Nürnberg

Bundesliga-Schlusslicht Nürnberg zieht die Reißleine: Sportvorstand Andreas Bornemann und auch Trainer Michael Köllner wurden am Dienstagmorgen umgehend entlassen. Köllners Nachfolger kommen interimsmäßig aus dem eigenen Verein.

Sowohl Tabellenführer Dortmund als auch Verfolger FC Bayern patzen in ihren schweren Bundesliga-Auswärtsspielen. Der BVB baut seinen Vorsprung mit einem Remis in Frankfurt aber sogar aus - weil die Münchner ohne Kapitän Neuer erstmals seit November verlieren.

Eine Polizeihündin hat ihrem Hundekollegen mit einer Blutspende das Leben gerettet. 

Ein Streit unter Jugendlichen an einem Nürnberger S-Bahnhof eskaliert: Drei junge Männer werden aufs Gleis gestoßen, zwei von ihnen werden von einer S-Bahn überrollt und sterben. Jetzt wird wegen vorsätzlichem Totschlag ermittelt.

Ein Streit hat für zwei Jugendliche in Nürnberg am Samstag tödlich geendet. Sie waren auf die Gleise der S-Bahn gefallen und wurden von einem Zug überrollt. 

Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda.

Ein ICE auf dem Weg von München nach Hamburg ist am Montag wegen einer Bombendrohung in Nürnberg gestoppt und evakuiert worden.

Vizemeister Schalke hat das Kellerduell mit Stuttgart gewonnen und kann zum Hinrunden-Abschluss erst einmal durchatmen. Für den VfB gibt es wie für Hannover und Nürnberg noch viel zu tun. Leipzig festigt Platz vier. In Leverkusen muss Trainer Herrlich trotz Sieg zittern.

Die Studentin Sophia will im Sommer nach Nürnberg trampen. Wenig später wird sie ermordet. Ihr Bruder spricht darüber, wie er seine Schwester in Erinnerung behalten wird - und wogegen er sich wehrt.

Nach der Messerattacke auf drei Frauen in Nürnberg sind sich die Ermittler sicher, den Täter gefasst zu haben. Ein 38-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft - jedoch schweigt er zu den Vorwürfen. Die Polizei sucht nun nach einer Zeugin, die für Klarheit sorgen könnte.

Drei Frauen werden in Nürnberg auf offener Straße niedergestochen. Vom Täter fehlt lange Zeit jede Spur. Aber nach zwei Tagen der Ungewissheit können die Anwohner im Ortsteil St. Johannis endlich aufatmen.

Binnen weniger Stunden greift ein Unbekannter drei Frauen in Nürnberg an und verletzt sie schwer. Danach flüchtet er. Fieberhaft sucht die Polizei nach dem Täter. Nun hat sie einen Mann gefasst.

Der VfL Wolfsburg hat dank Dauer-Torschütze Daniel Ginczek seinen Aufschwung in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg beim Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg fortgesetzt.

Innerhalb weniger Stunden werden in Nürnberg an verschiedenen Orten drei Frauen durch Stiche schwer verletzt. Die Polizei geht von einem Täter aus, der sich auf der Flucht befindet. Die Ermittler hoffen sich nun Hinweise durch die Opfer.

Im Nürnberger Stadtteil St. Johannis wurden in der Nacht auf Freitag drei Frauen durch eine Stichwaffe verletzt - zwei schweben in Lebensgefahr. Die Polizei sucht mit Hunden und Hubschraubern nach dem oder den Tätern - und warnt vor dem Täter.

Drei Frauen werden durch Stiche schwer verletzt - Täter auf der Flucht.

Bayer 04 Leverkusen schafft es erneut nicht, die erhoffte Erfolgsserie zu starten. Im ersten Montagsspiel der Saison kommt die Mannschaft von Trainer Herrlich nur zu einem 1:1 in Nürnberg.

Der FC Schalke 04 hat den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld in der Fußball-Bundesliga hergestellt.

Der versuchte Anschlag auf einen ICE mit einem Stahlseil Anfang Oktober sollte einem Bericht zufolge verheerende Folgen haben.

Was für ein Drama im DFB-Pokal: Zwei Bundesligisten schaffen erst im Elfmeterschießen den Sprung ins Achtelfinale. Ein Kapitän rettet sein Team. Im hohen Norden gelingt einem Zweitligisten ein Coup.

Auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München fährt ein Zug gegen ein gespanntes Stahlseil. Ermittler finden später ein Drohschreiben. War es ein Anschlagsversuch?

Unentschieden in der Nachspielzeit: Joker Sebastien Haller hat Europa-League-Überflieger Eintracht Frankfurt bei Bundesligarückkehrer 1. FC Nürnberg vor der ersten Pleite nach fünf Pflichtspielsiegen in Serie bewahrt. 

Am kommenden Wochenende müssen Urlauber und Wochenendausflügler mit einigen Staus auf den deutschen Autobahnen rechnen. Und auch in Österreich und der Schweiz kann es auf den Straßen voll werden.

Eine Frau ist tot, ein Kleinkind liegt schwer verletzt im Krankenhaus, es gibt jede Menge Sachschäden und Einschränkungen im Zugverkehr. Das ist die vorläufige Bilanz von Sturmtief "Fabienne", das am Sonntag über Süd- und Mitteldeutschland sowie die Schweiz hinweggefegt ist.

Europapokal-Aspirant Werder Bremen hat im eigenen Stadion erneut zwei Punkte liegen gelassen.