Die Victoria Simplee V7 2024 – ein weiterer China-Cruiser in einer für Europa ernst zu nehmenden Hubraumklasse mit A2-gerechten 42 PS Leistung. Und mit ehemals deutscher Marke: Victoria Motorrad.

Mehr zum Thema Mobilität

Auf einer Motorradmesse im chinesischen Chongqing wurde die Victoria Simplee V7 für das Modelljahr 2024 präsentiert. Ein V2-Motor mit 675 Kubik ist ihr Herzstück. Und die Marke Victoria Motorrad scheint aus dem letzten Jahrhundert sowie aus Deutschland übernommen worden zu sein. Genauer: aus Nürnberg.

V-Twin mit 675 Kubik und 42 PS

Aus 675 Kubik generiert der luft-ölgekühlte V-Twin der Victoria Simplee V7 mit elektronischem Bosch-Einspritzsystem 42 PS Spitzenleistung bei 6.500/min sowie 53 Nm maximales Drehmoment bei 4.500/min. Die Bohrung beträgt 82,6 Millimeter, der Hub 63 Millimeter, das Verdichtungsverhältnis gibt der Hersteller mit 9:1 an.

Video: Im Video: X-Wedge - neue Cruiser-Marke aus China

Victoria Simplee V7 mit Traktionskontrolle

Mit an Bord der Victoria Simplee V7 sind ein Zweikanal-ABS sowie eine Traktionskontrolle. Eine KYB-Upside-down-Gabel führt das Vorderrad, hinten federt auf jeder Fahrzeugseite ein in der Vorspannung einstellbarer Stoßdämpfer der gleichen Marke und das Bremssystem greift auf Nissin-Komponenten zurück. Zudem ist der Cruiser serienmäßig mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet.

Alter Name, moderne Technik, großer Tank

Im Cockpit der Victoria Simplee V7 thront ein 3,5 Zoll (8,89 cm) großes TFT-Display, das eine USB-Schnittstelle bietet und neben den gängigen Angaben auch über den Reifendruck informiert. Darunter erstreckt sich der Tank, in den 21,5 Liter Kraftstoff passen. Die Lampen setzen rundum auf LED-Technik, wobei die Blinker in die Spiegel integriert sind.

China-Cruiser für rund 3.400 Euro

Die Victoria Simplee V7 misst 2.260 mm in der Länge, ist 890 mm breit und 1.175 mm hoch. Der Radstand wird mit 1.540 mm angegeben, das Gewicht mit 225 Kilogramm. Im Hinblick auf die Sitzhöhe geht es Cruiser-typisch entspannt zu: 715 mm dürften auch den nicht ganz so groß Gewachsenen Sicherheit bieten. Passend dazu der lange Nachlauf von 142 Millimetern.

Nur 3.400 Euro für einen Bobber

Als Preis für den chinesischen Markt der Victoria Simplee V7 werden Mitte 2024 27.777 Yuan kommuniziert, was rund 3.500 Euro entspricht . Ob die Victoria Simplee V7 2024 auch auf anderen Märkten eingeführt werden soll, ist bisher nicht bekannt.

Victoria Motorrad

Einigermaßen erstaunlich ist, dass der chinesische Hersteller seine Modelle mit "Victoria Motorrad" labelt und das Emblem der alten deutschen Marke verwendet. Das erste Victoria-Motorrad wurde 1901 gefertigt. Neben Zündapp und NSU gehörten die Victoria-Werke (Nürnberg) zu den drei größten Motorradherstellern Deutschlands. Scheinbar sicherte sich der chinesische Hersteller die Markenrechte an Victoria Motorrad, denn mit der Gründung und der Geschichte des einstigen Herstellers aus Nürnberg wird auf der offiziellen Homepage geworben. Das Emblem mit dem Adler mitsamt gekröntem Menschenkopf verweist auf das Wappen der Stadt Nürnberg. Seit Neuestem ziert es den Cruiser Victoria Simplee V7 und den 125er-Roller Nicky 125i.

MOTORRAD online werbefrei lesen
Lesen Sie alle Inhalte auf motorradonline.de werbefrei und ohne Werbetracking

Fazit

Die Victoria Simplee V7, präsentiert auf einer Motorradmesse in Chongqing, ist ein Cruiser mit einem 675 Kubik V2-Motor, der 42 PS leistet. Ausgestattet mit Traktionskontrolle, Zweikanal-ABS und LED-Beleuchtung, wird sie für umgerechnet 3.500 Euro angeboten. Die Marke Victoria Motorrad stammt ursprünglich aus Nürnberg.  © Motorrad-Online

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.