George Lucas

George Lucas ‐ Steckbrief

Name George Lucas
Beruf Regisseur, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Modesto / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 170 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerCatherine Zeta-Jones
Augenfarbe braun
Links www.lucasarts.com

George Lucas ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Mit "Star Wars" und "Indiana Jones" schreibt George Lucas Filmgeschichte. Dass der Regisseur nicht wie geplant Rennfahrer wird, ist auf einen Unfall zurückzuführen.

Unter dem Namen George Walton Lucas Jr. kommt der spätere Kultregisseur als Sohn eines Schreibwarenhändlers in Kalifornien zur Welt. In seiner Jugend ist George Lucas begeisterter Rennfahrer. Doch nach einem schweren Unfall, bei dem er sich eine Lungenquetschung zuzieht, verliert es das Interesse am Autosport. Am College studiert George Lucas Literatur, Anthropologie und Soziologie. Schon in dieser Zeit dreht er erste Filme mit einer 8-mm-Kamera. An der "USC School of Cinematic Arts" studiert George Lucas anschließend Film. Dort lernt er unter anderem den Regisseur Steven Spielberg kennen. Schon während seiner Studienzeit entsteht der Kurzfilm "THX 1138:4EB", aus dem George Lucas 1971 seinen ersten Film in Spielfilmlänge namens "THX 1138" entwickelt.

George Lucas ist einer der Pioniere im Bereich der Filmtechnik. Mit seinem eigenen Studio "Industrial Light und Magic" produziert er die Special Effects für seine Filme. Zusammen mit dem Regisseur Francis Ford Coppola gründet George Lucas das unabhängige Filmstudio "American Zoetrope", um losgelöst von Hollywoods Zwängen arbeiten zu können. Mit seiner eigenen Produktionsfirma "Lucasfilm" dreht George Lucas den Film "American Graffiti". Sein erster "Star Wars"-Teil, "Krieg der Sterne", entsteht schon 1977 und wird der bis dahin erfolgreichste Film überhaupt. Für beide Filme wird George Lucas je für zwei "Oscars" nominiert. Erst 22 Jahre später entstehen die drei "Star Wars"-Prequels "Episode I bis III".

Ein weiteres Highlight unter den Filmen von George Lucas ist die "Indiana Jones"-Tetralogie mit Harrison Ford in der Hauptrolle. Das Drehbuch und die Produktion übernimmt Lucas selber, die Regie überlässt er allerdings Steven Spielberg. 2012 gibt der schüchterne Filmemacher bekannt, sich wieder kleineren Produktionen zuzuwenden. George Lucas kann seinem Steckbrief Preise für sein Lebenswerk des "American Film Institute" sowie der "Filmfestspiele in Venedig" hinzufügen. Der geschiedene Vater dreier Adoptivkinder verspricht, die Hälfte seines Vermögens zu spenden. Im Juni 2013 heiratet der Regisseur seine Freundin Mellody Hobson. Im Juli 2013 erhält George Lucas die "Medal of Arts" von Barack Obama. Im August 2013 wird George Lucas im Alter von 69 Jahren zum ersten Mal Vater. Es ist ein Mädchen und trägt den Namen Everest.

George Lucas ‐ alle News

Das wissen wir über "Star Wars: The Rise of Skywalker", der im Dezember in die Kinos kommt.

Chewbacca-Schauspieler Peter Mayhew verstirbt mit 74 Jahren.

Das US-Magazin "Forbes" hat zum Jahresende die Liste mit den zehn reichsten US-Promis 2018 veröffentlicht. Platz eins überrascht.

Filmproduzent Gary Kurtz löste mit Regisseur George Lucas 1977 den "Star Wars"-Hype aus. Nun ist er im Alter von 78 Jahren verstorben. Ehemalige Weggefährten kondolieren der Familie.

Hollywood liebt Sevilla, Flamenco-Fans sowieso. Jetzt feiert Andalusiens Hauptstadt auch noch den 400. Geburtstag des großen Barock-Malers Murillo. Lonely Planet kürte Sevilla ...

