Kevin Spacey

Kevin Spacey ‐ Steckbrief

Name Kevin Spacey
Beruf Schauspieler, Produzent, Vorstandsvorsitzender, Künstlerischer Leiter, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort South Orange / New Jersey (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 179 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich

Kevin Spacey ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Kevin Spacey ist stolzer Besitzer zweier "Oscars". Dafür musste er aber in die Rollen eines körperbehinderten Kriminellen und eines Mannes in der Midlife-Crisis schlüpfen.

Kevin Spacey erblickte als jüngster Sohn einer Sekretärin und eines Technischen Redakteurs im US-Bundesstaat New Jersey das Licht der Welt. Als er drei Jahre alt war, zog die fünfköpfige Familie nach Los Angeles. Von der Militärakademie wurde er zwar verwiesen, an der "Chatsworth High School" machte Kevin Spacey jedoch seinen Schulabschluss als Jahrgangsbester.

Schon während seiner Schulzeit spielte Kevin Spacey im Musical "The Sound of Music". Zunächst probierte es der Schauspieler jedoch als Stand-Up-Comedian. Zwischen 1979 und 1989 studierte er an der renommierten "Juilliard School" in New York City Schauspielerei. In den ersten Jahren seiner Karriere lassen sich vor allem Theater-Rollen auf seinem Steckbrief finden. Für seine schauspielerischen Leistungen in "Lost in Yonkers" erhielt Kevin Spacey 1991 den "Tony Award".

Ende der 80er interessierte sich Kevin Spacey immer mehr für den Film und trat in ersten Serien auf. Bald etabliert sich der Schauspieler als gefragter Charakter-Darsteller. Sein erster großer internationaler Erfolg war 1995 der Film "Die üblichen Verdächtigen". Für seine Rolle als körperbehinderter Kleinkrimineller ‚Verbal Kint‘ wurde Kevin Spacey mit seinem ersten "Oscar" ausgezeichnet. In "Sieben" spielte Kevin Spacey neben Morgan Freeman und Brad Pitt einen Serienmörder. Im Folgejahr übernahm Kevin Spacey in dem Film "Die Jury" nach dem Bestseller von John Grisham die Rolle eines Staatsanwalts. Beim Film "Albino Alligator" führte der Schauspieler erstmals Regie.

Auch für seine Rolle als frustrierter ‚Lester Burnham‘ in "American Beauty" bekam Kevin Spacey einen "Oscar" überreicht. Noch im gleichen Jahr erhielt der Schauspieler seinen eigenen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood. Mit seiner eigenen Produktionsfirma dreht Kevin Spacey Filme wie "Beyond the Sea - Musik war sein Leben". 2003 wurde er zum künstlerischen Leiter des "Old Vic Theatres" in London ernannt.

Im Herbst 2017 nimmt seine Karriere ein abruptes Ende, als massive Missbrauchsvorwürfe gegen Spacey bekannt werden.

Kevin Spacey ‐ alle News

Ihm war sexuelle Nötigung eines damals 18-Jährigen vorgeworfen worden. Weltweit hatten diese und andere Vorwürfe hohe Wellen geschlagen. Spacey verlor seine Rolle in der Serie "House of Cards".

Gerichtsverfahren wegen sexueller Übergriffe eingestellt

Offenbar sind Beweismittel manipuliert worden: Nach dem letzten Gerichtstermin stehen die Chancen für den Schauspieler auf eine Einstellung des Strafverfahrens gegen ihn nicht schlecht.

Riesiger Rummel auf der Mini-Insel Nantucket: Dutzende Journalisten vor dem kleinen Gericht, TV-Bilder zeigen Kevin Spacey mit Privatjet anreisen. Die Anhörung nach Vorwürfen sexueller Übergriffe dauerte dann nur wenige Minuten - aber bringt zumindest ein Ergebnis.

