Chris Töpperwien

Chris Töpperwien ‐ Steckbrief

Name Chris Töpperwien
Bürgerlicher Name Christian Töpperwien
Beruf Unternehmer, Gastronom
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Neuss
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun
Links Instagram-Profil von Chris Töpperwien

Chris Töpperwien ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Chris Töpperwien wird am 26. Februar 1974 in Neuss geboren und ist in Deutschland vor allem als Currywurstmann durch seine Teilnahme bei der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland!" bekannt. Das Imbiss-Geschäft scheint ihm im Blut zu liegen, denn Töpperwien hilft bereits in jungen Jahren im Imbiss seines Onkels aus und leitet später sogar eine seiner Filialen in Köln. 1996 schließt er dennoch erfolgreich eine Ausbildung als Bürokaufmann ab. Sieben Jahre später gründet er eine Werbeagentur, 2011 entscheidet er sich schließlich in die USA auszuwandern. Anfänglich versucht er sich mit dem Schmucklabel "Silverangels" eine Existenz aufzubauen. Das Label existiert zwar noch, doch Töpperwien schwenkt schnell um und kreiert den "Nr. 1 Currywurst Truck", um den Amerikanern in Los Angeles die deutsche Currywurst nahezubringen. Mit Erfolg!

Nachdem er in einer Reportage im Frühstücksfernsehen zu sehen war, wird VOX auf ihn aufmerksam und macht ihn zu einem der Protagonisten bei "Goodbye Deutschland!". Seitdem kennt nahezu jeder in Deutschland Chris Töpperwien als den Currywurstmann. In der Doku-Show macht er sogar seiner damaligen Freundin Magdalèna Kalley einen Antrag – den sie tränenreich annahm. Im Mai 2014 heiratete das Paar. Es ist bereits die zweite Ehe von Töpperwien.

Schlagzeilen macht der Unternehmer 2016, als er von seinen Investoren des Betrugs beschuldigt wird. Beim Aufbau seines Franchise-Imperiums "Wurst City" soll er gefälschte Anteile verkauft haben. Töpperwien bestreitet dies bis heute. Die Vorwürfe werden schließlich fallen gelassen, hinterlassen jedoch ihre Spuren. Töpperwien leidet zu dieser Zeit laut eigener Aussage an Depressionen.

Dennoch nimmt er 2016 mit seiner Frau an der RTL-Show "Sommerhaus der Stars" teil, wo sie den dritten Platz belegen. Töpperwien ist außerdem in zahlreichen anderen TV-Sendungen wie "Taff", "Abenteuer Leben" oder "Punkt 12" zu sehen.

Im September 2018 verkünden Töpperwien und seine Frau überraschend ihre Trennung über ihre sozialen Netzwerke. Im Dezember 2018 wird bekannt, dass Töpperwien 2019 am RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star, Holt mich hier raus" teilnehmen wird.

Chris Töpperwien ‐ alle News

Wer hätte das nach den ersten Tagen des Dschungelcamps gedacht: Chris Töpperwien und Bastian Yotta sitzen einträchtig am Lagerfeuer und plaudern wie alte Freunde über die Siegchancen ihrer Mitcamper. Dabei wird deutlich, dass der ganze Streit doch noch nicht ganz vergessen ist.

Zum fünften Mal haben die Zuschauer an Tag zwölf einen Promi aus dem Dschungelcamp gewählt. Dieses Mal trifft es Leila Lowfire. Traurig ist die 26-Jährige über ihren Rauswurf allerdings nicht. Im Interview mit unserer Redaktion erzählt sie, warum sie überhaupt in den Dschungel wollte und ob der Streit zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien die Stimmung im Camp drückt. 

Nach der großen Aussprache haben sich im Dschungelcamp alle wieder lieb? Weit gefehlt! Zwar mag Bastian Yotta seinen Streit mit Chris Töpperwien beigelegt haben, doch dabei hat er es sich mit Evelyn Burdecki verscherzt. Er hat sie nicht nur massiv enttäuscht, sie hatte sogar Angst vor ihm.

In der vergangenen Nacht geschah im Dschungelcamp ein kleines Wunder: Bastian Yotta und Chris Töpperwien haben ihren Streit beigelegt. Haben sich jetzt alle wieder lieb? Natürlich nicht: Chris ist stinksauer – doch seine Wut richtet sich nicht gegen Bastian Yotta.

An Tag elf bei der nächtlichen Schatzsuche geschieht ein kleines Wunder: Bastian Yotta und Chris Töpperwien - bis dahin erbitterte Erzfeinde - legen ihren Streit bei. 

Ist das schon der Lagerkoller? An Tag elf des Dschungelcamps nehmen sich die Bewohner ordentlich ins Kreuzverhör. Das Thema: Beauty-OPs. Dabei kommt vor allem Evelyn ganz schön ins Straucheln.

