Sunnyi Melles

Sunnyi Melles ‐ Steckbrief

Name Sunnyi Melles
Bürgerlicher Name Judith-Viktoria Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Luxemburg
Staatsangehörigkeit Schweiz
Größe 176 cm
Familienstand Verheiratet
Geschlecht weiblich
Augenfarbe Blaugrün

Sunnyi Melles ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ihr Markenzeichen sind wilde rot-blonde Locken und ihr Porzellan-Teint: Sunnyi Melles ist eine der renommiertesten Schauspielerinnen Deutschlands und ein wahres Multitalent. Neben der Schauspielerei singt, tanzt und spielt sie mehrere Instrumente.

Als Tochter eines ungarischen Dirigenten und einer finnischen Schauspielerin wächst sie in der Schweiz auf. Mit ihrer Mutter lebt die zerbrechlich wirkende Schauspielerin mit dem speziellen Look anfangs in Basel. Schon mit zehn Jahren steht Melles am Stadttheater Basel auf der Bühne. Mit 14 erhält sie ihre erste internationale Filmrolle in "Der Steppenwolf" an der Seite von Max von Sydow. Ihre Ausbildung zur Schauspielerin macht sie an der Otto-Falckenberg-Schule in München.

Ihre Leidenschaft gehört dem Theater, ihre größten Erfolge feiert Sunnyi Melles auf der Theaterbühne. 1980 übernimmt sie ein Engagement bei den Münchner Kammerspielen, ab 1982 gehört sie bis 2001 zum Ensemble der Kammerspiele.

Ihren Durchbruch schafft sie in ihrer Paraderolle als Gretchen in Goethes "Faust", die sie fünf Jahre lang verkörpert. Große Erfolge feiert die zarte Rotblonde auch als Buhlschaft in Hoffmannsthals "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen.

Immer wieder ist sie aber auch in deutschen Filmrollen zu sehen, so in Wolfgang Glücks "1938", "Paradies" unter der Regie von Doris Dörrie oder dem Thriller "Long hello and short goodbye". Im TV kennt man sie aus Serien wie "Tatort", "Siska", "Das Adlon" oder "Kommissar Rex".

Sunnyi Melles wird für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet. 2004 erhält sie den bayerischen Verdienstorden, 2005 in Wien den Nestroy Preis als beste Schauspielerin.

2019 nimmt sie mit Tanzpartner Florian Vana an der ORF-Tanzshow "Dancing Stars", dem österreichischen Pendant zum deutschen "Let's Dance", teil.

Sunnyi Melles ist im Übrigen tatsächlich eine echte Prinzessin, denn seit 1993 ist sie mit Peter Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, einem jüngeren Bruder von Alexander Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Constantin Victor Ludwig und Leonille Elisabeth Judith Maria Anna.

Sunnyi Melles ‐ alle News

Video Kino

"Enfant Terrible" erzählt die Lebensgeschichte von Rainer Werner Fassbinder

Video Kino

Wieder im Kino: "Narziss und Goldmund" - ein Stück Weltliteratur

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Juli 2019

Stars & Prominente

Life Ball verabschiedet sich mit Zirkus-Spektakel

von Anita Klingler