Johnny Cash

Johnny Cash ‐ Steckbrief

Name Johnny Cash
Beruf Sänger, Komponist, Instrumentalmusiker, Produzent, Entertainer, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Kingsland / Arkansas (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 190 cm
Gewicht 113 kg
Familienstand verwitwet
Geschlecht männlich
Sterbetag
Sterbeort Nashville / Tennessee (USA)

Johnny Cash ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Johnny Cash war ein berühmter US-amerikanischer Countrysänger und Songwriter.

Als Sänger gefeiert, als Mensch zerrissen – Johnny Cash lernte Licht und Schatten des Lebens kennen. Der Schmerz, der sich hinter dem "Mann in Schwarz" verbarg, begründete sich in Johnny Cashs Kindheit: Sein älterer Bruder Jack verletzte sich 1941 beim Arbeiten mit einer Kreissäge tödlich. Diesen Verlust sollte der Sänger Zeit seines Lebens nicht überwinden.

Die erste Gitarre hielt Johnny Cash, der am 26. Februar 1932 in Kingsland, Arkansas zur Welt kam, mit zehn Jahren in der Hand – ein Geschenk seiner Mutter. Danach legte er sie nicht mehr aus der Hand.

Nach Stationen bei der Air Force und als Vertreter von Elektrogeräten in Tennessee konnte der Sänger schließlich die Chefs von Sun Records von sich überzeugen. Mit "Cry! Cry! Cry!" landete er 1955 seinen ersten Hit und durfte im Vorprogramm von Elvis Presley erste große Bühnenluft schnuppern.

Seine nächsten Veröffentlichungen "Folsom Prison Blues" und "I Walk The Line" hievten ihn bereits auf Augenhöhe mit anderen Musikgrößen wie Carl Perkins oder Jerry Lewis. Mit ihnen und auch Presley erfolgten 1956 die legendären "Sun Session"-Aufnahmen.

Im selben Jahr verliebte sich Cash in die Sängerin June Carter – eine komplizierte Liebe, da beide zu diesem Zeitpunkt noch mit anderen Partnern verheiratet waren.

Beruflich folgten endlose Tourneen, deren Belastung der Sänger mit Tabletten und Alkohol zu kompensieren begann. Neben Welthits wie "Ring of Fire" 1963 füllten sein Leben von nun an auch etliche Skandale.

June Carter war es schließlich, die dem Sänger durch den Entzug half – und es ihm somit ermöglichte, dass er am 13. Januar 1968 mit seinem Auftritt vor den Insassen des Folsom State Prison Musikgeschichte schrieb. Später folgte ein weiterer Auftritt im San Quentin State Prison.

Nach der Hochzeit der beiden im März 1968 erlebten June Carter und Johnny Cash 35 Ehejahre und bekamen einen Sohn. June starb im Mai 2003 mit 73 Jahren infolge einer Herzklappenoperation. Cash selbst, der seit 1997 an der Nervenkrankheit Neuropathie, ausgelöst durch Diabetes, litt, folgte ihr nur vier Monate später. Am 12. September 2003 starb der Musiker an Lungenversagen. Er und June wurden in Hendersonville im US-Bundesstaat Tennessee begraben.

Mit etwa 500 geschriebenen Songs, deren Texte häufig ungewohnt kritisch und unkonventionell anmuteten, mehr als 50 Millionen verkauften Tonträgern und 13 gewonnenen Grammy Awards gehört Johnny Cash heute zu den erfolgreichsten und legendärsten Musikern der Geschichte.

Sein Leben wurde bereits 2005 von Regisseur James Mangold unter dem Titel "Walk The Line" für Hollywood verfilmt. In den Hauptrollen von Cash und seiner Frau June Carter sind Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon zu sehen. Letztere gewann für ihre Darstellung sogar den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin".

Johnny Cash ‐ alle News

Frankfurt-Tatort

Warum steht am Ende des Vorspanns "Für Hannelore Elsner"? 5 Fragen zum "Tatort"

von Iris Alanyali
Wirtschaft

Kult-Gitarrenbauer Gibson in Geldnot

Musik

Johnny Cashs Tochter Rosanne forder ihre Kollegen auf, die Waffenlobby zu stoppen

Stars & Prominente

Gunter Gabriel: Neue Details über den Tod des Sängers

Musik

Gunter Gabriel ist tot: Sänger verstirbt nach Treppensturz in Hannover

Wissen

Das Jahr 2016 aus Sicht der Wissenschaft

Wissen

Schwarze Vogelspinne nach Johnny Cash benannt

Unterhaltung

Vogelspinne nach Johnny Cash benannt

Beauty & Lifestyle

Rockabilly-Frisuren 2016: Trendlooks zum Nachstylen

Dschungelcamp 2020

Dschungelcamp 2016: Menderes Bagci beichtet, Thorsten Legat prollt auf

von Andreas Maciejewski
Dschungelcamp 2020

Dschungelcamp 2016: Jungfrau-Beichte von Menderes Bagci, Sophia Wollersheim gewinnt Prüfung

von Andreas Maciejewski
TV, Film & Streaming

Die Woche im TV: Das sollten Sie nicht verpassen

von Mathias Ottmann
TV, Film & Streaming

Welche Promis sollen ins "Big Brother"-Haus?