• Rheinland-Pfalz wählt einen neuen Landtag.
  • Wissen Sie schon, wen Sie am 14. März 2021 wählen sollen?
  • Der Wahl-O-Mat hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Mehr Informationen aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Wahl-O-Mat 2021: Die Online-Entscheidungshilfe - wie funktioniert er?

Der Wahl-O-Mat soll Bürgerinnen und Bürgern dabei helfen, eine Wahlentscheidung zu treffen. Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet das Tool an, in dem Sie verschiedene Aussagen mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" bewerten. Anhand Ihrer Angaben ermittelt der Wahl-O-Mat, welche der zugelassenen Parteien die eigene politische Position am ehesten vertritt.

Am Ende können Sie bestimmte Thesen gewichten. Dem einen ist Klimaschutz wichtiger, andere legen mehr Wert auf die Migrationsdebatte. Haben Sie alles ausgefüllt, können Sie nun verschiedene Parteien aussuchen, mit denen die Antworten vergleichen wollen.

Hier gibt's einen Überblick, wen Sie wählen können.

Diese Parteien treten zur Wahl an

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Bündnis 90/Die Grünen (Grüne)
  • Die Linke
  • Freie Wähler Rheinland-Pfalz (Freie Wähler)
  • Piratenpartei Deutschland (Piraten)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Klimaliste RLP e.V.
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basis-demokratische Initiative (Die Partei)
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
  • Volt Deutschland (Volt)

Neben den zwölf Parteien tritt eine Wählervereinigung mit Landeslisten an, auf denen insgesamt 716 Bewerberinnen und Bewerber ein Landratsamt anstreben. Zusätzlich gibt es 385 Wahlkreisvorschläge mit eben so vielen Bewerberinnen und Bewerbern.

Änderungen wegen der Corona-Pandemie

Im Hinblick auf die Corona-Pandemie wurden für die bevorstehende Wahl verschiedene Änderungen vorgenommen. Kleinere Parteien mussten beispielsweise nur ein Viertel der üblichen Unterschriften vorlegen, um an der Wahl teilzunehmen.

(sap/cm)