US-Schauspieler Kevin Spacey hat sich nach über einem Jahr wieder an die Öffentlichkeit gewandt - mit einem bizarren Video.

Ein Jahr lang war US-Schauspieler Kevin Spacey komplett aus der Öffentlichkeit verschwunden. Nun hat er sich mit einem bizarren Video zurück gemeldet: Es ist nie klar, ob der Schauspieler Kevin Spacey spricht oder seine berühmteste Serienfigur aus "House of Cards", Frank Underwood.

Wer immer noch nicht glaubt, dass Deutschland gute Serien machen kann, wird in diesem Monat eines Besseren belehrt.

"House of Cards": Robin Wright alias Claire Underwood verspricht schockierendes Finale der Netflix-Serie.

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Kevin Spacey: Nachdem im vergangenen Jahr erstmals mutmaßliche Übergriffe des Hollywood-Stars öffentlich wurden, beschuldigt nun ein weiterer Mann den Schauspieler der sexuellen Belästigung.

Fans der Netflix-Serie fragen sich schon lange: Was passiert mit Kevin Spacey alias Frank Underwood bei "House of Cards"? Der abschließende Teaser zur letzten Staffel gibt endlich die Antwort.

Erste Wende im Fall Kevin Spacey: Der ehemalige "House of Cards"-Star muss sich in Kalifornien doch nicht vor Gericht verantworten.

"Billionaire Boys Club": Der neue Film von Kevin Spacey floppt komplett an den Kinokassen.

House of Cards wird mit der sechsten Staffel zu Ende gehen. Die letzten Folgen der Erfolgsserie werden parallel zu Netflix auch auf Sky ausgestrahlt.

Pünktlich zum amerikanischen Unabhängigkeitstag hat "House of Cards" einen Teaser zur neuen Staffel geteilt. Darin richtet sich Claire Underwood mit einer klaren Botschaft ans Publikum.

Weitere Vorwürfe gegen Kevin Spacey beschäftigen die Staatsanwaltschaft in Kalifornien.

Was die Schauspielerei betrifft, ist es eher ruhig um Macaulay Culkin geworden. Das hinderte den Star aus "Kevin - Allein zu Haus" jedoch nicht, die Oscars 2018 zu kommentieren, und zwar ohne sie sich überhaupt anzuschauen.

Kevin Spacey einfach ausgetauscht: Der Schauspieler stolpert in Hollywood über einen Sex-Skandal und wird im Film "Alles Geld der Welt" von Christopher Plummer ersetzt. Diese Neubesetzung stellte sich als Glücksfall heraus.

Der durch seine Rolle in der Netflix-Serie "House of Cards" bekannte gewordene Reg E. Cathey, ist im Alter von 59 Jahren auf Grund seiner Lungenkrebs-Erkrankung verstorben.

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Kevin Spacey beendete Netflix jegliche Zusammenarbeit mit dem Serienstar. Dieser Schritt könnte dem Streamingdienst einen Schaden in Millionenhöhe eingehandelt haben!

Der Trend begann im Fernsehen und eroberte von dort aus die Fitnessstudios und Wohnzimmer: Indoor Rowing ist das neue Spinning. Zu Recht - denn Rudern ist ein effektives und ...

"House of Cards" bekommt eine sechste und finale Staffel. Allerdings wird Hauptdarsteller Kevin Spacey nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe nicht mehr dabei sein.

Wie soll es ohne Kevin Spacey in der Erfolgsserie "House of Cards" weitergehen? Zur Zeit wissen das anscheinend nicht einmal die Drehbuchautoren.

Die Vorwürfe der sexuellen Übergriffe gegen Kevin Spacey haben weitere Konsequenzen: Regisseur Ridley Scott will alles Spacey-Szenen aus seinem neuen Kinofilm schneiden. Ein andere Schauspieler soll ihn nun ersetzen. Für den 58 Jahre alten Oscarpreisträger scheint die Karriere damit am Ende.