• Jérôme Boateng muss den FC Bayern nach zehn Jahren verlassen.
  • Der zum Saisonende auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Abwehr-Routinier Jérôme Boateng muss den FC Bayern München nach "Kicker"-Informationen nach zehn erfolgreichen Jahren im Sommer verlassen. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit dem 32 Jahre alten Innenverteidiger werde nicht verlängert, berichtet das Fachmagazin.

Diese definitive Entscheidung habe der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG kürzlich getroffen. Dass der Vertrag mit dem früheren Nationalspieler nicht verlängert wird, sei auch dem Berater Boatengs bereits mitgeteilt worden.

Löw mustert Boateng 2019 aus der Nationalmannschaft aus

Boateng war im Sommer 2011 von Manchester City an die Isar gewechselt. Der Abwehrstratege gehörte dann zehn Jahre zur erfolgreichsten Bayern-Mannschaft - 2013 und 2020 holte er das Triple. Seit 2013 eroberte er mit dem Starensemble die Titel in Serie und stand 2014 im WM-Finale gegen Argentinien (1:0).

Bundestrainer Joachim Löw musterte ihn im März 2019 ebenso wie die Rio-Weltmeister Thomas Müller und Mats Hummels aus der Nationalmannschaft aus. Boateng selbst hat sich bisher noch nicht zu seiner Zukunft geäußert. (ash/dpa)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.