Einen so hohen Preis hat nicht einmal das Auktionshaus erwartet: Ein aus Originalteilen zusammengeschraubter R2D2 wechselt für fast 3 Millionen Dollar den Besitzer.

In ihrer Rolle als Prinzessin Leia verhalf Carrie Fisher dem "Star Wars"-Epos zum Kultstatus. Ihr plötzlicher Tod lässt Angehörige und Fans fassungslos zurück. Für den letzten ...

Hollywood war Carrie Fishers Leben. Sie wurde in der Filmmetropole als Tochter von Promis geboren - und schon mit 20 zum Star. Fisher spielte in mehr als 40 Filmen mit, kämpfte ...

Seit Jahrzehnten zeigen uns Filme und Serien wie Star Wars, Alien oder Star Trek die größten Technik-Wunder. Nun wollen wir wissen: Wie realistisch ist die Entwicklung von Lichtschwert, Todesstern und Co. heutzutage eigentlich? Unser Faktencheck mit dem Physiker Dr. Sascha Vogel.

Vom reifen Han Solo zum ergrauten Indiana Jones: Harrison Ford wird seinen 77. Geburtstag gerade hinter sich haben, wenn Steven Spielbergs "Indiana Jones 5" in die Kinos kommt. ...

Der Kassenschlager "Star Wars: Das Erwachen der Macht" hat ein vernichtendes Urteil von seinem wohl wichtigsten Kritiker erhalten....

Am Donnerstag startet "Star Wars VII: Das Erwachen der Macht", die lang ersehnte Fortsetzung der größten Weltraum-Saga. Wir durften das Werk von Regisseur J.J. Abrams schon sehen und verraten Ihnen - garantiert spoilerfrei! - warum er nicht nur für Star-Wars-Fans ein Muss ist.

Wie sich das wohl auf die Popularität des unbeliebtesten "Star Wars"-Charakters ausgewirkt hätte? Jar-Jar-Binks-Schauspieler Ahmed Best sagte jetzt, dass niemand geringerer als der "King of Pop" Michael Jackson scharf auf seine Rolle war.

"May the fourth be with you!" Heute ist "Star Wars"-Tag - und kann es einen besseren Anlass geben, um sich noch mal ins Gedächtnis zu rufen, dass in diesem Jahr eine der größten Kino-Sagas ihre Fortsetzung findet? Dass "Episode VII - Die Macht erwacht" ziemlich opulent und großartig wird, konnte man schon den Trailern entnehmen. Aber was ist darüber hinaus noch bekannt?

Ein eigener Feiertag, eine eigene Religion und Strahlkraft in fast jedes Land der Erde: Nur wenige Marken haben es zu einem zu durchschlagenden Erfolg gebracht wie das Star-Wars Universum.

George Lucas, Schöpfer des "Star Wars"-Universums und der "Indiana Jones"-Filme hat am 14. Mai seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren dem Filmemacher und wollen von Ihnen wissen: Welche von George Lucas erfundene Figur mögen Sie am liebsten?

Der kleinen Everest Hobson Lucas wird der Satz "Ich bin dein Vater" in Zukunft wohl nicht nur aus den "Star Wars"-Filmen bekannt sein. George Lucas, der Schöpfer der Science-Fiction-Reihe, ist mit 69 Jahren zum ersten Mal Vater einer Tochter geworden.

Die Freude der eingefleischten "Star Wars"-Fangemeinde dürfte sich in Grenzen halten: Der Disney-Konzern kauft das Filmstudio Lucasfilm auf. Somit werden alle künftigen Filme der Reihe nun im Zeichen des Märchenschlosses stehen. Ebenfalls betroffen ist die "Indiana Jones"-Serie.

Eingefleischte Star-Wars-Fans dürften bei dieser Nachricht alle Lichtschwerter zu Hause liegen lassen und sich aufmachen nach Südtunesien. Denn Gäste können dort nächtigen, wo einst Teile der legendären Science-Fiction-Filme gedreht wurden.