgeber ist aber noch offen.

Klopp: Götze-Abgang beim BVB keine Überraschung

Dass Götze dem BVB den Rücken kehren wird, war zumindest für Jürgen Klopp keine Überraschung, wie der Trainer des FC Liverpool "Sky" sagte. "Dass sein Vertrag ausläuft, wusste jeder im Geschäft. Wenn die Dinge nicht schon ein Jahr vorher geregelt sind, deutet einiges darauf hin, dass es zu Ende geht", so Klopp.

Wohin Götzes Reise geht, weiß auch der Ex-BVB-Trainer nicht. Doch er gibt seinem ehemaligen Schützling einen Rat mit auf den Weg: "Wahrscheinlich braucht Mario mal ein paar Spiele am Stück." Er brauche einen Klub, der ihm das Gefühl gebe, "nicht in jedem Spiel gleich die Welt verändern zu müssen".

"Dann, glaube ich, werden wir den alten Götze wiedersehen"

Klopp sagt auch, Götze müsse wieder "spielen und dann wieder spielen und wieder spielen. Dann, glaube ich, werden wir den alten Götze wiedersehen."

"Das ist in Dortmund im Moment bei der Qualität, die sie im offensiven Bereich haben, offensichtlich nicht möglich", sagt der Liverpool-Trainer. Deshalb ergebe es für ihn "total Sinn, dass Mario den Verein verlässt".

Für einen Neustart könne Klopp Götze "nicht mehr Glück wünschen, um ehrlich zu sein", wie er sagte. "Ich halte ihn für einen außergewöhnlichen Spieler und auch einen außergewöhnlichen Charakter. Ich mag ihn sehr und wünsche ihm alles Glück."

Verwendete Quellen:

  • sports.sky.de: Klopp über Restart, Wagner, BVB, Götze & CL - das ganze Interview
Bildergalerie starten

Die jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten

Florian Wirtz hat sich in die Geschichtsbücher seines Vereins Bayer Leverkusen eingetragen: Der 17-Jährige ist der jüngste Spieler, der jemals für die Werkself in der Bundesliga aufgelaufen ist. Hier sind die jüngsten Debütanten der Bundesliga-Geschichte zum Durchklicken.