Aschaffenburg

Einen Lastwagen mit viel zu schwerer Ladung hat die Polizei in Unterfranken gestoppt.

Der Tierschutzverein Aschaffenburg hat mehrere Hunde und Katzen aus einem winzigen Vogelverschlag gerettet. Das Fell des Terriers war so verfilzt, dass es abrasiert werden musste - anschließend war der Vierbeiner kaum wiederzuerkennen.

Einen letzten Ausflug in die Freiheit hat ein Rindvieh in Aschaffenburg in Bayern unternommen: Das freilaufende Tier hielt am Freitagabend Polizei, Feuerwehr und einen Tierarzt mehrere Stunden auf Trab.

SEK-Einsatz in Aschaffenburg: Ein Mann bedroht zwei Frauen mit einer Waffe in einem Gebäude. Die Polizei riegelt den Umkreis großräumig ab. Einen Zusammenhang mit dem Vorfall in Straßburg schließen die Behörden aus.

Mit einer Pistole bewaffnet kommt ein Mann in ein Büro und nimmt zwei ehemalige Kolleginnen in seine Gewalt. Die Frauen entkommen nach einiger Zeit. Stunden später greift die Polizei zu.

Großeinsatz in einem ICE in Aschaffenburg: Wegen einer Petrischale, die in einem Waggon gefunden wurde, musste der gesamte Zug evakuiert werden.

Wegen eines Fotoshooting musste die Bahn den Verkehr einstellen.

Lebenslange Haft haben die Richter wegen eines rund 30 Jahre zurückliegenden Gewaltverbrechens verhängt. Der heute 56-Jährige Verurteilte wurde wegen versuchtem Mord an einer damals 22 Jahre alten Frau verurteilt. 

Nach einer Vergewaltigung verscharrt ein Mann sein totgeglaubtes Opfer im Wald. Doch die Frau überlebt. Erst drei Jahrzehnte später fasst die Polizei den mutmaßlichen Täter. Nun muss ein Gericht entscheiden, ob das Verbrechen damit tatsächlich aufgeklärt ist.

Der Abschlussball nach der Schulzeit oder dem Tanzkurs ist für viele junge Erwachsene der erste Anlass, sich richtig aufzubrezeln. Und wohl der wiederholte Anlass zur Frage: ...