Bastian Yotta lässt sich an Tag elf erneut über seinen Intimfeind Chris Töpperwien aus. Doch der hat im Gegenzug ebenfalls wenig Schmeichelhaftes über seinen Dschungelantipoden zu berichten.

Tag zehn im Dschungel: Während sich so gut wie alle Campbewohner über die Briefe aus der Heimat freuen, zeigt sich eine sichtlich enttäuscht. Doreen Dietel hat auf die Nachricht eines ganz bestimmten Mannes gewartet.

Dschungelcamp 2019: Was passiert im RTL-Regenwald? Hier erfahren Sie alles, was Sie zu IBES wissen müssen.

Mit deutlichen Worten erklärt Yotta, worum es in dem Streit mit Chris Töpperwien eigentlich geht.

Bastian Yotta und Chris Töpperwien werden in diesem Dschungelleben keine Freunde mehr. Trotz Mini-Intervention von Domenico und Felix gibt es keine Annäherung zwischen den Streithähnen, vielmehr wird eine neue Eskalationsstufe erreicht. Dafür erfährt der Zuschauer, worum es in dem Streit eigentlich geht.

Das diesjährige Dschungelcamp ist wohl eine der spannendsten Staffeln der letzten Jahre: zwei erbitterte Feinde, ein Ex-Pärchen, aufbrausende Rentner und ein Buhmann. Zur Halbzeit haben wir Ex-Dschungelcamper Daniele Negroni eingeladen, um mit ihm über die Kandidaten und ihre Streitereien zu sprechen. Heulsuse Gisele Oppermann nimmt er dabei überraschend in Schutz.

Ziemlich genau die Hälfte des Dschungelcamps ist vorbei. Während einige Kandidaten überraschen, ist von anderen wenig zu sehen. Zeit für ein Zwischenfazit.

Ein Thema kocht jedes Jahr bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" hoch: das Dschungel-Klo. Nun ist Chris Töpperwien deswegen der Kragen geplatzt.

Im Dschungelcamp schilder Bastian Yotta schildert die Umstände seiner Festnahme in Frankfurt im vergangenen Dezember. Doch Chris Töpperwien hat am Wahrheitsgehalt seiner Geschichte etwas auszusetzten.

Fans von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" staunen am Mittwochabend nicht schlecht: Immerhin verteidigt ausgerechnet Chris Töpperwien seinen selbsternannten Erzfeind Bastian Yotta. Werden die beiden am Ende noch ziemlich beste Erzfreunde?

Gisele Oppermann kann es einfach nicht lassen. Auch am fünften Tag im Camp verweigert die Ex-GNTM-Kandidatin die Dschungelprüfung, die sie mit Bastian Yotta antreten soll. Der ist von dem Rückzieher der notorischen Heulsuse alles andere als erfreut.

Das Dschungelcamp auf RTL liefert nicht nur Gesprächs-, sondern auch Twitter-Stoff: Ob Gisele Oppermanns mit ihren Schrei- und Heulanfällen, Evelyn Burdecki und ihr Sprachtalent oder Bastian Yotta und sein Morgenritual - in den sozialen Netzwerken bekommen die Kandidaten ihr Fett weg. Eine Auswahl der lustigsten Posts.

Nach dem ganzen Drama und Zoff wurde an Tag fünf im Dschungel ein völlig neues Thema ausgerollt: das erste Mal. Dabei hat vor allem Evelyn Burdecki ihre Mitcamper ganz schön zum Lachen gebracht.

Was ist zwischen Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco los?

An Tag vier ist der Dschungelgott den Campern endlich wohlgesonnen: Nicht nur die Dschungelprüfung bringt viele Sterne und damit Essen ein, auch die Schatzsuche verläuft erfolgreich. Der Preis: Eine Zitrone! Aber warum ausgerechnet eine Zitrone? Ein Sprecher von RTL hat es uns verraten.

Chris Töpperwien und Felix van Deventer gehen auf Schatzsuche. Der Preis: eine Zitrone.

Bastian Yotta legt im Dschungelcamp seine Lebensbeichte ab. Bevor der angebliche Selfmade-Millionär in die USA auswanderte, war er psychisch und finanziell am Boden. Der Gedanke an die Serie "Baywatch" habe ihn aber gerettet.

Jetzt kracht's im Dschungelcamp 2019: Nicht nur die Dauerfehde Chris Töpperwien gegen Bastian Yotta nimmt weiter Fahrt auf - gestreckte Mittelfinger inklusive. Die beiden machen sich auch bei den anderen Kandidaten unbeliebt.

Currywurstmann vs. Energy-Yotta: Die Nerven liegen blank.