Lana Del Rey

Lana Del Rey ‐ Steckbrief

Name Lana Del Rey
Beruf Sängerin, Musikproduzentin, Songwriterin
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort New York City / New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 169 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun

Lana Del Rey ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Lana Del Rey, die gebürtig Elizabeth Woolridge Grant heißt, ist eine Sängerin und Songwriterin. Zudem ist sie als Musikproduzentin tätig.

Die US-Amerikanerin wurde 1985 in New York geboren. Mit 18 Jahren arbeitete sie als Sozialarbeiterin in Obdachlosenheimen der Stadt und betreute Alkoholiker und Drogensüchtige in Rehabilitationszentren. Mittlerweile lebt sie jedoch in Kalifornien.

Mit 17 Jahren begann sie ihre musikalische Karriere und trat mit ihrer Gitarre in Brooklyn und der Lower East Side auf – allerdings noch unter einem anderen Künstlernamen. Unter dem Pseudonym May Jailer brachte sie das Album "Sirens" heraus, zuvor nannte sie sich Lizzy Grant. Für ihren Künstlernamen Lana Del Rey entschied sie sich schließlich, da sie den Ort Delray Beach in Florida häufig besuchte.

2010 ging sie mit Mando Diao auf Tour. Ein Jahr darauf stellte sie ihre Singe "Video Games" bei YouTube online. Der Song bedeutete für Lana Del Rey den Durchbruch: In Deutschland schaffte sie es auf Platz eins der Single-Charts. Von da an mauserte sich die Sängerin zu einem der meistgehörten Künstler weltweit auf Spotify.

Nach ihrer Single "Video Games" brachte sie das Album "Born To Die" (2012) heraus, das in mehreren europäischen Ländern auf Platz eins der Charts landete. Ihr Singleauskopplung "Summertime Sadness" ist bis heute ein Radiohit.

Zwei Jahre später folgte das Album "Ultraviolence". In dieser Zeit staubte die Sängerin einige wichtige Musikpreise ab. 2013 konnte sie zweimal den Echo Pop mit nach Hause nehmen – für die Beste Künstlerin International und als Newcomer des Jahres. Auch zwei MTV Europe Music Awards lassen sich in der Sammlung der Sängerin finden, die sie jeweils 2012 und 2015 in der Kategorie Bester Alternative-Act einheimste.

In Deutschland landete Lana Del Rey mit ihren folgenden Alben "Honeymoon" (2015), "Lust for Life" (2017) und "Norman Fucking Rockwell" (2019) wieder in den Top Ten, in Großbritannien und den USA sogar weiterhin auf den vorderen drei Plätzen der Charts.

Ein weiterer Hit gelang ihr 2019 gemeinsam mit Miley Cyrus und Ariana Grande: Das Trio veröffentliche die erfolgreiche Single "Don't Call Me Angel" zum Kinostart des neuen "3 Engel für Charlie"-Remakes.

Die US-amerikanische Sängerin musste 2020 ihre deutschen Fans enttäuschen, als sie ihre geplanten Deutschland-Konzerte sowie die gesamte Europatournee absagte. Der Grund: Sie habe ihre Gesangsstimme "komplett verloren", sagte der Popstar in einem Statement. Andere geplante Auftritte wie beim Coachella-Festival wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. In der Zwischenzeit arbeitete Lana Del Rey an ihrem neuen Album, das "Chemtrails Over The Country Club" heißen soll. Wann es erscheint, steht noch nicht fest.

Über ihr Privatleben gibt Lana Del Rey nicht viel preis. Zuletzt war sie mit dem Polizisten Sean Larkin liiert. Das Paar trennte sich im März 2020.

Lana Del Rey ‐ alle News

Stars

Fiese Kolleginnenschelte: Courtney Love lästert über Taylor Swift und Beyoncé

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

FC Hollywood am Rande des Nervenzusammenbruchs: Wer ist dieser Lee Verkusen?

von Marie von den Benken
Stars

Heidi, Leni und Co.: Familie Klum feiert beim Coachella

Musik

Lana Del Rey, Doja Cat & Co.: Stars machen sich fürs Coachella warm

Musik

Soul-Diva mit Liedern über Liebe: Diana Ross wird 80

Stars

Taylor Swift und Travis Kelce: Von Singapur aus direkt zur Oscar-Party

Musik

Bleachers-Frontmann Jack Antonoff: "Musik ist großer Teil meiner DNA"

Stars

Liebe auf den ersten Blick: Margaret Qualley war sich sofort sicher

Stars

Grammy Awards 2024: Taylor Swift schreibt Geschichte

Grammy Awards

Taylor Swift schreibt Musikgeschichte – und überrascht mit Ankündigung

Musik

Brit Awards 2024: The Rolling Stones nach langer Zeit wieder nominiert

Musikpreis

Rolling Stones erstmals seit elf Jahren für Brit Award nominiert

Festivals

No Doubt feiern beim Coachella Festival ihr Comeback

Musik

Lana Del Rey spendet Einnahmen ihrer Konzerte

Musik

"Mädchen auf dem Pferd" erobert Charts-Spitze

Glastonbury Festival 

Emotionaler Moment: Als Lewis Capaldi seine Stimme verliert, passiert das

ESC 2022

Publikum-Voting reißt es rum: Die Ukraine gewinnt den ESC

von Katrin Schäfer und Anika Richter
Stars

Ein Selfie von der Hochzeit: So verkündet Christina Ricci ihre Liebesnews

Stars

Sängerin Lana Del Rey deaktiviert alle Social-Media-Profile

Stars

Schauspielerin Christina Ricci ist schwanger: "Das Leben wird immer besser"

Festivals

Coachella-Festival wegen Coronakrise erneut abgesagt

80. Geburtstag

Wie John Lennon einst die Grenzen der Musik sprengte

von Sven Weiss
Promis

Alibi-Schutz gegen Corona: Lana Del Rey erntet Kritik für Glitzernetz vorm Mund

Germany's Next Topmodel

"Germany's next Topmodel" 2019: Höhenangst ist bei diesem Shooting fehl am Platz

von Luisa Meid
Live-Ticker Digitales Leben

Die iPad-Revolution von Apple: Die Keynote in der Ticker-Nachlese

von Marinus Brandl